Posts by Ostwestfale

    Auch hier mal ein kurzes Update:


    Aktueller Stadt beim Pöttingschen Haus am Markt:



    Quasi nichts Neues außer einem Bauzaun und einer Mulde. Ich habe fertig.



    Und hier mal etwas zu der Innenstadt - Villa Scharrnstraße 11 - 13, dessen Fassade erhalten bleiben soll, das Gebäude ansich aber komplett neu aufgebaut wird:


    https://www.nw.de/lokal/kreis_…illa-wird-abgerissen.html


    Und auch hier gibt es mal ein paar Bilder vom heutigen Tag:






    Bilder von mir.


    Eine ungewöhnliche Baustelle mitten in der Innenstadt. Denn es passiert irgendwie nix...

    Kleines Update von heute Vormittag:





    Bilder von mir.


    Sorry, wenn ich über diese "Baustelle" so detailliert berichte, aber das Hotel Deeke lag mir doch irgendwie am Herzen. Egal ob mit Bierchen oder Abendessen... Preußisch Oldendorf verliert nach und nach sein historisches Gesicht!

    In Ostwestfalen wird anscheinend gerade viel abgerissen...


    So auch in Bünde (Kreis Herford), eine Kleinstadt die lange Zeit für die Tabak - Industrie bekannt war:


    https://www.westfalen-blatt.de…werden-abgerissen-2519255


    Aus dem Inhalt:

    "Keine Auskunft gibt die Stadt über den Investor. „Aus Datenschutzgründen können keine Angaben zu den Eigentumsverhältnissen beziehungsweise zu den Antragstellern gemacht werden“, heißt es aus dem Rathaus. Nach Informationen dieser Zeitung handelt es sich aber um einen Investor aus dem Großraum Osnabrück, der durch eine dort ansässige Kapitalgesellschaft vertreten wird."


    Und hier gleich ein paar "frische" Bilder vom heutigen Vormittag:






    Bilder von mir.


    Der Tür und dem Sockel nach dürfte das Eckhaus wohl aus den 1930igern oder schon 20igern sein.


    Über die zukünftige Bebauung gibt es leider noch keine Infos!

    Das war es dann mit der Reko der abgebrannten Bandel - Hütte am Hermann:


    https://www.lz.de/lippe/detmol…Bandelhuette-geplant.html


    Zitat aus der LZ:

    "Eine „Kopie" der aus Holz gezimmerten Hütte werde es aber nicht geben können: „Der Denkmalschutz für diesen Bereich ist mit der Zerstörung der Hütte erloschen. Für eine neue Bebauung gilt somit das aktuelle Baurecht", führt Ingo Düsterhus, leitender Architekt des Landesverbandes Lippe, aus. Gleichwohl werde der Denkmalschutz des Gesamtareals eine Rolle spielen, sollte ein neuer Bau errichtet werden: „Das wollen wir jedoch gern offenhalten: Ob ein Gebäude errichtet oder beispielsweise eine Lösung gefunden wird, die mit digitalen Hilfsmitteln einen Eindruck von der historischen Situation vermittelt – dazu soll der städtebauliche Realisierungswettbewerb Ideen und Antworten bringen."


    https://www.westfalen-blatt.de…ndelhutte-geplant-2519378


    Dabei wäre es so einfach, diese Holzhütte durch eine Fachfirma (aus Lemgo) nachbauen zu lassen...

    Es galt einmal als das schönste Haus an der Bramscher Straße in Osnabrück - Haste:

    Das frühere Kaffeehaus Lindenhof wird abgerissen.


    https://www.noz.de/lokales/osn…snabrueck-wird-abgerissen

    "In Haste geht der Abrissbagger um: Nach dem Hotel Riehemann verschwindet jetzt auch das ehemalige Kaffeehaus Lindenhof von der Bildfläche. Ein Investor hat dort große Pläne."
    https://www.noz.de/lokales/osn…der-bramscher-strasse-245


    https://www.noz.de/lokales/osn…andert#gallery&0&1&342723


    :kopfwand::weinenstroemen:



    Teil 2.







    Sicherlich hat Siegburg noch mehr interessante Plätze und Gebäude. Leider war die Klosterkirche auf dem Michaelsberg wegen Renovierung geschlossen. Aber für einen spontanen Aufenthalt von einer Stunde bei nasskaltem Wetter sollten die paar Bilder vorerst mal genügen... :foto:

    Irgendwie gibt es in diesem Strang seit 2015 keinen Eintrag mehr. Und da es für Siegburg keine Galerie gibt und hier auch noch kein einziges Bild hochgeladen wurde, erlaube ich mir es jetzt mal. Die folgenden Bilder sind übrigens auch mit der Handy - Kamera gemacht. Tagesausflug am vergangenen Sonntag, den 09. Januar 2022:












    Bilder von mir.

    Teil 4.








    Finale:



    Alle Bilder von mir.


    Fazit: dafür, dass die Innenstadt von Koblenz bis 1945 zu über 80 % zertstört wurde und dabei sehr, sehr viel historische Substanz vernichtet wurde, so wie auch noch in den darauf folgenden Jahrzehnten, gibt es troztdem noch viele hübsche Häuser und Gassen in der Altstadt. Sicherlich muss man auch hier und da einige Anstriche machen, aber der Gesamteindruch ist doch sehr positiv! Es wird somit hoffentlich nicht der letzte Besuch am "Deutschen Eck" nebst Kaiserdenkmal gewesen sein...


    Apropos, ich werde morgen gerne noch weitere Bilder im Tread "Standbilder vom Willy 1" einfügen.

    Hier mal ein paar gaaaaanz frische Handy - Bilder eines Tagesausflugs nach Aachen vom 12. Januar 2022:












    Alle Bilder von mir.


    Mein persönlicher Eindruck von Aachen ist sehr positiv. Rund um den Dom und das Rathaus verhält es sich wie in einer "Puppenstube". Viele kleine Häuser, mit oder ohne "Geschichte".

    Es gibt hier und da auch noch sehr viele "Kriegslücken", die notdürftig bebaut sind. Auch die 50iger und 60iger sind zahlreich vertreten. Aber trotzdem überwiegt doch eher der Eindruck, dass Aachen im Vergleich zu Köln oder Düsseldorf (s)eine historische Identität bewahren konnte.

    Bin heute Vormittag spontan mal eben nach Bielfeld gefahren und habe ein paar Live - Bilder vom Abriss gemacht:




    Dem Klotz weint sicherlich keiner der Anwohner eine Träne nach... Was dafür dann dort entstehen wird, ist ein anderes Thema. Die Gegend ist eher ruhig, kleine Mehrfamilienhäuser und ein großer Baumarkt. Also, abwarten...


    Apropos. Ich bin dann weiter in Richtung Innenstadt und habe kurz an der ehemaligen "Hammer Mühle" angehlten. Aber, leider nix mehr vorhanden, nur noch die Kellerdecken. Da lohnte sich aber definitiv nicht.


    Also ging es weiter durch die Mühlenstraße und da ist mir das Haus mit der Nr 8 aufgefallen, dessen Zustand mich doch sehr verwunderte:





    Erst dachte ich, da hätte jemand vor kurzer Zeit die Fassade unsachgemäß "überarbeitet", aber bei einem Blick auf Google - Maps konnte ich dann sehen, dass es wohl eine ganz andere Geschichte hat:



    Bild - Screenshot von Google - Maps.


    Nun wäre es interessant zu wissen, wie das Haus ursprünglich aussah und was der Plan der derzeitigen Eigentümer ist...

    "Mit dem Denkmalschützer Björn-Marcel Lademann droht der Stadt ein ernsthafter Gegner bei den Neubau-Planungen für Stadttheater und Nordwestdeutscher Philharmonie in die Quere zu kommen."


    https://www.nw.de/lokal/kreis_…mpel-zum-Luftschloss.html


    Aus der Zeitungsartikel:


    "Damit ist Björn Lademann nicht einverstanden, weil das Stadttheater 2005 in die Denkmalliste der Stadt eingetragen worden war und damit den Bestimmungen des Denkmalschutzgesetzes NRW unterliege."


    "... dass die Stadt als Eigentümerin des Stadttheaters bei einer Beschädigung des Gebäudes (oder gar Abbruch) eine Straftat begeht. Gemäß Paragraf 304 StGB handelt es sich dabei um eine gemeinschädliche Sachbeschädigung, wobei bereits der Versuch strafbar ist.“

    "Unterdessen geht der Denkmalschützer davon aus, dass die Stadt am OWL-Forum und am Abriss des Theaters festhält. Björn Lademann: „Kommt es dazu, dann stelle ich Strafanzeige." Verzögerungen wären dann wohl unausweichlich."


    Es bleibt spannend in der alten Heimatstadt... :zeitung: