• Man sollte eigenlich folgendes auch uberlegen: England war bis "the industrial revolution" hauptsachlich eine landlich gepragtes Gesellschaft. Grossere Stadten wie kontinetal Europa gab es hier nicht. City bedeutet halt nur oft Town mit eine grosse Dom. London und Edinburgh war da die grosse Ausnahmen.


    Die Arbeiter zog alle in die Stadten aber die Elite blieb auf dem Land. Es ist heute deutliche teurer auf dem Land zu wohnen als in jede andere Stadt ausser London. Die Banker ziehen jeden Wochenende zu Ihren Cottage und leben da ein Leben mit Jagd und Crickett. Die gleiche Prinzip ist es ja auch mit die Collgeges in Oxford. Die Unis war in Mittelalter gemacht fur die Landadel und jede College war ein Burg. DIe College sollte die Studenten schutzten von der feindselige und deutliche armere Stadtbevolkerung.


    Auf dem Land gibt es dem Geld weil die Reichen wollte nicht bei der Industrie wohnen. Da wohnten ja die Arbeiter. Schonheit ist ein England oft als dorflich und Landlich gedacht. Die Urbanes Kultur hat hier eine unterordende Bedeutung. Die Elite lebte von alles Industrielles und Urbanes, aber persohnlich mochte sie es nicht wirklich.


    The hymne Jerusalem (Text William Blake) ist hier eine gute Beispiel von diesen Konflikte: Die Moderne zerstort die schone Landschaft mit seine Satanische Fabriken.


    And did those feet in ancient time
    Walk upon England's mountains green:
    And was the holy Lamb of God,
    On England's pleasant pastures seen!


    And did the Countenance Divine,
    Shine forth upon our clouded hills?
    And was Jerusalem builded here,
    Among these dark Satanic Mills?


    Bring me my Bow of burning gold;
    Bring me my Arrows of desire:
    Bring me my Spear: O clouds unfold!
    Bring me my Chariot of fire!


    I will not cease from Mental Fight,
    Nor shall my Sword sleep in my hand:
    Till we have built Jerusalem,
    In England's green & pleasant Land


    Ein paar Bilder von mein Handy - Alles von Sussex - direkt um Brighton.























    Edited once, last by Johan ().

  • weiter in der Broad Street:


    hinter dieser Häuserzeile liegt das Trinity College



    Balliol College



    gegenüber die Einmündung zur Turl Street links der Komplex des Exeter College mit 'modernem' Studentenwohnheim':


    Turl Street (links das Exeter College Bildmitte Turm der Library des Lincoln College rechts wieder Exeter):


    Blick in die Ship Street:


    weiter Turl Street:



    Brasenose Lane:




    Innenhof des Lincoln College:





  • Danke für die vielen Ansichten, insbesondere auch aus den unbekannteren Straßen. Mir gefällt Oxford sehr. Wie generell etliche englische Städte, auch gerade die Dachlandschaften mit ihren Schornsteinen. Die Stadtsilhouette von Oxford ist schon sehr gewaltig. Aber es stimmt, die Bürgerhäuser sind irgendwie nirgendwo so interessant wie in D.


    Ein paar suboptimal eingescannte eigene Dias erlaube ich mir dazu zu stellen, sind vom Herbst 1991.

  • Ausblick von der University Church of St Mary the Virgin:

    High Street ostwärts



    Blickrichtung Süd über die High Street hinweg



    Blickrichtung NW, Brasenose College, St Michael



    Radcliffe Camera



    Blickrichtung NO, All Souls






    Turm der University Church of St Mary the Virgin


  • University Church of St Mary the Virgin




    All Souls



    Brasenose College



    Brasenose College, Front zur High Street

    Edited once, last by Markus ().

  • Oxford hat wirklich eine grossartige Dachlandschaft


    Nachste mal wenn ich da bin mache ich ein paar Fotos.

  • External Content twitter.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Schön ist das, was ohne Begriff allgemein gefällt.
    (Immanuel Kant)

  • Snork

    Changed the title of the thread from “Oxford - City of Dreaming Spires (GB) (Galerie)” to “Oxford”.
  • Danke für die vielen Ansichten, insbesondere auch aus den unbekannteren Straßen. Mir gefällt Oxford sehr. Wie generell etliche englische Städte, auch gerade die Dachlandschaften mit ihren Schornsteinen. Die Stadtsilhouette von Oxford ist schon sehr gewaltig. Aber es stimmt, die Bürgerhäuser sind irgendwie nirgendwo so interessant wie in D.


    Ein paar suboptimal eingescannte eigene Dias erlaube ich mir dazu zu stellen, sind vom Herbst 1991.

    Aber die Unigebäuden in Oxford ist wirklich atemberaubend schön.


    20 Catte St

    Google Maps
    Find local businesses, view maps and get driving directions in Google Maps.
    maps.app.goo.gl


    Turl St

    Google Maps
    Find local businesses, view maps and get driving directions in Google Maps.
    maps.app.goo.gl