Posts by RobertB62

    Bei dem Bild ADF 16/17 fällt mir auf das der Kran schiefsteht. Vielleicht täuscht das nur, aber es wäre doch durchaus denkbar das der Boden infolge des Hochwassers etwas nachgab. Kann mir da jemand mal eine Auskunft geben. Mit dem gießen der "Bodenplatte" sieht es aber echt düster aus. Wer weiß wie lange das Wasser noch steht ?


    Nochwas zum Quartier III: Ob der Bebauungs-Entwurf "Wörner+Partner" und "Böttcher - Glaskasten" schon feste Sache ist, oder es noch Hoffnung gibt diese Gebäude vom Neumarkt abzuwenden ?


    Gruss, Robert

    Hallo. Auch hier an dieser Stelle meinen Senf dazu:

    Quote

    Und jetzt stellt Euch mal auf dem folgendem Bild vor, dass der Jüdenhof von einem ebenso großen Neubau verdeckt wird.
    Was bleibt dann von der Pracht ???


    Genau das hab ich auch gedacht bei dem Anblick Ecke "Moritzstraße/Einmündung kleine Kirchgasse". Die Baucontainer die ja zur Zeit Büro und Manschaftsräume zur Verfügung stellen, zeigen schonmal vorab wie das Johaneum vom zukünftig geplanten Gewandhaus verstellt werden würde. Der Blick auf die historische Fassade incl. der großen Freitreppe würde somit zugebaut.
    Einfach grässlich wenn das Wahrheit werden würde.
    Ich bin auch gegen eine Bebauung des Gewandhausareals


    Ansonsten wieder tolle Bilder vom Neumarkt ! :D
    Ein Rheinländer....

    Quote

    sind das verzierungen, die über den fenstern und türen im erdgeschoss des hotel de saxe zu sehen sind?


    Das sind vermutlich irgendwelche Befestigungen für (Sandstein?)Gesimse oberhalb der Fenster/Türen. ich denke da wird noch was kommen. Vielleicht so in der Art wie das Gesims über den Fenstern im 1.OG.
    mfg. Robert

    Hallo Harmonica,


    Mich begeistern immer Deine aktuellen Bilder. Gerade jetzt wo "Cityscope" mit ihrer Cam "Offline" ist. Bin ja leider aus einer anderen Ecke in Deutschland und bin auf sowas angewiesen. (Danke an Dich) :ueberkopfstreichen:
    Das sind ja tolle Bilder. Man sieht deutlich das sich die Bauleute und die Investoren voll reinhängen um kurz vor der Weihe der FK ihren Projekten einen letzten "Schliff" zu geben.
    Die Salomonis Apotheke ist ja wunderschön geworden, und der "Peter-Zirkel" Anbau finde ich auch recht gut gelungen.
    Das "Rot" an den Fenstern sticht bei Sonnenreflektion stark hervor. Aber im Schatten - wenn es dunkel wirkt - sehen die Fenster in Verbindung mit dem Sandstein richtig aus. Ich sage an meiner Stelle: "Gut gelungen - Bravo! "
    Mit der Verhüllung des QF denke ich an diese "Reichtagsverhüllung" nur mit dem Unterschied das man einen Vorgeschmack auf die Fassaden erhält. Auch in diesem Sinne an Prisco: "Guter Schachzug vor der Weihe".
    Alles in allem hat sich viel getan am Projekt "Neumarkt". Auf die Frauenkirche darf man gespannt sein, denn der Altar ist sagenhaft schön geworden. Auch der Orgelprospekt steht dem Original von Silbermann in keiner Weise nach. Teilweise zu sehen in den News der "GHND".
    Bin schon auf den Sonntag Vormittag gespannt, wenn die Übertragung läuft.
    In diesem Sinne aus dem schönen Rheinland...
    Gruss, Robert

    Boah...Das sind ja tolle Bilder vom Neumarkt und von den Quatieren.
    Ich beobachte schon längere Zeit die Bausituation und kann kaum abwarten wenn neue Bilder hier im Forum oder auf der Neumarkt-Website erscheinen. Was ich ganz toll finde ist der Vergleich von der Sicht der Freittreppe des Johaneums zur Frauenkirche. Das QF (Prisco) ist fast von der Shilouette der alten Parzellen (Hotel Stadt Berlin, Weigelsches Haus) indentisch. Ich bin beeindruckt !
    Schön finde ich auch das -wie bereits ein anderer erwähnte- der Kaplan Anbau hinter dem Coselpalais (der sich angeblich "neues Palais" nennt) durch das Quatier II endlich von der Rückseite in den Hintergrund gerät.
    Die Schornsteine bekommen auch anscheinend ihren eigenen Charakter wie sie früher waren. Man ist erfreut 8)
    Ansonsten freue ich mich auf das Wochenende wenn die Frauenkirchenweihe stattfindet. Werde alles im Fernsehen mitverfolgen und keine Sendung auslassen. Bestimmt werden auch Bilder vom Umfeld des Neumarktes zu sehen sein.
    Allen Dresdnern und Gästen wünsche ich ein aufregendes und attraktives Weihefest. Möge der Kern Dresdens wieder durch die neuen Quatiere und der Frauenkirche auferblühen :)
    Gruss, Robert

    Hi an die Dredner,


    Ich sehe hier ein Bild von der Frauenkirche das mir etwas fragwürdig erscheint. Und zwar aus Richtung QF (Prisco). Mir ist da was am Treppenturm "E" aufgefallen. Es handelt sich hierbei um das stehengebliebene Ruinenteil. Wir mir scheint ist der Halbrundbogen über dem runden Fenster anscheinend in der Mitte zerbröselt. Ich weiß nicht ob es sich hier um eine täuschung auf dem Bild handelt, aber wenn es so ist warum hat man diesen Halbrundbogen nicht restauriert ? :?:
    Oder doch ein Kriegsmahnmal ?


    Wie gesagt: Vielleicht sieht es nur auf dem Bild so aus, aber wenn es nicht so ist, kann mir jemand herüber Auskunft geben, warum das so ist?
    Anbei das Bild wo mir das aufgefallen ist.



    Gruss, Robert

    [quote="Harmonica"]Hier also die Ergänzung zu Aenos' Bilderserie:


    Zu Beginn, da es im Schloss-Thread gewünscht wurde, einige Ansichten zum Ostflügel und Schloss allgemein. Ich war heute doch noch auf dem Hausmannsturm und so konnte ich mir mal wieder einen Überblick von Dresden verschaffen.


    Danke Harmonica für die schönen und detailreichen Bilder vom Schloss und vom Umfeld. Wenn man bedenkt das die dicken Mauern des Schlosses alles in Ziegelbauweise gemauert sind, dann fragt man sich wirklich ob die das bis zum Stadtjubiläum in der äußeren Gestalt wieder hinbekommen. :augenrollen:



    Nachdem der Eingang zum Hausmannsturm aus dem Georgenbau verlegt hatte, gelangt man nun über das Portal der Gasse zwischen Schloss und Kathetrale (Name?) in den Schlossinnenhof und Turmeingang:




    Das Türmchen auf dem Georgenbau sieht ja wirklich niedlich aus, und dessen Aussichtsplattform (es sieht jedenfalls so aus) liegt höher als die des Hausmannsturms. Von da müßte es mal Bilder geben. Eine völlig neue Blickrichtung. Eine sehr schöne und nicht so alltägliche Weitaufnahme mit Blick auf die ruine der "Platte" am Terassenufer.


    Blick in den Großen Schlosshof:



    Werden diese Fassaden auch später mit dieser Scraffito Malerei angemalt?
    Würde auch sonst blöd aussehen wenn nur die eine Hälfte so schön mit dieser Malerei "glänzen" würde :keine ahnung:



    So wie es hier bereits zu sehen ist.


    Ansonsten sehr aufschlussreiche Fotos über das Bauchgeschehen in der historischen Altstadt. Was mir noch aufgefallen ist ist dieses Bild hier:



    Sehe ich das richtig oder klafft da zwischen Martin Luther Denkmal und der Frauenkirche ein Loch im Boden des Neumarktes? Ist mir noch nie aufgefallen. Wird da irgendetwas verlegt?


    Ansonsten hast Du Dir richtig Mühe gemacht über die vielen Foto´s vom Schlosskomplex und vom Neumarkt. Danke für Deine Mühe Harmonica :applaus::daumenoben:

    Hallo,


    Ich lese hier öfters auch als "Nichtdresdner" mit, weil mich eben diese Kunststadt intressiert. Ich bin positiv überrascht, wie gut sich das Umfeld um die Frauenkirche entwickelt.
    Vom Residenzschloss ließt man hier so gut wie gar nichts, und es gibt auch keine Bilder von der Bausstelle des Ostflügels.
    Vielleicht könnte mal jemand Bilder (vielleicht vom Hausmannsturm) von der Bausstelle des Ostflügels am Residenzschloss machen?
    Damit man mal sehen kann das es da auch weitergeht.
    Wie weit sind die Ausbesserungsarbeiten am Rathausturm fortgeschritten?


    Ich freue mich schon auf "2006". Dann will ich Dresden unbedingt mal besichtigen um alle diese Schönheiten mal "natura" zu sehen.


    Gruss, Robert

    Die Außentreppe am Landhaus sorgt bei den Einwohnern für Furore. Habe zufällig einen intressanten Beitrag gefunden im Bezug auf dieses misslungene Projekt, über das sich viele Leute aufregen.

    Meines Erachtens nach hätte man auch unauffällig eine kleine Wendeltreppe im Innern des Landhauses installieren können. Und im falle eines Brandes gibts ja auch noch die Feuerwehr.
    Und hier geht´s zum Bericht: http://www.neumarkt-dresden.de/Presse/15-03-05.html
    Viel Spaß...
    Gruss, Robert

    Hallo Harmonica,
    Vielen Dank für die Info. Im übrigen sehe ich mir gerne die Dresdner Webcams des Strassenverkehrs an, und da ist mir halt diese Stahlgerüsttreppe vor dem Landhaus aufgefallen. Das Ding sieht ja wirklich schlimm aus. Ich denke die Bilder sprechen für sich wie man objektiv gesehen auch ein stilvoll restauriertes Landhaus verschandeln kann. Da kann ich nur dem Stadtrat sagen: Echt geil geloest !!


    [Zitat]
    Diese Treppe ist ein richtiges Ärgernis und viele Bürger können nur mit dem Kopf schütteln, wenn sie dieses Ungetüm sehen. Aber jetzt ist es da und soll, falls der Ostflügel je wieder aufgebaut werden sollte, dann wieder abmontiert werden. Die nächsten Jahre wird uns das Teil aber erhalten bleiben.
    [Zitat Ende]


    Es ist wirklich schade. Da versucht man den Neumarkt einigermaßen historisch wieder herzustellen, und dann stellt man so ein schlimmes Stahlmonster das ja eine Treppe ist vor´s Landhaus. Da kann selbst ich - als Nichtdresdner - nur noch den Kopf schütteln. Sicherlich hätte man das auch dezenter lösen können. Genauso ist mir das kleine Häuschen über der Tiefgarage am Neumarkt aufgefallen. Das war auch ein "schuss" der voll danebenging. Das passt gut zu den beiden Denkmäler! Luther und August II (Soviel mir bekannt ist)
    Mal abwarten was die nächste zeit noch bringt.


    Die Stahltreppe kann man übrigens live erleben. Hier ist der Link zur Webcam:
    Webcams of Dresdenhttp://www.dresden-cam.com/home.html
    Entweder Bild 7 oder "Wildruffer Straße" anklicken.


    Gruss, Robert

    Hallo zusammen,
    Bin neu hier und lese schon eine zeitlang mit, wie es um die Bausituation hier in Dresden steht. Einiges stimmt mich sehr froh, wie zum Beispiel der Neumarkt Fortschritte macht. Wenn ich mir aber die seitliche Front des Landhauses (richtung Pirnaischer Platz) ansehe, dann macht mich das wieder ratlos.
    Was um Himmels Willen tun die da so eine Nottreppe in Stahlbauskelettbauweise da aufbáuen ? Das verschandelt ja die komplette Fassade des Landhauses. Ich weiß ja, das das städtische Musseum da rein kommt, aber hätte man diese Nottreppe nicht in das Gebäude reibauen können?
    Es bleibt allerdings zu hoffen, das es nur vorrübergehend ist.
    Kann mir da jemand was genaueres darüber sagen?

    Hier mal eine Ansicht vor dem Umbau.
    Gruss, Robert