Posts by Weser

    @Ursus


    Selbstverstaendlich, Wuerzburg ist nicht intakt wie Graz oder Bamberg. Trotzdem, finde ich die Stadt sehr attraktiv und angenehm. Man muss beruecksichtigen, wie 1945 schwer zerstoert Wue war (wie kaum andere Stadt in D!). Ausserdem, finde ich einige Vorteile in heutigem Wue: Die moderne Schoenbornstrasse (besonders um Dominikanerplatz) ist in meinen Augen schoener als die alte, gruenderzeitliche, Schoenbornstrasse (sie koennen mich steinigen!). Auch das moderne Innerer Graben finde ich schoen. Ja, in Wue gibt es einige sehr gelungene Beispiele des Wiederaufbau Stil der 50er Jahren. Leider hat die Stadt einige sehr stoerende Bausuenden: im Marktplatz ("Petrini" ist nicht das schlimmste!), das Parkhaus in der Bronnbachergasse usw. Immerhin, ist das "Stadtbild-Erlebnis" in Wue fuer mich sehr positiv. Dieses "Stadtbild-Erlebnis" haengt nicht nur von der Zahl von alte Hauser in einer Stadt ab. Es haengt auch von etwas anders ab. Wenn ich auf der alten Mainbruecke stehe, oder durch den Schmalzmarkt gehe (in Richtung Neumuenster), fuehle ich den Begriff "Stadtbild" sehr stark. Tatsaechlich, fuehle ich diesen Begriff staerker in Wue als in Bamberg.

    Zurueck zum Thema Wuerzburg: ich muss mich wiederholen - Wuerzburg ist in meinen Augen wunderbar, trotz einigen Bausuenden. Die wiederaufgebaute Domstrasse ist gelungen (auch wenn nicht perfekt!) mit ihren Perspektiv und Kleinteiligkeit. Die Neubaustrasse ist eindrucksvoll mit ihren rekonstruirten Barockfassaden, und ihre einfachen farbigen Nachkriegsbauten sind gut eingepasst. Auch die Domerschulstrasse (mit dem Rennaisance Hof der Alten Uni und anderen rekonstruirten alten Hauser) ist sehr attraktiv. Ich kann dieses List fortsetzen... Eine der groessten Leistungen des Wiederaufbaus Wue ist die Kleinteiligkeit, siehe Z.B. das Main Ufer.


    P.S.


    Entschuldigen mich fuer mein deutsch :smile:

    Dieser Teil der Mainzer Altstadt um die Augustinerst. ist ein sehr schoenes Ensemble. Die Augustinerkirche ist eine der herrlichsten Barockkirchen in D. Natuerlich gibt es auch wichtige Punkte ausserhalb diesem Teil, z.B. der Schillerplatz und der Barocke Adelshof in der Klarastrasse.


    Armes Ulm.


    Warum, warum muessen wir immer so defaetistisch sein... Stimmt, dieses neue Gebaude sieht einfalslos aus. Keine Katastrophe, einfach einfalslos. Aber "Armes Ulm"? Ich besuche diese Stadt fast jedes Jahr, und jedes mal sehe ich ein attraktives, lebendiges Ort, mit einzigartigem Charakter. Trotz schwerer Zerstoerungen, einige sehr schoene Strassen und Winkeln (nicht nur im Donauviertel!). Auch ein paar gelungene Nachkriegsbauten und Neubauten, und,
    natuerlich, der goettliche Muenster. Alles anders als "arm". Ich verstehe nicht, wie uns diese Defaetismus und Ultra-Kritik helfen koennen.

    Die Ulmer Nachkriegsbauten sind von so miserabler Qualität, daß hier jedes Eingreifen eine Wohltat ist.


    Alles ist nicht so schlimm. In meinen Augen sind die West und Suedseite des Muensterplatz gelungen Beispiele des


    Nachkriegsbaustils: Einfachheit, Kleinteiligkeit und Zitierung von alten Formen.


    (Vorheriger Benutzername: Gil)

    Ich habe eine kleine aber (fuer mich) wichtige Bemerkung ueber die Ueberschrift "Das (ehemalige) Elbflorenz".


    Warum "ehemalige"? Dresden ist noch das Elbflorenz, besonders nach der dramatischen Leistungen von den letzten 20 Jahren. Ich finde dieses Wort ("ehemalige") unpassend und sogar defaetistisch.

    Hervorragende Bilder! Eine attraktive Mischung von Mittelalter, Rennaisance, Barock und auch Gruenderzeit.


    Die Altstadt von Erfurt zaehlt zweifellos zu der schoensten groessen Altstaedten Mitteleuropas.

    Zurueck zur Sache: Ich finde das neue Loewensche Palais ganz gut im Bezug mit Form, Proportion, Farbe und Material. Zweifellos nicht furchtbar.

    Vielen Dank fuer die schoene Fotos aus St Gallen. Es ist gut zu wissen, dass so grosse historische Staedte noch vorhanden sind. Einige Fotos erinnert mir an Alt-Nuernberg.

    Quote from "Johan"

    Zeno
    So viele gotische-gepragten Millionstadten gibt es auch heute nicht in Europa. Hausmann, Grunderzeit, Viktorianische und ahnliche Stillen hat schon die meiste Innenstadten uberformt. Und mit die vergleich ist Munchen auch eine typische Europaische Grosstadt.


    Und nicht viele europaische Grosstaedte haben so eine historische Prachtstrasse wie die Kardinal Faulhaber Strasse!

    Quote from "Markus"

    Gil, zur Annastraße kommen ein paar Bilder, wobei ich wahrscheinlich den kriegszerstörten Bereich als nicht fotografierwürdig empfand, davon hat eventuell Zeno Aufnahmen (?).


    Ich persoenlich interessiere mich auch fuer den Wiederaufbaustill, den ich in einigen Faellen (einschliesslich die Annastrasse?) gelungen finde.

    @Daene
    Volle Zustimmung! Meine Eindruecke von M (in November 2009) waren aehnlich. Ich sage nicht, dass es nichts zu verbessern ist, aber bedutende Teile der Altstadt sind sehr gemuetlich und attraktiv.

    Markus, ich freue mich sehr auf die Fortsetzung der Augsburger Galerie. In Beziehung mit dem Kernbereich, wuerde es mich interessieren, Fotos von der wiederaufgebauten Annastrasse zu sehen.