Posts by Spreetunnel

    Ich habe mir heute den Bau Kurfürstendamm 130, nachdem das Gerüst fast gänzlich gefallen ist, aus der Nähe angeschaut. An der Fassade wurde wohl außer einem neuen Anstrich nichts verändert, also nur der Neubau der Kuppel und der Dachausbau.


    Obwohl der Kurfürstendamm von Westen her bereits am Rathenauplatz beginnt ist dieses Gebäude hier, die 130, für mich der wahre Eingang zum Kurfürstendamm.


    So war es 2011:


    Berlin - Wilmersdorf


    so sah es heute aus:


    Berlin - Wilmersdorf


    Berlin - Wilmersdorf


    Berlin - Wilmersdorf


    Berlin - Wilmersdorf


    Berlin - Wilmersdorf


    Berlin - Wilmersdorf


    Berlin - Wilmersdorf


    Berlin - Wilmersdorf


    Berlin - Wilmersdorf


    Berlin - Wilmersdorf

    In einem der Nachbarforen habe ich gerade gelesen, dass in Zehlendorf an der Ecke Clayallee/Berliner Straße ein Gebäuderiegel abgerissen und diese Ecke neu bebaut wird:


    BZ


    So soll es werden:


    Projekt-Berliner-Straße-Zehlendorf.jpg


    (C) Tchoban & Voss

    In einem Artikel der Berliner Morgenpost, leider hinter der Bezahlschranke , wird ein Interview mit dem Bauherrn der ehemaligen Backfabrik abgedruckt. Wer einen Ausweis einer Bibliothek hat kann den Artikel aber lesen.


    Mottenpest


    In ihm verteidigt Herr Hargen Bartels seinen Plan hier ein historistisches Gebäude im Stil eines Mailänder Palazzos zu errichten und hofft, dass das Fitness-Center im flachen Holzbau bald umziehen kann, um mit den Bauarbeiten zu beginnen. Einige Beiträge früher auf dieser Seite war eine kleine Skizze von @Neusser dazu zu finden.


    An der Kreuzung Friedrichstraße 209 / Ecke Kochstraße steht dieser beeindruckende Bau aus der Phase des Berliner Jugendstils, leider nicht mehr vollständig. Vor kurzem standen hier noch Gerüste, waren auch Protestplakate wegen Verdrängung an der Fassade. Weiß jemand mehr?


    Ältere Aufnahme von 2014:


    Berlin - Friedrichstadt


    Ursprüngliches Aussehen mit Hotel 'Pariser Hof' um 1908:


    Berlin - Friedrichstadt

    An einer Brandmauer in der Berhardstraße in Berlin - Wilmerdorf wurde dieser Torso eines Wandgemäldes angebracht. Leider nur von der S-Bahn-Station Bundesplatz teilweise zu sehen.


    Ist vielleicht die Farbe ausgegangen oder hat das Geld für eine Fertigstellung gefehlt:wink:. Mal sehen!


    Berlin - Wilmersdorf

    Widmen wir uns nun dem bezaubernden kleinen Casino am Ufer der Havel. Von hier hat meinen einen unverbauten Blick auf div. Potsdamer Schönheiten von der Matrosenstation Kongsnaes bis zur Villa Jakob.


    Vor vielen Jahren habe ich das kleine Gebäude exakt vermessen und wollte es als Kopie auf Milos errichten lassen. Leider dauerte das Genehmigungsverfahren dann über zehn Jahre und da war ich dann schon zu alt, um noch Kredite zu erhalten. Hätte sich in der Lage meines Grundstücks phantastisch gemacht.


    Berlin - Wannsee


    Berlin - Wannsee


    Berlin - Wannsee


    Berlin - Wannsee


    Berlin - Wannsee


    Berlin - Wannsee


    Berlin - Wannsee


    Berlin - Wannsee


    Berlin - Wannsee


    Berlin - Wannsee


    Berlin - Wannsee


    Berlin - Wannsee




    Hier hatte ich mir die Kopie so gedacht. Jetzt, inkl. der Bebauung, gehört das Grundstück einem italienischen Arzt:


    Milos


    Das Meer liegt ca. 80m tiefer unterhalb des unteren Randes.

    Weiter gehts mit Teilen der Parkanlage:



    Die 'Kleine Neugierde':


    Berlin - Wannsee


    Berlin - Wannsee


    Berlin - Wannsee


    Die Skulptur der sich seit 1827 hier befindlichen so genannte Laitière, eine Bronzefigur des russischen Bildhauers Pavel Petrovitsch Sokolow, nach einer Fabel Lafontaines das Mädchen mit dem zerbrochenen Krug versinnbildlichend


    Berlin - Wannsee Berlin - Wannsee


    Weiter geht es zur 'Großen Neugierde', gelegen direkt am süd-östlichen Ecke des Parks, an der B1, vor der Glienicker Brücke:


    Berlin - Wannsee


    Berlin - Wannsee


    Berlin - Wannsee


    Berlin - Wannsee


    Blick von der Großen Neugierde zum Babelsberger Park:


    Berlin - Wannsee



    Schinkel-Bank mit Rauhreif:


    Berlin - Wannsee



    Blick über einen Teil des von Lenné geschaffenen Landschaftspark in Richtung Casino am Havelufer:


    Berlin - Wannsee



    Idyll von August Stüler mit einen kleinen Brunnen mit einer Glockenfontäne:


    Berlin - Wannsee

    Das mit dem "romantisches Gestaltungselement" glaube ich eher nicht. Der gestützte Baum gehört zu den ältesten von Glienicke, wahrscheinlich noch aus der Zeit des Dr. Mirow, der das erste Herrenhaus errichtete. Ich bin kein Botaniker, kenne mich also nicht mit Baumarten aus, aber vielleicht ist die ungewöhnlich Form der Äste typisch für diese Art. Es ist wohl eine Holländische Linde


    In Berlin gibt es einen Maulbeerbaum in einem Gelände der Frannzösischen Gemeinde an der Claire-Waldoff-Straße, wohl aus dem 18. Jh., der auch so gestützt wird.


    Berlin - Friedrich-Wilhelm-Stadt



    Hier mehr über den Baumbestand:


    Monumentale Bäume Schlosspark Glienicke in Wannsee