Posts by johan v2

    Die Strasse endet im Suden mit Uhrenhaus und Lillienhoffska huset von 1670. Hier hört auch die historische Viertel auf und mutiert zu Medborgarplatsen. Hier gab ursprunglich schon eine sumpfartige See und acker. Medborgarplatsen und die sudliche Götgatan ist eine Zumutung.


    Die schöne Anfang oder Abschluss

    IMG_20200629_143438 IMG_20200629_143420 IMG_20200629_163619 IMG_20200629_200057


    Letzte Blick auf die sudliche Götgatan

    IMG_20200629_152133 IMG_20200629_152138


    Louis De Geers palats

    IMG_20200624_112200

    IMG_20190716_160347


    Jetzt Schluss mit Götgatan



    Jetzt gehen wir zuruck zum Götgatan - die Strasse ist ziemlich anspruchslos und hat was von Vorstadtcharachter. Aus irgendein Grund ist die Strasse sehr touristisch - es gibt aber deutlich schönere Strassen links und rechts.


    Hökens gata

    IMG_20200629_145049 IMG_20200629_145138 IMG_20200629_145123


    Götgatan

    IMG_20200629_143808 IMG_20200629_143929 IMG_20200629_164537

    IMG_20200629_151859 IMG_20200629_143618 IMG_20200629_143933 IMG_20200629_151642 IMG_20200629_143552

    Zuruck zum Rundgang dann - von Klevgränd gibt es eine Treppe hoch zum Mosebacke Torg - hatten wir schon fruher. Die Platz ist durch Feuer entstanden. Es ist eine gemutlichsten Plätzen der Stadt - hier gibts Theater, Cafe, Biergarten und Restaurants. Und wenig Touristen.


    IMG_20200629_145217 IMG_20200629_145224 IMG_20200629_145301 IMG_20200629_145239 IMG_20200629_145259 IMG_20200624_173046 IMG_20200624_111655 IMG_20200624_110922 IMG_20200624_110810 IMG_20200624_110720 IMG_20200624_110659 IMG_20200624_110553 IMG_20200624_110742 IMG_20190716_155648 IMG_20190716_155522 IMG_20190716_155559 IMG_20190716_155710

    Stockholm ist eine ziemlich unubersichtliche Stadt ohne eine klare Zentrum - die Innenstadt ist halt alles innerhalb die Zöllgrenzen. Man versuchte Vergeblich eine moderne Zentrum im Klara Viertel/Bahnhofviertel zu schaffen aber diese fuhrte eher zu Problemgegend. Vor dem Zweite Weltkrieg wohnte zirka 450000 Einwohner in Innenstadtbereich - heute ist nur 3500000


    Jeder Stadtteil hat jetzt seine eigene Zentrum mit centrale Plätzen. Södermalm hat am meisten Einwohner und auch dazu die meisten Zentren.


    Södermalm war zusammen mit Norrmalm die historische Vorstadt. Wir haben auch einiges hier zusammen entdeckt - heuten machen wir eine kleine Spaziergang zu Södermalms älteste Profanhaus - eine einfache Wohnhaus aus cirka 1590.


    Wir fingen kurz bei Stadtmuseum an.

    IMG_20200624_172657



    Stadtmuseum stammt aus 1680 und ist die grösste Samlung zu Stockholm Stadt.


    Stockholms_stadsmuseum_och_Ryssg%C3%A5rden_2009.jpg


    IMG_20200624_112512

    IMG_20200624_112454


    IMG_20200624_234635 IMG_20200624_234619

    Ich bin kein Dostojewski-Eperte, aber ich glaube, weder Wiesbaden noch Homburg oder Baden-Baden spiegeln exakt "Roulettenburg" wieder. Es ist eine Mischung seiner schlechten Erfahrungen aus allen dortigen Casinos. Meines Wissens entdeckte er jedoch zuerst hier in Baden-Baden das Glücksspiel für sich. Und hier hatte ihn später die Spielsucht mit am schlimmsten erwischt, sodass er 1867 sogar die Kleider seiner Ehefrau und die Eheringe verpfändete – sie verließen kurz darauf pleite die Stadt. Sein Roman "Der Spieler" hatte er im Jahr zuvor veröffentlicht. Dostojewskis damalige, eher ärmliche Herberge im Baden-Badener Bäderviertel wurde später durch einen Historismusbau ersetzt, an dessen Fassade eine Plakette an ihn erinnert, ebenso wie eine Bronze-Büste, die interessanterweise auf einem Buch mit dem Titel "Der Spieler" ruht. Eine weitere Dostojewski-Statue steht im nahen Rotenbachtal. Und eine weitere Info am Rande: In Baden-Baden hatten sich Dostojewski und Turgenew 1867 heftig zerstritten, letzterer übrigens deutlich betuchter mit einer eigenen Villenpalast im prachtvollen Loius-XIII.-Stil, der noch heute an der Fremersbergstraße steht

    Ich war als jungendliche tief von Dostojewskij beeinflusst. Ich hatte es auch damals in eine tiefgehende Biographie diese Theorie gelesen und es ist bei mir so seit dem geblieben. Auch weil viele seine Briefen stammen aus die Wiesbadenzeit habe ich es nicht wirklich hinterhergefragt. Aber du hast Recht Roulettenburg ist eigentlich genau so konkret wie Wisborg und der Spieler ist wie die meiste andere Dostojewskij Romanen sehr in die innere Vorstellungswelt verankert. Aber ohne uberzeugende Argumente habe ich mich trotzdem fur Wiesbaden entschieden :)

    In Schweden gibt es im Tat viele halbgare postmoderne Treppengiebel - fur mich ist die Ausfuhrung ein Witz.


    Die Fenster sind grausam - alles sieht billig aus. Reicht die historische Zitate die Mängeln aufzuwerten? Sind die Anklamer Model weiter als diese Beispiel?


    Postmoderne Treppengiebel in Trelleborg in 1990iger

    Screenshot_20200622_170335


    Treppengiebel in 1930iger

    IMG_20200620_203727

    Ja, Wiesbaden ist eine schöne Stadt.


    Leider ohne jegliche historische Substanz.

    Wiesbaden ist ein bisschen Unikat - ein Kurort die grosstadt ist.


    Fur mich hat Wiesbaden eine besondere historische Tiefe - dann als Schauplatz Fjodor Dostojewskis Roman Der Spieler. Wer die Stadt als RRoulettenburg kennst,

    hat halt eine andere Sicht auf der Stadt. Vielleicht liegt es an die Erzählungsteknik Dostojewskij aber ich wollte lange hinziehen.

    Die Fassade Königstraße 57 in Lübeck ist von 1906 - die Jahreszahl ist übrigens auch bei maximaler Vergrößerung auf dem Wikipedia-Bild zu erkennen.

    Der Fassadenwettbewerb war allerdings schon 1901.


    Ich möchte nicht unhöflich sein, aber ist das jetzt hier eigentlich ein Strang über Heimatschutz geworden oder können wir bitte langsam mal wieder zum eigentlichen Thema Anklam zurückkommen?

    Die Sinn mit meine Bilder war nur zu zeigen dass Altstadtgerecht nicht aufwendig sein muss. Meine gezeigte Bilder war damalige Sozialwohnungen. Die Argument war dass die Armut Anklam bessere Ergebnise verhindern muss.

    Hier gibt andere Beispiele von 1920 -1930 in Stockholm

    Seafront

    IMG_20191227_131434

    IMG_20191227_131440 IMG_20191227_131536 IMG_20191227_140808


    Gibt es auch Giebelhäuser in Heimatstil immer noch?

    Die Teufel sitzt im Details wie oft Zeitlos schreibst. Es sitzt im Fenster, Turen, Farbe und Wertigkeit die Ausfuhrung. Ich bin immer mehr und mehr dieser Ansicht. Ein paar Beispiele von jetzt zeigt diese Tugenden.


    IMG_20200622_100333 IMG_20200622_100515 IMG_20200622_100128 IMG_20200622_100120


    Uberlagt mal - es war fur derzeitige Arbeiterklasse