Posts by Klassiker

    Bezauberende Stadt.

    Schade das die Russen so zerstörerisch sind: Charkiv, Mariupol, Mykolayev, Cherson, Chernigiv alles von ihnen schwerstens beschossen. Auch kamen viele Raketen und Drone nieder auf Kyiv und hunderte andere Städten.

    Sie drohen sogar oft mit (nuklear) Raketen Angriffen auf Berlin, Dresden, London und Paris weil die Panzer in geringe Stückzahlen zur Verteidigung der Ukraine liefern. So wird eine gigantische Welt an Bauten und Baukulturen von den Russen bedroht mit Zertstörung.

    Ganz eigenartig für Budapest. die "halbe" Schrägdächer der Gründerzeit.
    An der Strassenseite sehen die Dächer ganz normal aus, aber am Hinter/Gartenseite ist kein Dach aber eine senkrechte Mauer!!

    Warum wurde das (nur im Budapest?) so gemacht?

    Moderne, nüchterne Stadt mit einigen schönen sanierten Bauten und wenige aber leider auch noch verstümelte Gründerzeitler.

    Ansehen Mannheim: wie Duisburg, Köln, Essen, Bochum, Gelsenkirchen oder Dortmund.

    Budapest und Wien sind beiden noch immer von grossartiger Gründerzeit geprägt. In Berlin war rund 1900 auch so, bis 2.WK und Abbruch und Stuckabschlag danach alles zunichte machten. Es gibt in D. kein Hoffnung mehr auf Rekonstruktionen von einige damals wunderbaren Plätzen wie Belle Alliance, Prager oder Winterfeldt Platz; Grandör darf nicht sein.
    In Ungarn und Budapest aber wird diese Grandör wieder rekonstruiert.

    Gott sei dank das die originale Kuppel und Dächer des zu restaurieren Schlosses wieder einmal zu staunen sind. Heutige Kuppel wirkt einfach unschön, von den miese Dächer will ich gar nicht reden. In D. hat man wenig mit Dächer oder Kuppel; in Berlin sind sie meistens verschwunden und kehren nicht zurück wie in Budapest.

    Die Innenräume des Schlosses werden der Hammer!!! Wunderschön. Die Ungarn lieben ihr Land und Baukultur, deswegen wird alles auch authentisch (keine Kompromissen) restauriert, rekonstruiert und wiederaufgebaut. Wien, Prag und Budapest: die drei Schönen im Mitteleuropa.

    - Wien und Paris auf 1. Platz (beide sind DIE Gründerzeit Haupstädten Europa's).

    - London, Budapest, Madrid, Barcelona, St. Petersburg, Kyiv am 2. Platz.

    - Leipzig, Göteborg, Riga, Prag, Stockholm, Kopenhagen am 3. Platz.

    - Edinburgh, Genua, Wiesbaden, Lviv, Krakau am 4. Platz

    - Luzern, Bath, Halle, Erfurt, Timisoara, Oxford, Potsdam am 5. Platz


    Wie muss man Berlin, Hamburg, München, Stuttgart, Magdeburg, Frankfurt, Dresden, Hannover und Chemnitz hier einordnen?

    Mit grosser Freude habe ich diese Serien gelesen und genossen. Habe Städteplanung studiert and war immer von Deutschen und Mitteleuropäische Gründerzeit beroffen wie Luzern, Wien, Prag, Stettin, Budapest, Bro, Lviv/Lemberg, Timisoara, Zagreb aber auch Stockholm, Helsinki, Riga und Tallin. So glüchlich gibt es noch Vieles zu staunen.
    Geschlossen und intakten Ensembles sind m.M.n. sehr wertvoll aber auch einzelne Prachtbauten machen auch grossen Eindruck.

    Und dann noch einmal was mich bisher wirklich beeindruckt hat in D.:


    1). Berlin. Die noch erhaltenen Gründerzeit Blocks/Bauten in Kreuzberg, Charlottenburg und Wilmersdorf. Vor dem Krieg alles phenomenal.

    2). München. Die sonnige und mit Bäumen versehen Gründerzeitstrassen und Plätzen in Lehel und wie gezeigt am Prinzregent Platz.

    3). Rhein-Main: warme Rot-gelben Sandstein Gründerzeit Fassaden in Frankfurt (Bahnhof Viertel), Mainz und Wiesbaden.

    4). Sachsen: Schiefergrauen Günderzeitdächer in Chemnitz, Dresden, Görlitz und Plauen.

    5). Mittel-Deutschland: Die sehr hochwürdige Gründerzeit bauten an einige Hauptstrassen in Magdeburg und Kassel.


    München, trotz 50% Verwüstung im krieg, macht heute am Meisten Eindruck. Die Residenz ist auch wunderbar und das Klima auch!


    Stuttgart zwar bestens erhalten, aber mit Nürnberg/Fürth keine attraktiven bauten (Ausnahme Hölderlinstrasse) und alles ziemlich düster.

    Hannover, Leipzig und Halle: viele geschlossen Gr.Zt. Viertel aber die Baustillen finde ich persönlich nicht sehr ansprechend.

    Hamburg, Bremen, Köln, Wuppertal, Mainz, Mannheim, Karlsruhe: zu vielen Neubauten und zu wenig noch erhalten Gr. Zeit.


    Görlitz, Plauen, Cottbus, Heidelberg, Bonn, Wiesbaden: die lassen mich immer schönstens überraschen!! Klein aber Fein.


    Leider ist Breslau ganz versaut worden: die Luftbilder lassen eine wunderbare Stadt sehen, aber die Russen erwiesen/erweisen sich als richtige Städtevernichter wie auch Königsberg, Danzig, Grozny (x2), Aleppo, Homs, Hama, Mariupol, Charkiv und Mikolayev.

    Der "Horror" soll man dann die nächste zwanzig Jahren beiseitigen. Die erförderliche Altstadtatmosphäre soll doch am Ende in der ganze Stadt wiederherrgestelt werden müssen. Nur dann ist Nürnberg wieder wunderschön und attraktiv.

    In andere ehemals sehr schönen Städten wie Bremen, Mannheim, Köln, Magdeburg usw ist man aber noch weit davon entfernt.