Posts by VonSalza

    Dann gehts jetzt mal wieder weiter.

    Rechts hinter dem Chor von St. Nikolaus steht die gotische Kapelle St.Magdalena von 1280, die als Kriegergedänchtniskapelle dient.




    Einmal um die Kirche rum findet sich dann gleich noch die barocke Josephskapelle von 1690.





    Direkt daran angeschlossen befinden sich Reste des gotischen Friedhofs mit einigen Grabplatten...


    die teils schon ziemlich grausam wirken

    Diese grauen Fenster sind einfach immer wieder furchtbar. Und das breite Fenster auf der Giebelseite ist noch weitaus schlimmer. Ich will nicht wissen wie viele alte Häuser in Deutschland so verschandelt sind...

    Mal wieder ein paar Neuigkeiten auf einmal.

    Dieser Schreckensbau nähert sich immer mehr seiner Fertigstellung und da der Nachbar fast baugleich zum Vorgänger ist, fällt der Vergleich auch besonders leicht.



    An der Ecke Engelhardtstraße Deglergasse wird eine seit kurzen unter Schutz stehende Villa saniert.


    Nicht weit eintfernt am Gögerlweg entstand hingegen vor kurzem dieser Neubau, der mir direkt in der bäuerlich geprägten Oberen Stadt noch besser gefallen hätte. Zwar sind die Fensterläden erneut nur angeklebte Bretter, der optische Vorteil kann aber nicht negiert werden.



    Die Fensterläden des Finanzamtes, das Anstelle der Burg der Edlen zu Weilheim und des Pflegeschlosses steht, haben neue Farbe erhalten und strahlen jetzt wieder.


    Auch dieses Siamesische Zwillingshaus in der Kreuzgasse hat einen neuen Anstrich erhalten.


    In einer Parallelstraße der Kormanstraße, der Fischergasse, steht seit einiger Zeit leider dieser Bauernhof leer. Hoffentlich wird auch dieser so schön saniert, wie der in der Kormannstraße.


    Im Film Grand Budapest Hotel sieht man unter anderem auch den Fürstenzug und den Zwinger glaub ich. Ansonsten bewegt sich der Film eher in Görlitz oder diversen Schlösser Sachsens.

    Es gibt auf YouTube nicht wenige Reisevideos von Russen und Polen, die eine Reise nach Prag mit einem Abstecher nach Dresden (oft zusammen mit Böhmischer und Sächsischer Schweiz) verbinden.


    Und die Kommentare über Dresden - die ich mit Google Translate übersetzen lasse - sind zumeist überschwänglich bis begeistert. Der normale Tourist macht mE nach recht wenig Unterschied zwischen authentischer klassischer Architektur und Rekonstruktionen.

    Zu deiner Anmerkung mit der Verbindung von Reisen nach Prag mit Dresden: ich habe noch nie so viele Plakate gesehen die eine touristische Reise nach Dresden empfehlen, wie in Prag. Und in Dresden wars glaub ich anders rum ähnlich.

    Wunderbar, dass dieser Bau gerettet wurde! Und dann so geschmackvoll. :thumbup:

    Der Einsatz lohnt sich in München, da ist viel in Bewegung am Immobilienmarkt.

    Was die Bebilderung angeht, solltest du mE besser auf die Bürgerinitiative ProSchwabing / Denkmalnetz Bayern zurückgreifen (von denen das Bild im Merkur auch stammt). Die freuen sich garantiert über die Werbung und stellen das gern zur Verfügung. Wenn's schnell gehen soll kann man ihnen auch einfach Bescheid geben (statt zu fragen und ggf. länger auf Antwort zu warten), mit dem Hinweis, dass man das Bild bei Bedenken gern ersetzt und dies in bester Unterstützerabsicht weiterverbreitet. Was in Facebook und Co. ja ohnehin die ganze Zeit geschieht.

    Dann muss ich das wohl so machen wie dus vorgeschlagen hast, weil ich nach 10 Tagen leider noch keine Antwort erhalten habe.

    Philon macht den Moderator „ehrenamtlich“ und ist möglicherweise auch nicht so tief in der Materie, warum soll er ein Risiko eingehen?


    Wenn der eigene Hinterhof/Garten fotografiert wird, finden wir das doch auch nicht schön - ich zumindest nicht.


    Also, habt doch ein bisschen mehr Verständnis für andere Positionen.

    Bei Philon stimme ich zu, der leistet wahrlich genug, aber für die Position da gleich wieder mit Drohungen anzukommen, habe ich kein Verständnis...bei sowas.

    Wirkt schon sehr von oben herab gesprochen...