Posts by Klassiker

    Die Amerikaner sollen auch spenden denn sie haben Kreuzberg in Februar 1945 schwerstens bombardiert, wann der Krieg eigentlich schon fast vorüber war. Vielen Städten wie Chemnitz, Würzburg, Halberstadt und Potsdam wurden noch später vernichtet. Barbarisch und unnötig.

    Ungeheuer gross und ausgedehnt waren die Beschädigungen und Totalverlusten an Gebäuden.

    Nun kehrt also1 Gebäude von der Vergangenheit wieder zurück...ein winziger Tropfen.

    Rotes Haus ist wieder ein Stillbruch und alles wird so nicht viel besser oder harmonischer. Das gelingt NUR mit Bauten die ein ähnlicher Still aufweisen.....und ansehlich aussehen.....also Reko's. Deutschland braucht sowieso zehntausende Reko's; man soll schnellstens damit anfangen.

    Eine 100% Rekonstruktion des Gebietes ist also von Bürger, Touristen und Besucher Berlins erwünscht, ist auch nötig zwischen so vielen Neubau blocks und Wohntürme und passt am besten zu Rotes Rathaus, altes Stadthaus und das so herrliche Nikolaiviertel. Dasselbe gilt für die ehemalige Marienplatz, wo nach 1945 noch so vieles behalten war. Kleinteilig und autofrei also unbedingt, nicht quasi "alt" aber wirklicht "authentisch alt" wie die authentisch historische Bauten im Nikloaiviertel. Es ist noch ein langer Weg zu gehen in Berlin wenn mache Bauten von vor 1940 dringend ihren alten Glanz zurückbekommen brauchen zur gleichgewicht der vielen schlichte Neubauten.

    "Crab" oder Plattenbauten sollen (möglich) unter Denkmalschutz gestellt werden, während fast überall in D. historisch ansehliche unf gepflegte Gebäuden die unter Denkmalschutz stehen öfters rücksichtslos abgebrochen werden. Unter Schutz stellen ist also wenig wert.

    Eine Stadt geht weiter un weiter unter.......Verbrecherische Umgang mit Gründerzeitbauten heute und wie gezeigt in 2007: auf die Bilder wird ein recht schönes und hochwertiges Gebäude im roten Sandstein abgebrochen. Ich finde die Umgang mit hostorische Bauten schockierend. Schöne Bauten gehen unter für allerwelts Mühl. Klar: Investoren wolen nur abbrechen und neues bauen. Stadtplanungsämter haben klar auch kein architektur Vision. Die Bürger und Gemeinschaft reagieren nicht oder gelassen, wie fast immer. Jetzt soll eine ganze Innenhof abgebrochen werden und ein sovielste Kratzer hinter das schöne Polizei Gebäude hochragen, wodurch die Resten des Gebäudes wie "Zwerggebäuden" dargestellt werden.

    Innenhof soll saniert werden, Kratzer am anderen Eck gebaut werden. Gründerzeitbauten sollen geschützt und saniert werden statt immer abgebrochen werden (sehe Hamburg). In D. soll Abbruch und Dämmung (wie Berlin Solmsstrase 31) von restliche intakte Gründerzeit Bauten ENDLICH verboten werden.

    D. war einmal so schön bebaut und alles wird immer weniger schön mit jeder Abbruch einer Gründerzeitler.

    Reko Schwerpunt heisst m.M.n. : "so viel wie möglich Reko's schaffen"und die Perle soll dann auch kommen mit dem Neustädter Rathaus. Toller und recht imponierender Bau!! Wenn Dresden dann so weiter macht am Ferdinandplatz und an Ring, erst dann habe ich Glaube daran dass es mit Dresden doch noch klappen Könnte...

    Alle 50-er bis 80-er stören das Stadtbild. Sollen allen neu überarbeitet werden. War in Münster, Kreuzviertel und auch da Sünden der 50-er bis 80-er Jahren. Schade denn das Viertel ist weitgehend erhalten geblieben. Die Kreuzkirche hat sogar ihre Spitze behalten.....

    Es wird die höchste Zeit das Städten die am meist hässlichen ihre Bausünden beheben; Gehsteige reparieren; Bäume pflanzen in Strassen ohne ihnen; Kirchenspitzen und Dachreiter herstellen wie sie einmal aussahen.