Posts by Fusajiro

    [...] Aber ich frage mich schon ernsthaft was man am Stadtkanal denn nun konkret unbedingt "zeitgenössisch" interpretieren will. [...]

    Na das Wasser fließt stromaufwärts und ne Nummer schneller. Ist ja sonst langweilig.


    Nein, natürlich Kanalwände aus Beton, Hornbach-Geländer, Kunst am Bau (ganz wichtig) und irgendwelche Spielplatzgedönse, welche kaum genutzt vor sich hin gammeln, in 20 Jahren entsorgt und durch neue Spielplatzgedönse ersetzt werden. Also die übliche Mischung aus möglichst billig und Klientelwirtschaft.


    So zumindest meine Prognose.


    PS: Natürlich könnte auch einfach gemeint sein, dass das Wasser im Kanal in Bewegung sein soll und nicht, wie historisch, nahezu stehend und damit die historischen Gerüche nicht rekonstruiert werden.

    Hier sieht man schon wieder diesen unnötigen Sprung von einem Extrem in ein Anderes (wobei ich in Q1 keine übertriebene Farbwahl sehe). Warum sollte die Alternative zum Monochromen-Regimentshaus eine Villa Kunterbunt sein? Es reicht doch eine ebenfalls dezente Zweitfarbe, welche bestimmte Elemente der Fassade von der restlichen Fläche abhebt. In etwa so wie die Akzentvergoldung am Berliner Schloss.


    Wobei man natürlich sagen muss, dass sich das anscheinend jetzt erledigt hat - der Bau ist fertig.

    Ich frage mich die ganze Zeit wann denn die hochgelobte Altstadt von Nürnberg nun gezeigt wird. Nachdem man nun schon ein paar mal schrieb, das diese Karikatur die bis jetzt gezeigt wurde ja nicht repräsentativ ist, wäre es gut zu sehen was denn dann repräsentativ ist.


    Ich plane den nächsten großen Urlaub in Bayern zu verbringen, da wäre Nürnberg natürlich mit auf meiner Liste. Bis jetzt habe ich aber nicht viel gesehen was das rechtfertigen würde. Allein für diesen "Hauptmarkt" sollte man sich schämen.

    So langsam reicht es jetzt aber auch mal mit den Sticheleien. Die Ansichten wurden ja nun alle da gelegt, mit mehr oder eher weniger Erkenntnisgewinn bei allen Beteiligten. Was aber, gerade vor dem Hintergrund des letzten Beitrages von eryngium, anscheinend mal gesagt werden muss: Selbst eine nicht hundertprozentig gelungene Reko ist besser als diese Schlaftablette in Form eines Raumes. Mit einer Rekonstruktion rennt man hier im Forum (und sicherlich auch größtenteils im "Volk"/ Otto Normalbürger) offene Türen ein. Nur einen Tipp als Nicht-Beteiligter: Nie wieder Kulka o.ä.!

    [...] Aber was steht denn da drauf? Kann auf historischen Fotos und auch auf den Neubauvisualisierungen da keinen Schriftzug finden. Ist der historisch oder eine moderne Zutat? [...]

    Das ist eine "moderne" (ich würde eher zeitgenössisch sagen) Zutat. "Richte unsere Füße auf den Weg des Friedens" in Deutsch, Englisch, Russisch, Polnisch und Französisch. Siehe dazu hier.



    [...] Und ich dachte, es käme aus Kostengründen erstmal nur der Ziegelrohbau komplett ohne Sandstein?

    Das wird meist nur in den Medien suggeriert. Es werden die Elemente weggelassen, welche man später problemlos hinzufügen kann, w.z.B. die Haube oder die Trophäen.



    Was passiert eigentlich mit dem Mosaik des Rechenzentrums? [...]

    Wenn ich mich recht erinnere steht das unter Denkmalschutz und wird auf jeden Fall ausgebaut. Wo es dann hinkommt ist wohl noch nicht geklärt.

    Der "Abriß" der Humboldtbox dauert aber auch seine Zeit..., herje! Ein besonderes Verfahren, das man wohl eher behutsamen Abbau nennen könnte, statt üblichen Abriß. Ist wohl der Nähe der bereits fertigen Südfassade des Schlosses und der Lage an viel befahrener und begangener Straße geschuldet. [...]

    Die Bezeichnung "Abriss" ist im Zusammenhang mit der Humboldt-Box wohl eher umgangssprachlich, korrekt wäre es eher von Rückbau zu sprechen. Ein Gebäude wie die Box kann nicht einfach eingerissen werden, nicht unbedingt wegen der Nähe zum Schloss (aber sicherlich auch), sondern in erster Linie wegen der Trennung und Entsorgung/Recycling der verwendeten Baumaterialien. Auch der Stahlbeton wird bestimmt nicht belassen wie er ist, aber genau kenne ich mich da natürlich nicht aus.

    Warum diese geschmacklose Grünanlage den Denkmalschutz-Status hat [...]

    Laut der Denkmalkarte des Landesdenkmalamtes Berlin bezieht sich der Denkmalschutz nur auf die Plastiken und den Kreis drumherum. Die restliche Grünfläche ist weder ein Gartendenkmal, noch hat es Ensembleschutz. Das könnte deine Frage...

    [...] wozu es überhaupt einen städtebaulichen Wettbewerb geben soll [...]

    ...beantworten.

    Was habt ihr denn? Das ist lebendige Patina auf diesem authentischen Exemplar der... ähhh... 80er... Jahre...(?)... Wohnkultur mit seiner zeitgemäßen 90er Modernisierung. Des weiteren sieht man hier wunderbar die erfolgreiche Angleichung von Ost und West! Wenn Heimdall nicht geschrieben hätte, dass dieses nachhaltige Denkmal in Offenbach steht, ich hätts glatt für eins dieser Wunder des sozialen Wohnungsbaus in Görlitz oder Nauen gehalten.


    PS: Die Schwarzfärbung über dem Fenster ist doch kein Schimmel nothor, dass ist Ruß. Richtig urig und legga, fast schon altstädtisch. :zwinkern: