Posts by Harmonica

    Ich war heute kurz in der Stadt und habe ein paar Handy-Schnappschüsse mitgenommen. WDVS-Liebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten. Dennoch wirkt die Fassade des Chiapponischen Hauses ganz gefällig (zumindest mal keine "fifty shades of grey")





    Sorry, kann die Hochformatbilder auf die Schnelle nicht drehen...


    Sogar der Erker wird komplett verpackt. :kopfwand:







    Zum Schluss noch der Blick vom Hauptmannsturm auf den Neumarkt:


    Und die gleiche Ansicht vor ziemlich genau 10 Jahren (08/2008)


    Na gut, da man schon indirekt angesprochen wird, melde ich mich nach langer Zeit mal wieder. Ich hatte gestern zufällig meine alte Kamere dabei und dazu - was noch viel seltener ist - familienfrei und habe ein paar Fotos geschossen. Das Wetter war zwar perfekt, aber leider mit Gegenlicht beim QVI mit dem die alte Panasonic nicht so gut klar kommt.



    Wie das jetzt mit dem Bildereinstellen ins Forum läuft, habe ich auf die Schnelle nicht verstanden (extra anmelden bei SBD-Hoster?), daher hier der klassische Weg. Wenn das unpraktisch ist oder falsch dargestellt wird, kann das gern jemand korrigieren.



    Erstes Foto zeigt die Ansicht von der Schlossstraße rüber zur FK. Das ist momentan meine Lieblingsansicht vom Neumarktgebiet (die habe ich in der hervorragenden Galerie von wissen.de vermisst, daher hier). Bis auf das Johanneum sind sämtliche Gebäude jünger als 20 Jahre. Unfassbar, vor allem wenn man die Situation zuvor kennt.



    Ansichten vom Regimentshaus mit Belvedere:





    Eckgebäude zum NM. Das Eckgebäude und die NM-Front sind mit einer Plane eingepackt. Davor stehen Heizlüfter, die das Arbeiten bei den aktuellen Temperaturen ermöglichen sollen. Dennoch muss den Herren da oben ziemlich kalt gewesen sein.



    Blobel-Eck:



    Gaube vom USD-Gebäude. Mehr als die quadratische Form stören mich hier eher die vertikal gesprossten Fenster. Aber naja...


    Beide Gebäude zum NM stehen nicht in einer Flucht. Der USD-Bau ragt 1-2 Handbreit heraus.


    Ornament zur Frauenstraße:


    Verzierte Brüstung am KIB-Bau (farbiges Netz und schlechte Lichtverhältnisse, sorry).


    Blick vom Altmarkt mit der von Oktavian angesprochenen Sicht auf das Belvedere.

    Wurden hier schon die Visualisierungen des Bauschilds gepostet?



    und größer


    Wahrlich nicht der große Wurf und ob der undifferenzierten Fassade könnte der lange Riegel zu blockig und klobig wirken. Bedenkt man jedoch, was in Dresden sonst innerstädtisch geboten wird und man sich die Ergebnisse der Diplom(?)Arbeiten/Projektstudien Dresdner Architekturstudenten vor ein paar Jahren anschaut, so wirkt das Gebäude im Rahmen des Schürmann-Planes fast schon klassisch. Dazu kommt, dass glücklicherweise nicht die Fassade des Architekturbüros See Architekten realisiert wird, sondern eine von unseren Freunden Knerer&Lang, die hier weitaus weniger Anlass zu Kritik bietet als beim Hauptstraßenprojekt.
    Das ist uns erspart geblieben: http://archlab.de/projekte/oef…ostplatz_dresden_362.html

    Ich habe hier noch ein paar Ansichten von gestern. Sind allerdings nur mit dem Handy aufgenommen. Der Baufortschritt an der Rampischen wird sicherlich die meisten interessieren.







    Danke Erpel für die schönen Fotos. Ich hatte diesen Sommer ebenfalls Gelegenheit, mir SF anzusehen und habe es nicht bereut. Von der Stadt selbst habe ich relativ wenige Fotos gemacht, daher freue ich mich über die Galerie.


    Quote

    Abschließend die Transamerica pyramid von 1972, die vom Boden aus nicht vernünftig zu fotographieren ist.


    Man muss nur nach Alcatraz fahren und hat dieses wunderbare Panorama: 8)




    Oder hoch auf den Coit Tower:



    Leider hat man in den 70ern abseits des Finanzdistricts auf den Hügeln einige sehr unansehnliche Hochhäuser gebaut, die das Stadtbild beeinträchtigen (s.u.). Insgesamt ist SF sehr ansehlich und für jeden Westküsten-Urlauber durchaus zu empfehlen. Zudem liegt der unglaublich schöne Yosemite-Nationalpark quasi vor der Tür.









    Der Gründerzeitmarkt scheint ganz nett zu sein. Ich habe ihn nur gestreift, da er ziemlich überlaufen war und ich keine Lust hatte, mich mit Fahrrad durchzuschlängeln. Wrba ist sicher schon in der Spur... :zwinkern:







    In der SZ von heute zum Thema Hotelneubauten steht folgendes:


    Quote

    Die Firma Baywobau hält an den Plänen für das Schlosshotel fest. Bedingt durch die Finanzkrise waren die Geldgeber abgesprungen, sodass es zu Verzögerungen kam. „Die Schweizer Swissôtel-Gruppe hält uns die Treue. Auch, wenn noch nicht alle Verträge unterschrieben sind, beginnen wir jetzt mit vorbereitenden Arbeiten“, sagt der Baywobau-Dresden-Chef Berndt Dietze.


    Ganz durch ist die Sache wohl noch nicht. Hoffen wir, dass es keine weiteren Verzögerungen bei den Vertragsverhandlungen gibt.

    Die "Ausstellung" besteht aus ein paar Postern, die am Bauzaun zum Neumarkt zu hängen. Ich hatte eigentlich gehofft, ein Gästebuch vorzufinden, welches es dann natürlich nicht gab. Erklärt wird das Leitbautenkonzept, die Farbgestaltung am Neumarkt und die moderne Zwischenbebauung - natürlich in geschönten Bildern.

    Auf dem Gelände von der Nr.33 steht seit heute ein Aufsteller mit Visualisierungen des Projekts. Sorry für die grausige Handykameraqualität, aber ich hatte nix besseres zur Hand.




    Erfreulich: die 31 wird offenbar zur Salzgasse historisch/historisierend. Die anderen Gebäude zur Salzgasse immerhin kleinteilig. Ich kann damit leben und freue mich insgesamt auf das Vorhaben.

    Das übliche bla bla und nichts Konkretes (wie bei der SZ üblich) :blah:


    Sächsische Zeitung vom 09.04.09



    2 Bilder: Schsische Zeitung [online]