Posts by vegoh

    Liebes Forum!


    Ich möchte kurz den aktuellen Bauzustand an der Wallwitzburg umreißen.
    Leider ist seit letztem Jahr kaumnoch Zeit für Büroarbeit, da wir meistens auf der Baustelle sind. Aber es wird alles kontinuierlich abgearbeitet.


    Im Mai 2010 war Baubeginn an der Wallwitzburg. Erker und Turmzimmer entstehen wieder. Nach über 2 Jahren sammeln von Spenden konnten wir mit unserem nötigen Eigenanteil an der Maßnahme (ca. 10000 Euro) mit dem Bau beginnen. Weitere Förder: Lotto Toto, Stadtsparkasse Dessau. Gesamtsummer ca. 25000
    Fotos habe ich alle schon hochgeladen:
    http://www.facebook.com/pages/…83146095?v=photos&ref=sgm


    Es geht (rükwärts) vom einbauen der Balken über das Mauern des Erkers bis zum setzen des Dachstuhls.


    Nun haben wir Winterpause. Der Erker bleibt bis zum Wiederaufbau des Treppenturmes mit einer Blechtür abgesperrt, Das Turmzimmer wird ab April für kleine Feiern nutzbar sein.


    Wir müssen noch die Dielung fertigen und die Fenster werden im Februar eingesetzt. Dann muss das Dach noch gedeckt werden und der Erker verputzt. Danach wird evt noch die historische Beblechung der Plattform wieder entstehen. Dann müssen wir noch ca. 40000 Euro für den Treppentum an Spenden sammeln.


    Achso!!!

    Wer bei Facebook mitglied ist, den Bitte ich bei Interesse bei der Seite "Wallwitzburg" "Gefällt mir" anzuklicken! Danke!!



    Liebe Grüße


    Martin

    Hallo Heimdall,
    ich hätte das Gebäude saniert. So ein gesichtsloser Standard-Bau, in Turnhallenoptik, der da hin soll, kann doch wohl nicht das Maß der Dinge sein. Die Stadt ist arm ja. Der Invester aber scheinbar auch :)


    Grüße

    Warum schlechte Nachrichten??
    Gott sei dank wird das erst einmal nicht gebaut.


    Der Investor will den Kristallpalast abreißen!!!! Nur die vordere Fassade soll stehen bleiben.


    Da der Bürgermeister geschichtsinteressiert ist und aus haushaltsrechtlichen Gründen hat er sein VETO eingelegt.


    Freundliche Grüße


    vegoh

    Neues von der Wallwitzburg!


    Der Monat Dezember war im Bezug auf Spenden, die durch unsere Veranstaltungen und auf dem Konto eingingen, sehr erfolgreich. Morgen zu Silvester gibt es dann noch ein paar Spenden. Insgesamt liegen wir dann bei Anfang Dez bis Anfang Jan bei ca. 2100 in einem Monat!


    Damit sind alle BAR-Mittel des Vereins für das Vorhaben (Baubeginn April) gesichert. Gespräche mit der Denkmalpflege gibt es in ein paar Tagen, ebenfalls soll die BV für den Pachtvertrag in ein paar Tagen auf den Weg gebracht werden.



    Grüße :boese:

    HUhu!


    Was denn für akuelle Erfordernisse?


    Der Verein und der Investor sind bisher so die einzigen, die meinen ein solches Veranstaltungszentrum werde gebraucht :))
    Und dieses könnte man auch problemlos im aktuellen Saal unterbringen.


    Es müsste halt nen neues Dach drauf..


    :o)


    Also aus städtebaulicher Sicht, da so eine 0815-Halle hinzuklatschen?! Schrecklich


    :)



    Dieser Verein ist ein Lobby-Verein u.a. aus Firmen, die sich Aufträge an dem Gebäude erhoffen.


    Und das sie diese Fassade erhalten "wollen" schreibt der Verein auch, aber im gleichen Absatz, dass die Fassade so stark geschädigt sei, dass man sie vermutlich abreißen und neu errichten müsse.


    Ich schüttle nur den Kopf.



    Ich seh es so kommen:


    Der historische Saal wird abgerissen und dann wird das Gelände eine Baulücke bleiben.

    Hallo,


    also erst einmal zum Kristallpalast:


    Hier soll der komplette alte Kristallpalast abgerissen werden (!) Ich empfehle allen, die diesen nocheinmal besichtigen wollen, dass jetzt zu tun. Dazu kann man sich an den Verein wenden (Google). Außerdem steht hinter dem Stromverteiler an der Ausfahrt der Tiefgarage der Zaun offen.


    Es ist noch nicht einmal sicher ob die denkmalgeschützte Fassade erhalten bleibt, bzw. in ihrer alten Schönheit (Mittelrisalit) wiederentsteht (!)



    Zum Schloßplatz:


    Ich finde es einfach nur noch peinlich, was hier passiert, das viele Geld was für diese neue Kulturhaus/Tourisinfo/Infozentrum, was auch immer dort bereitstehen wird (Wann auch immer) wäre mit Sicherheit genug um Buden, Gasthof mit Orangerie wieder zu errichten.


    In jeder anderen Stadt hätte man es gemacht, aber nein, wir sind ja "Bauhaus". Schrecklich. Wobei ich die Umbenennung der Stadt in "Bauhausstadt Dessau" befürworte.
    Aber ich finde es schade, hier anstelle von gesichtslosen Platten bzw. sozialistischer Leere wieder etwas gesichtloses "hinzuklatschen"


    Ich überlege momentan einen Verein zur Reko das Schloßplatzensembles zu gründen...Da jetzt wo das eine Gebäude überflüssig wird (ehem. Orangerie) dort die Möglichkeit einer Reko des Wallensteingasthofes entsteht.
    nen Verein gabs/gibts da schon mal, aber der ist wohl eingeschlafen?!


    Hierfür suche ich (idealistische ODER finanzkräftige) Mitstreiter, diese melden sich bitte bei mir unter Tel. 0340 8592637 für das weitere Vorgehen


    EDIT:


    Und diese Rederei bzgl. RSL Kranbahn ist ohne Worte.


    Ich will auch eine Kranbahn in meinen Vorgarten!! *lach


    Grüße


    M. Förster

    Huhu,
    danke für die Blumen..
    wenn ich morgen von 10 bis 17 Uhr mit meiner Glühwein Thermos-Kanne an der Burg friere werde ich dran denken..


    Wünsch mir gute Einnahmen und "durstige" Besucher.


    (Wir dürfen bisher keinen Eintritt für den Aussichtsturm nehmen, da noch nicht gepachtet -> Also müssen wir das mit dem Glühwein ausgleichen.)


    Grüße

    Achso,
    was ich noch schreiben wollte...


    Wir suchen noch nen vorlageberechtigten Architekten, der uns bei der Planung hilft.


    Vielleicht hat ja wer aus dem Forum lust dazu?! Bitte per PM oder an mailto:foerster@wallwitzburg.de">foerster@wallwitzburg.de schreiben.



    Bzgl. der Sichtbarkeit der Burg. Wir wollen eigentlich mal eine Aktion starten um ein Paar Äste zu entfernen, damit man die Burg wiede sieht, dazu brauchen wir aber nch 1 bis 2 Helfer. (Leiter ist zu lang um mit dem Auto zu transportieren, etc.)


    Die Sicht zur Straße ist ja leider durch die neue häßliche Eisenbahnbrücke verstellt. Leider - Hier hat die Denkmalpflege nicht aufgepasst.
    Wir durften aus denkmalrechtl. Gründen kein Stromkabel über den Hafen hängen, aber eine riesengroße Stahlbogenbrücke mit knallrotem(!) Anstrich wurde genehmigt. Diese Brücke verstellt die Sicht auf die Burg von der Autobrücke aus.



    Grüße

    Hallo Heimdall,
    danke für dein Interesse!


    In der Tat! Es geht voran und der Spendenstand auf der HP ist nicht ganz aktuell. Wir hatten ein paar Veranstaltungen in diesem Jahr, die aufgrund ausstehender Rechnungen noch nicht abgerechnet werden konnten... Also kannst du auf die Eigenmittel nochmal ca. 1500 Euro drauflegen :)


    Momentan erwarten wir sehnsüchtig den Pachtvetrag für Erker und Turmzimmer von der Stadt und die denkmalrechtl. Genehmigung, damit es endlich losgehen kann!


    Die Firmen wollen ja auch rechtzeitig informiert werden.
    In Kürze kommen ganz viele Historische und aktuelle Fotos hinzu und endlich wird die Pressespalte aktualisiert (letzes mal Ende 2007). Ich habe einen ganzen Karton von Zeitungsartikeln.



    PS:
    Das Fenster soll zusammen mit dem Erker 2011 entstehen. 2012 steht nur auf der HP, wenn die Förderung von Lotto (was zu erwarten ist) nicht in voller Höhe gewährt wird.


    Liebe Grüße


    Martin Förster

    hey jörg...
    naja im prinzip wars das gleiche vorher wie jetzt, nur wir haben mehr oder weniger "illegal" gehandelt, auch wenns quasi das richtige war ;)


    Wir haben angefangen die wege instand zu setzten, treppen zu reparieren, müll zu sammeln... die motorradfahrer aus dem park zu vertreiben....... und aber es dann anfang 2006 auf ne "offizielle bahn" geschoben :)


    :)


    lg


    mafoe

    Hallo liebe Forengemeinde,


    ich will mal wieder aktuelles zur Wallwitzburg berichten.


    Wir konnten im Juni 2008 eine Urne am Fuße der Wallwitzburg wieder aufstellen (Investiotion v. ca. 6000 Euro, inkl Fördergelder)
    http://www.wallwitzburg.de/57urne.htm


    Bei unseren Veranstaltungen haben wir derzeit (pro Veranstaltung) Erlöse zwischen 300 und 600 Euro.


    Aktuell sammeln wir für Erker und Zwischengeschoss.http://www.wallwitzburg.de/pdf/08-03-01-Spendenaufruf.pdf
    Wir haben entgegen dem PDF bereits ca. 8000 Euro gesammelt.


    Hier eine aktuelle Auktion bei Ebay. Helft mit den Link an Interessierte zu verteilen! Nur gemeinsam können wir es schaffen! Danke!
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAP…eName=STRK:MESE:IT&ih=002


    Wir haben bereits 3 Postkarten herausgebracht und beginnen momentan Werbe-Artikel anzubieten.


    http://www.wallwitzburg.de/14postkarten.htm


    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAP…eName=STRK:MESE:IT&ih=002



    Liebe Grüße!


    Martin

    Hallo,
    unter http://www.wallwitzburg.de">http://www.wallwitzburg.de gibt es ein umfangreiches Pressearchiv!
    Daran lässt es sich stöbern!


    Der Wiederaufbau ist keinesfalls abgeschlossen, wie auch Herr Kleinschmidt vom Landesamt für Denkmalamt und mehrere andere Redner zur Einweihungsfeier am Freitag betonten.


    Die regelmäßige Unterhaltung durch Arbeitseinsätze und der weitere Wiederaufbau des Erkers, des Turmes mit historischen Stufen, dem neugotischen Fenster und den Kleinarchitekturen ist fortzuführen.


    Schon im Frühjahr wird der Verein eine Sandsteinvase wieder aufstellen, wir benötigen dazu noch weiter Spenden.


    Der Verein wird im nächsten Jahr viele Veranstaltungen durchführen. Aktuell ist immer die Homepage http://www.wallwitzburg.de">http://www.wallwitzburg.de



    MfG


    M. Förster

    Hi,
    Also Naziarchitektur ist ja sehr oft denkmalgeschützt...also ist die öffentliche Meinung (des Staates) ja klar... Ich finde auch, wenn es nicht ein Prestigebau wie der Palast ist(den man auch in TEILEN hätte erhalten können[ein 2 m breites Fassadenstück o. ä.])


    Unser Theater in Dessau ist auch astreiner Nazibau, damals modernstes Theater und eines der größten der Welt ( heute ca. 1000 Plätze, damals glaub 300 mehr). Es ist ein Schickes Gebäude wirkt aber in der nun Plattenbaustadt und 50-60er-Architektur eigenartig. Aber abwarten.. Wenn ich meine Wallwitrzburg fertig hab...dann werden wir weiter am Schlossplatz rekonstruieren(!)


    Das Dessau Theater hatte einen jüdischen Architekten, nur soviel zum als Gauhauptstadtstheater geplanten Bau, der durch Hitler eröffnet wurde.


    LG
    und


    WIR WERDEN SIEGEN! [WM, nicht NAZI]