Quartier V/1 - KIB Projekt GmbH (im Bau)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Quartier V/1 - KIB Projekt GmbH (im Bau)

      Bin beim googlen gerade darauf gestoßen...nicht mehr lange und wir werden erfahren...was uns neben dem wunderschönen Köhlerschen Haus erwartet...oder vielleicht auch nicht...siehe allgemein beliebt gewordene Gemeinniskrämerei und Vertuschung, bis unausweichliche Tatsachen feststehen.

      baunetz.de/wettbewerbe/Neubau_…5637.html?infopage=578376

      Gruß DV
      "We live in the dreamtime-Nothing seems to last. Can you really plan a future, when you no longer have a past." Dead Can Dance - Amnesia

      "Why not reinventing something from the past, something combining, nature and art." Lebanon Hanover - Fall Industrial Wall
    • Re: Dresdner Bausituation II

      ...
      3. Beschreibung des Vorhabens
      Im Zuge der Projektentwicklung für das Quartier V am Neumarkt im historischen Zentrum von Dresden hat sich die KIB Projekt GmbH verpflichtet, für die Neubebauung des Quartiers V-1 einen Architekturwettbewerb durchzuführen.
      Ziel und Zweck des Wettbewerbs ist es, in diesem sensiblen Stadtbereich unter weitgehender Berücksichtigung der Grundstruktur der Leitbauten durch die Gestaltung zeitgemäßer Gebäude und deren Fassaden sowohl ein Stück Stadtreparatur zu bewerkstelligen, als auch ein betriebswirtschaftlich zukunftsweisendes Bauwerk zu generieren.

      Die KIB Projekt GmbH beabsichtigt, ein Gebäude mit einer Nutzungsmischung aus Handel, Gastronomie und Büros sowie Wohnungen zu errichten. Das Grundstück im Herzen der Altstadt Dresdens ist durch seine Lage direkt an den Individualverkehr angebunden. Es umfasst eine Fläche von 1.009 m2. Oberirdisch sind ca. 4.400 m2 Bruttogrundrissfläche zu realisieren. Die Neubebauung soll sich zeitgemäß in den umgebenden Kontext einfügen und einen wesentlichen Beitrag zur Verknüpfung der neu entstehenden „Altstadt“ und der existierenden „neuen Stadt“ des Wiederaufbaus der 1950er – 70er Jahre leisten.


      12. Geplanter Terminablauf

      Preisrichtervorbesprechung: 28.10.2008
      Veröffentlichung: 05.11.2008
      Bewerbungsende: 21.11.2008
      Auswahl und Auslosung Teilnehmer: 03.12.2008
      Versand der Auslobungsunterlagen: 04.12.2008
      Rückfragen an Ausloberin bis 10.12.2008
      Abgabe der Wettbewerbsarbeiten 20.02.2009
      Abgabe Modell 27.02.2009
      Preisgerichtssitzung (voraussichtlich) 02.03.2009
      Ausstellung (voraussichtlich) 03.03.-13.03.2009

      13. Preisgericht/Sachverständige

      Fachpreisrichter/innen
      Frau Prof. Johanne Nalbach, Gestaltungskommission, Freie Architektin, Berlin
      Herr Prof. Ivan Reimann, Freier Architekt, Berlin, Dresden
      Herr Oliver Stolzenberg, Freier Architekt, Dresden
      Herr Jörg Salmhofer, Freier Architekt, Braunschweig

      Vertreter/innen
      (Ständig anwesende stellvertretende Fachpreisrichter/innen)
      Frau Delia Bassin, Freie Architektin, Dresden
      Frau Katrin Tauber, Stadtplanungsamt Dresden
      Herr Prof. Matthias Höhne, Gestaltungskommission, Freier Architekt, Dresden

      Sachpreisrichter
      Herr Richard Minartz, Geschäftsführender Gesellschafter Unternehmensgruppe KIB
      Herr Kai M. Dreesbeimdiek, Geschäftsführer KIB Projekt GmbH
      Herr Patrick Schreiber, Stadtrat CDU Dresden

      Vertreter
      (Ständig anwesende stellvertretende Sachpreisrichter)
      Herr Hartmut Seifert, KIB Projekt GmbH, Projektmanagement
      Herr Dirk Peters, KIB Projekt GmbH, Projektmanagement
      Herr Klaus-Dieter Rentsch, Stadtrat CDU Dresden

      Sachverständige (ohne Stimmrecht)
      Frau Anja Heckmann, Stadtplanungsamt Dresden
      Herr Prof. Dr. Dr. h.c. Heinrich Magirius, Gestaltungskommission (angefragt)
      ...


      Also von Reko ist hier nirgends die Rede. Man ahnt nichts Gutes!
      APH - am Puls der Zeit
    • Re: Dresdner Bausituation II

      naja...wäre ja keine neue Meldung...würde ich nicht den Geschmack unserer unfähigen Komission kennen, könnte ich auch besser schlafen. Bisher waren meist auch Architekten dabei, die vernünftige Entwürfe einreichten, leider waren diese meist noch nicht einmal in der engeren Auswahl.

      Wenn es nach mir ginge...würde ich ja diese Herrschaften gerne ranlassen (siehe Link)...oder Trux oder Köckeritz

      Weise & Treuner | Architekten

      Alleine die Philosophie geht einem runter wie Öl....

      Gruß DV
      "We live in the dreamtime-Nothing seems to last. Can you really plan a future, when you no longer have a past." Dead Can Dance - Amnesia

      "Why not reinventing something from the past, something combining, nature and art." Lebanon Hanover - Fall Industrial Wall
    • Re: Dresdner Bausituation II

      Also eigentlich muss man sich nur das Preisgericht ansehen um zu wissen, was für ein Bau am Ende dabei herauskommt. Das Hotel Rampische Gasse lässt grüßen. Ich hoffe, dass das APH den nächsten Gau verhindern kann!

      Daher müssen wir das genau im Auge behalten. Diesmal darf die Vernebelungstaktik der Stadt nicht aufgehen! Daher müssen wir uns frühzeitig überlegen, wie wir den Investor wissen lassen, dass wir ein Auge auf das Projekt haben.
      APH - am Puls der Zeit
    • Quartier V/1 - KIB Projekt GmbH (auf Eis)

      Am Neumarkt entsteht das nächste Bauprojekt.

      Lage:


      Quelle: GHND

      Zum Quartier:

      In diesem Quartier befinden sich keine Leitbauten bzw. Leitfassaden. Das Quartier befindet sich zwischen dem Wohnblock an der Wildruffer Straße und der Frauenstraße. Flankiert wird es vom Köhlerschen Haus und dem Kulturpalast.

      Investor:
      KIB Projekt GmbH
      kib-projekt.de/


      Wenn man sich die Homepage betrachtet, vermutet man zunächst die totale Katastrophe. Dann ist mir aber dieser Bau aufgefallen:

      "Büro- und Geschäftshaus Irrerstraße
      Irrerstraße 17
      90403 Nürnberg

      Das Büro- und Geschäftshaus befindet sich in einer ruhigen Lage im westlichen Burgviertel innerhalb der Nürnberger Altstadt. Es stellt ein modernes Gebäude mit hoher Nutzungsflexibilität dar und fügt sich harmonisch in das Umfeld ein. Die Fassade ist in Naturstein, Metall und Glas gehalten.

      Aufgrund seiner Innenstadtlage verfügt der Standort über eine ausgezeichnete Infrastruktur. Zahlreiche gastronomische Einrichtungen und Geschäftes des täglichen Bedarfs sind fußläufig erreichbar."

      Quelle: KIB Projekt GmbH

      Hier ein Bild des Gebäudes in Nürnberg
      kib.ecore.net/images/stories/p…e/projekt_buero_irrer.jpg

      Falls dies ein Neubau ist - hier könnten die Freunde aus dem Nürnbergforum vielleicht Aufklärung verschaffen - können wir für Dresden vielleicht doch hoffen, dass dieses Quartier nicht völlig gegen die Wand gefahren wird. Der Ausschreibungstext lässt einen nicht gerade jubeln.


      ...
      3. Beschreibung des Vorhabens
      Im Zuge der Projektentwicklung für das Quartier V am Neumarkt im historischen Zentrum von Dresden hat sich die KIB Projekt GmbH verpflichtet, für die Neubebauung des Quartiers V-1 einen Architekturwettbewerb durchzuführen.
      Ziel und Zweck des Wettbewerbs ist es, in diesem sensiblen Stadtbereich unter weitgehender Berücksichtigung der Grundstruktur der Leitbauten durch die Gestaltung zeitgemäßer Gebäude und deren Fassaden sowohl ein Stück Stadtreparatur zu bewerkstelligen, als auch ein betriebswirtschaftlich zukunftsweisendes Bauwerk zu generieren.

      Die KIB Projekt GmbH beabsichtigt, ein Gebäude mit einer Nutzungsmischung aus Handel, Gastronomie und Büros sowie Wohnungen zu errichten. Das Grundstück im Herzen der Altstadt Dresdens ist durch seine Lage direkt an den Individualverkehr angebunden. Es umfasst eine Fläche von 1.009 m2. Oberirdisch sind ca. 4.400 m2 Bruttogrundrissfläche zu realisieren. Die Neubebauung soll sich zeitgemäß in den umgebenden Kontext einfügen und einen wesentlichen Beitrag zur Verknüpfung der neu entstehenden „Altstadt“ und der existierenden „neuen Stadt“ des Wiederaufbaus der 1950er – 70er Jahre leisten.


      12. Geplanter Terminablauf

      Preisrichtervorbesprechung: 28.10.2008
      Veröffentlichung: 05.11.2008
      Bewerbungsende: 21.11.2008
      Auswahl und Auslosung Teilnehmer: 03.12.2008
      Versand der Auslobungsunterlagen: 04.12.2008
      Rückfragen an Ausloberin bis 10.12.2008
      Abgabe der Wettbewerbsarbeiten 20.02.2009
      Abgabe Modell 27.02.2009
      Preisgerichtssitzung (voraussichtlich) 02.03.2009
      Ausstellung (voraussichtlich) 03.03.-13.03.2009

      13. Preisgericht/Sachverständige

      Fachpreisrichter/innen
      Frau Prof. Johanne Nalbach, Gestaltungskommission, Freie Architektin, Berlin
      Herr Prof. Ivan Reimann, Freier Architekt, Berlin, Dresden
      Herr Oliver Stolzenberg, Freier Architekt, Dresden
      Herr Jörg Salmhofer, Freier Architekt, Braunschweig

      Vertreter/innen
      (Ständig anwesende stellvertretende Fachpreisrichter/innen)
      Frau Delia Bassin, Freie Architektin, Dresden
      Frau Katrin Tauber, Stadtplanungsamt Dresden
      Herr Prof. Matthias Höhne, Gestaltungskommission, Freier Architekt, Dresden

      Sachpreisrichter
      Herr Richard Minartz, Geschäftsführender Gesellschafter Unternehmensgruppe KIB
      Herr Kai M. Dreesbeimdiek, Geschäftsführer KIB Projekt GmbH
      Herr Patrick Schreiber, Stadtrat CDU Dresden

      Vertreter
      (Ständig anwesende stellvertretende Sachpreisrichter)
      Herr Hartmut Seifert, KIB Projekt GmbH, Projektmanagement
      Herr Dirk Peters, KIB Projekt GmbH, Projektmanagement
      Herr Klaus-Dieter Rentsch, Stadtrat CDU Dresden

      Sachverständige (ohne Stimmrecht)
      Frau Anja Heckmann, Stadtplanungsamt Dresden
      Herr Prof. Dr. Dr. h.c. Heinrich Magirius, Gestaltungskommission (angefragt)
      ...


      Quelle: baunetz.de/wettbewerbe/Neubau_…5637.html?infopage=578376
      APH - am Puls der Zeit
    • Re: Quartier V-1 - KIB Projekt GmbH

      Ich bin nicht all zu optimistisch. Wenn man sich die Seiten der Fachpreisrichter-Architekten mal anschaut sind es allesamt Freunde der Schachtelhäuser. Ich glaube kaum dass dort ein historisierender Bau eine Chance hat. Und selbst wenn, dann muss es immer noch an der Verunstaltungskommission vorbei.
    • Re: Quartier V-1 - KIB Projekt GmbH

      Danke für die Eröffnung dieses neuen Stranges. Das Nürnberger Beispiel wäre natürlich positiv für Dresden, jedoch darf die Rechnung nicht ohne den Wirt gemacht werden und der ist bekanntlich die Gestaltungskommission...ich befürchte, ja wir müssen aufgrund unserer Erfahrungen sogar davon ausgehen, dass wir dieses Quartier bald im Strang "Dresdner Bausünden" wiederfinden werden.
      "Lieber Gott, schütze uns vor Dreck und Schmutz,
      vor Feuer, Krieg und Denkmalschutz!"
    • Re: Quartier V-1 - KIB Projekt GmbH

      Wissen.de ..Du gefällst mir...genau dieses positive Beispiel habe ich eben entdeckt und wollte es schon posten...*g*

      Zwei Kluge ein Prinzip :D

      Naja..aber Nürnberg ist nicht Dresden...dort ist man vielleicht kompetenter

      Gruß DV
      "We live in the dreamtime-Nothing seems to last. Can you really plan a future, when you no longer have a past." Dead Can Dance - Amnesia

      "Why not reinventing something from the past, something combining, nature and art." Lebanon Hanover - Fall Industrial Wall
    • Re: Quartier V-1 - KIB Projekt GmbH

      Hallo,

      ich lese hier immer Gestaltungskommission. War es nicht so, dass die Gestlatungskommission sich zwar gern machtvoll vor dem Bauherren \ Investor aufbaut aber im Endeffekt null Befugnisse ihm gegenüber bzw. seinem Vorhaben besitzt ? Also alles nur reine Show ist - von wegen- lasst uns gegenüber dem Bauherren \ Investor als einflussreiche, kompetente Expertenkommission dastehen, um darüber hinweckzutäuschen, dass man gar nichts zu sagen hat.

      Adios,xFlipx
    • Re: Quartier V-1 - KIB Projekt GmbH

      Das gezeigte Gebäude ist zwar inmitten der Nürnberger Tristesse einigermaßen erfreulich, von der Qualität her für den Standort NM- Umgebung völlig unzureichend. Was will man hier mit einer derartig nichtssagenden Anpassungsarchitektur, vor allem, wenn gegen Süden nichts mehr kommt, woran man sich anpassen will?
      Wenn man wirklich Richtung Wilsdruffer Straße die bestehenden DDR -Strukturen behalten will, was m.E. ein schwerer Fehler ist, ist es unsinnig, in der Frauengasse den traditionellen Gassenverlauf beizubehalten. Was soll das - hin ist eben hin, und ein Respektabstand zum Köhlerschen Haus ist die einzige Lösung, die wenigstens das Bestehende nicht beeinträchtigt.
      Sich jedoch mit Bauten à la Büro Irrer zufrieden zu geben, kann für Architekturfreunde nicht angehen.
      ... dass jeder troglodytischen Lebensart, beruht sie nur fest in sich selbst, etwas schlechthin faszinierendes eignet, überhaupt für solche, die einen Ansatz dazu schon besitzen und mitbringen, der dann nur noch einer gewissen Entwicklung bedarf. (HvD)
    • Re: Quartier V-1 - KIB Projekt GmbH

      "xFlipx" schrieb:

      Hallo,

      ich lese hier immer Gestaltungskommission. War es nicht so, dass die Gestlatungskommission sich zwar gern machtvoll vor dem Bauherren \ Investor aufbaut aber im Endeffekt null Befugnisse ihm gegenüber bzw. seinem Vorhaben besitzt ? Also alles nur reine Show ist - von wegen- lasst uns gegenüber dem Bauherren \ Investor als einflussreiche, kompetente Expertenkommission dastehen, um darüber hinweckzutäuschen, dass man gar nichts zu sagen hat.


      Korrekt. Und dennoch hat sich die Baywobau beim Q III von der Gestaltungskommssion bevormunden lassen, aus welchen Gründen auch immer. Man weiß natürlich nicht, was im Kaufvertrag alles dringestanden hat. Vielleicht war ein Mitspracherecht der Kommission im Vertrag verankert.

      Naxch heutiger Rechtsprechung geht das bei einem normalen (= nicht europaweit ausgeschriebenen) Kaufvertrag nicht mehr. Man kann nur darauf hoffen, daß ein Investor zum Zug kommt, der nicht treudoof alles befolgt, was die Kommision sagt, sondern - im Rahmen des geltenden Baurechts - das baut, was er will.
    • Re: Quartier V-1 - KIB Projekt GmbH

      Ich habe bisher noch kein Foto von den Gebäuden gesehen, die vor '45 dort gestanden haben. Ich wäre dankbar, falls jemand ein Foto vom QV-1 von damals einstellen könnte. Oder sind davon gar keine alten Fotos überliefert?


      Direkte Bilder vom QV-1 habe ich leider nicht gefunden, vielleicht kennt jemand noch andere Foto-Quellen. Habe beim Bildindex nur Bilder von der Frauenstaße allgemein gefunden:




      [ Quelle: bildindex der Kunst und Architektur ]
      Der Bauende soll nicht herumtasten und versuchen. Was stehenbleiben soll, muß recht stehen und wo nicht für die Ewigkeit doch für geraume Zeit genügen. Man mag doch immer Fehler begehen, bauen darf man keine. (Johann Wolfgang von Goethe)
    • Re: Quartier V-1 - KIB Projekt GmbH

      "gerdsen" schrieb:

      Das letzte Bild zeigt nicht die Frauenstraße, sondern QIII 16/17 An der Frauenkirche, die reko für die Münchener Augustiner Brauerei.


      Schon geändert! :)
      Der Bauende soll nicht herumtasten und versuchen. Was stehenbleiben soll, muß recht stehen und wo nicht für die Ewigkeit doch für geraume Zeit genügen. Man mag doch immer Fehler begehen, bauen darf man keine. (Johann Wolfgang von Goethe)
    • Re: Quartier V-1 - KIB Projekt GmbH

      Nun ja, bei näherer Betrachtung: genau so mies wie der Rest von Nachkriegs-Nürnberg. So schlecht wurde nicht einmal bei Quartier I gebaut.
      ... dass jeder troglodytischen Lebensart, beruht sie nur fest in sich selbst, etwas schlechthin faszinierendes eignet, überhaupt für solche, die einen Ansatz dazu schon besitzen und mitbringen, der dann nur noch einer gewissen Entwicklung bedarf. (HvD)
    • Re: Quartier V-1 - KIB Projekt GmbH

      @ursus: äh...darf ich dich unter anderem an den "Pharaonentempel" erinnern...wo das Ontario drinne is?? Da lieber Irrerstraße Nürnberg...sorry, verstehe deine pauschale Aussage nicht....

      Gruß DV
      "We live in the dreamtime-Nothing seems to last. Can you really plan a future, when you no longer have a past." Dead Can Dance - Amnesia

      "Why not reinventing something from the past, something combining, nature and art." Lebanon Hanover - Fall Industrial Wall