Posts by heiji

    Also ich finde die Zusammensetzung von weisser Fassade und den rotbraun umrahmten Fenstern sehr schön. Von einem spitzen Blickwinkel aus sieht das richtig hübsch aus. Allerdings passt das ganze NICHT an den Neumarkt... Mich stören die Fenster am meissten. Jeder Eigenheimselbstbauer kauft sich schönere Fenster ausm Katalog... Warum nicht dieses "Kreuz" (ich warte auf die ersten Schläge *gg*) in den Rahmen oder Bögen?

    Der Glaseingang... müsste ich mir erstmal live angucken mit dem Spiegelbild. Könnte einen netter Effekt sein. Vlt könnte man damit auch argumentieren, dass man nun nicht mehr den grossen Spiegelmacher Kulturpalast benötigt.*ggggg*

    Also einzigartig ist das nicht. Prominentestes Beispiel ist doch eben Paris. ,)

    Ausserdem: Diese Fernsehtürme, mit Ausnahme des Eifelturms, des Tokyo Tower und der Space Needle (und vlt paar einzelner kleinerer), sind allesamt hässlich. Allein schon diese Betonsäule... Und die Kugel vom Berliner Exemplar passt mit ihrem Blechlook mal garnicht, weder in historisch angehauchte Viertel noch in moderne. Ok, die Kreuzgeschichte ist ganz witzig, macht das Gebäude aber auch nicht schöner.

    Das Symbol wird aber sicher noch eine Weile stehen. Die Silouette lässt sich Berlin sicher nicht nehmen. Deshalb ist es falsch, um den Alex weitere Himmelsstecher zu bauen. Sieh ja dann aus wie n Shanghai-Klon. Entscheider sollten sich sehr gut überlegen, wie der Turm zukünftig mit der umliegenden Bausituation harmoniert.

    Edit: Schade, Münchner sind schneller. hihi PS: Euer Turm ist auch hässlich. =P Steht der nicht auch "mitten" in der Stadt?

    Zeigt das Bildchen da oben den Innenhof, wie er mal war und nicht mehr sein wird?

    Wenn ja: Versteh ich kein Stück. Das sieht doch wunderschön aus! Wieso will man sowas nicht? Das Argument des Platzes kann doch nicht völlig ziehen. Die paar Quadratmeter mehr bringen auch keinen wirklichen Vorteil. Im Gegenteil. Man zerstört sich das Flair dieser Immobilie. Was ist denn bitte interessanter und Aufsehen erregender? Ein Klotz mit einer einzigen interssanten Fassade oder ein rundum komplettes Schmuckstück? Wie sieht denn ein restaurierter Caddie mit Glassitzen aus? Man will doch wie in alten Zeiten Caddie fahren und nicht nur den Frontgrill nebst Orginalscheinwerfer an nem Golf kutschieren... -_-

    Wenn nein: Dann muss ja er Orginalhof noch besser ausgesehen haben. =D

    Wenn nach Moderne verlangt wird, dann bitte ab damit an den Wiener Platz oder als Campuserweiterung der TU. Sowas hat einfach nichts in der Elbnahen Altstadt zu suchen. Touristen kommen nicht hier her, um Glas oder glatte Wände zu sehen. Dann können die gleich nach Dubai oder Tokyo reisen. Da macht man sich wieder einmal echt viel kaputt.

    Was soll da eigentlich genau rein?

    Ich hab auch mal irgendwo einen Entwurf gesehen, da hat man ihn von drei Seiten mit diesen kleinteiligen Häuserfassaden (erschiesst mich bitte nicht, ich habs nicht so mit Fachbegriffen) umbaut. Nur - vom Altmarkt aus gesehen - die rechte Fassade war noch an eine Strasse offen. Das würde ihn recht gut "verstecken", aber er wäre immernoch da und irgendwie störend, wenn auch nicht mehr so extrem wie jetzt. Das würde auch die Schlossstrass wieder zu einer richtig schönen langen Gasse machen.

    Aber so eine Neubebauung im Stile einer Galleria Vittorio Emanuele würde interssanter aussehen. Eine weitere Kuppel in Dresden sollte die Skyline doch recht hübscher machen.^^ Natürlich müsste man das Aussehen verdresdnerisieren, damit es mit der Umgebung harmonisiert und nicht abgekupfert und zu aufdringlich wirkt. Also eine kleinere Kuppel. Will ja keiner die Frauenkirche dadurch entwerten.^^
    Als unmöglich oder zu teuer halte ich es nicht. Rentieren würde es sich allemal, da die Passantenströme von der Altmarktgallerie zum Neumarkt unweigerlich da hindurch fliessen würden. Ein recht zentraler Eingang der Passage würde auch den Altmarkt mehr beleben und nicht nur die Ränder.

    Ich hoffe, dass dort mal der Blitz einschlägt. *gg*

    Au ja, wäre ich absolut dafür.

    Da der Altmarkt eh nur sehr schwer nach historischem Bild mit seiner kleinteiligen Fassadenbebauung zu schaffen ist, wäre so eine Mischung doch ideal. Zum einen passt es sich mit den anderen grossen Gebauden in das jetzige Altmarktbild ganz gut ein und gleichzeitig macht es sich durch die Zerklüftung mittels dieses Stahl-Glasdachs als ordentlichen "Übergang" zum Neumarktgebiet nicht so klotzig, so dass es der Frauenkirche evtl die Show stehlen würde.
    Ausserdem gefällt mir eh dieser Mix aus Stein und genieteten Stahlträgern ganz gut. Das sieht schon am Hauptbahnhof unglaublich stimmig aus.

    Ausserdem: Elbflorenzmailand... Klingt doch ganz lusitg. *g*

    Die alte Palastbüchse kann man wirklich leicht umsetzen, wenn einige Dresdener den noch wollen. Platz ist ja in DD genug. Aber bitte nicht am Wiener. =P Da sollen die gefälligst ihr Glaskonzept durchziehen. Dann würde es harmonischer wirken und "das Glas" würde nicht so in noch genug historisch aussehende Stadtteile einziehen.^^ Was braunes passt da nicht rein. Sollte schon blau bleiben.