Posts by SevenUp

    Der Bauherr auch, die Bauwerke sollten ja wie er selber gesagt hat Jahrtausende überdauern!!!
    Und das geht nur mit Stein und wie ich Wilhelm Kreis kenne (naturlich nicht Persönlich :zwinkern: ) hätte er sehr wahrscheinlich Granit verwendet.
    Allerdings wer kann das heut noch so genau sagen welche Materialen verwendet worden wären!? Ich jedenfalls nicht.

    Schlecht ist es nicht, schließlich haben die besten Architeketen und Stadtplaner dieser Zeit mit großen Aufwand an der Neugestalltung Berlins mitgewirkt.
    Wie man an den Städtebaulichen Zeichnungen erkennen kann hätten sich die neuen Bauwerke (auch wenn sie vielleicht etwas groß sind :D und damit den Rahmen gesprengt hätten ) gut in die Berliner Stadtstruktur eingepasst.

    oh...ha schon wieder neue Bilder echt super :applausueberkopf:


    Theo
    hallo und willkommen im Forum, ich bin mir fast sicher das es in den letzten Jahren immer wieder vereinzelt zu Abrissen in Leipzig gekommen ist (zb. kleine Funkenburg oder Märchenhaus...) das es aber nicht zu einem flächendeckenden Abriss gekommen ist haben die Leipziger aber weniger der Stadt als privaten Investoren zu verdanken.
    Solange nicht die Abrissförderung von Altbauten zurück genohmen wird ist es sehr wahrscheinlich das in Leipzig in den nächsten Jahren weiter abgerissen wird auch wenn zur Zeit das Verhältnis klar in Richtung Sanierung geht.

    Erstmal euch allen vielen Dank für die reichlichen Bilder.
    Sehr schön zu sehen das der Gründerzeitler an der Dresdener Straße Ecke Inselstraße seinen Eckturm wiederbekommen hat auf dessen Spitze wieder eine schicke Gusseisen Ferzierung ihren alten angestammten Platz gefunden hat :D
    Anderseits bin ich doch etwas entäuscht das die CG-Gruppe auch den Plattenanbau mitsaniert hat. Na ja zumindest ist dieser in den Häuserbock eingegliedert und führt die Blockrand Bebauung fort.
    Gar nicht mehr verständlich ist allerdings die Sanierung des Plattenbaus in der Südvorstadt Ecke Arndtstraße und August Bebel Straße dieser zerstört nicht nur das Stadtbild sonder auch gleich noch den Stadtraum und gehört somit abgerissen.
    Man muss sich mal vorstellen was das Resultat dieser Sanierung bedeuten kann: weitere snierung von Gründerzeitler werden unwahrscheinlicher 1. weil weiterer freier Mietraum entsteht 2. weil Investionsvolumen verbaut wird 3. mit eben diesen Geld hätte man einen der zahlreichen unsanierten Gründerzeitler retten können (keine 50 Meter weiter steht der erste unsanierte Gründerzeitler). 4 weil sich eine erneute Sanierung der bereits vorhanden sanierten Gründerzeitler nicht mehr rechnet und diese auch über kurz oder lang aus den Stadtbild verschwinden werden.

    Super schöne Fotos danke hierfür, besonders der rekonstruierte Gründerzeitler hat es mir angetan. Das zeigt das es halt doch geht... 8)
    Wenn man es nicht wüsste würd jeder denken es handelt sich um einen Altbau :D

    Danke für die leider doch etwas traurigen Bilder. Die Eisenbahnstraße war ja wie man leicht erkennt eine richtige vorzeige Straße und ist heute nur noch ein Schatten ihrer selbst, besonders bild drei verdeutlicht wie urban es dort war. Na ja noch ist nicht aller Tage Abend wenn die drei prächtigen Gründerzeitler auf dem letzten Bild aufwendig saniert werden sieht die Lage schon ganz anders aus. Würden diese drei Häuser nicht auch ins Sanierungsprogramm der Stadt aufgenohmen?

    Das wäre aber ein ganz schöner Schlitzer wenn die neue rekonstruierte Plasterung wirklich so deutlich unter den Niveau des umliegenden Plasters liegt. Dadürch sieht der Platz ja wie nach einen Bergschaden abgesunken aus und das kann in meinen Augen nicht gut aussehen.
    Frag mich wer das wieder verbockt hat da hilft dann auch keine schöne Musterung. Schade...

    In der Oststraße sieht es ja immer noch ganz schön düster aus. Sind dort auch Sanierungen zu beobachten? Immerhin ist dieser Straßenzug wie auf den Bildern erkennbar noch sehr geschlossen und macht deshalb trotz des teils desolaten Zustandes noch einiges.


    Die Käthe-Kollwitz-Str. 75 ist super schön geworden nur das Portal ist noch verbesserungs würdig wird da noch was passieren?


    Ansonsten wie immer top Fotos!!!

    Ich denke sowohl als auch, leider kenn ich es nicht genau sagen welches Gebäude ein Abriss oder ein Kriegsverlust war. Aber ich bin mir sehr sicher das auch noch nach der Wende weiter Abgerissen wurde zb. für eine Verbreiterung der Brandenburger Straße gut zuerkennen auf Bild Nummer 3.

    Für alle lustigen Analphabeten die offensichtlich besonders oft aus leipzig kommen ihr sollt doch euer Hochhaus bekommen und könnt euch dann jeden Tag daran erfreuen.

    Dase
    Wie, wann und wo ich Antworte bleibt ja wohl mir überlassen.
    Ich wollte damit nur zum Ausdruck bringen das mir dieses Hochhaus sollte es mal gebaut werden nicht wirklich wichtig ist.
    Ich hatte damit kein Problem würde es aber auch nicht überbewerten.
    Es stellt keine Verbesserung und keine Verschlechtung dar und ist für mich somit nebensächlich.


    Zum Thema Konkurenz zwischen Altbau und Hochhausneubau. Der Büromarkt ist in Leipzig doch schon längst am ... (kein wunder schließlich wurde hier nach der Wende stark investiert)
    Wenn es denoch zu einem Aufschwung kommen sollte wäre mir es lieber man schließt die vorhanden Brachflächen im Baubestand und saniert weitere Altbauten statt einem riesigen Hochhaus das jede weitere Investition in diesen Sektor verschlingt.
    Mehr wollte ich mit meinen Beiträgen die hoffentlich von dir abgesegnt sind nie zum Ausdruck bringen.

    Das madmellow einen Zeitpunkt genannt hat könnte ich nicht finden sollte ich ihn überlesen haben tut es mir Leid.
    Mir ist es auch Recht das ein Hochhaus an dieser Stelle gebaut werden soll Voraussetzung ist allerdings wie du schon sagst das es keine verblieben unsanierten Altbauten mehr gibt und ja ein solches Hochhaus würde sehr wohl mit diesen in Konkurenz stehen.
    Und wenn ich ganz ehrlich bin interessiert mich eurer Hochhaus herzlich wenig!!!

    madmellow
    mit deiner Aufzahlung von pro Hochhaus Argument hast du sicherlich Recht, du lässt aber ausser Acht das für einen solchen Bau kein Bedarf besteht und weiter freier Mietraum zu lasten des Altbaubestandes geht.
    Deshalb kann ein solches Hochhaus nicht unser Ziel sein auch wenn es noch so schön in diese Ecke der Kreuzung passen würde.