Posts by ulgemax

    könnten die werten initiatoren dieser gedankengänge mir als neuling den besonderen kunstgeschichtlichen oder historischen wert dieser für die identität berlins nicht sonderlich unabkömmlichen architektur schildern, die den einfall einer rekonstruktion aus den niederungen der allgemeinen sentimentalität erhebt? mit verlaub: mir erscheint der kaiserhof als eine ausgesprochen hilflose bemühung, das große volumen zu gliedern. warum die horizontale halbierung, ist das etwa später aufgestockt worden? und warum die kolossalordnung in den beiden oberen geschossen, befanden sich dahinter etwa zweigeschossige säle? das wäre schon im hinblick auf die wegeführung im gebäude recht umständlich. liegen ihnen vielleicht grundrisse und schnitte vor, anhand derer sich der rang dieser architektur besser messen lässt? herzlichen dank!