Posts by Sir Moc

    Kennt jemand von euch Rumble? Ich habe dort zum testen mal mein Nürnberg Video hochgeladen. Wird das bei euch korrekt angezeigt? :/


    Link

    Die Unsummen an Geld was man in diese Mars,Mond und Raumstationprojekte steckt(verpulvert),sollte lieber in Umweltprojekte hier auf Erden sinnvoll investiert werden,damit wir und am allerwichtigsten die kommenden Generationen weiterhin auf einen lebenswerten und schönen Planeten leben können.Es muss das geschützt werden (Finanziell )was wir haben.Es kann nicht sein, das die Erde kaputt gemacht wird und der Mensch sich dann den Mond und Mars zu sein eigen macht und Sie dann ausbeutet wie die Erde.Das Bewusstsein und der Lebensstil der Menschen hin zur Umwelt muss verändert werden weniger Flug und Schiffsreisen weniger Fleisch verzehren nicht immer alle zwei Jahre ein neues Handy usw......Ich denke,das wird doch wohl machbar sein.Mit dieser Einstellung und Verhalten kann jeder Einzelne seinen Beitrag zur Genesung unserer Erde Beitragen.

    Aber solange Umweltaktivisten wie Greta Thunberg über die Medien übelst beschimpft werden, ja,bis hin ihr sogar den Tod wünschen (das kann einem schon Angst machen!)von diesen Menschen und das sind sicherlich nicht wenige kann man keine Einsicht erwarten etwas für die Umwelt zu tun.

    Meiner Meinung nach liegt langfristig die Lösung aller irdischen Probleme im Weltraum.


    - Es gibt unendliche viele Recourcen, allein bei uns im Sonnensystem. Baut man diese ab, brauch man keinen Bergbau auf der Erde mehr betreiben und beseitigt somit die negativen Umweltauswirkungen.

    - Im Weltraum kann man unendlich und sehr günstig und effektiv Energie gewinnen. Man kann die gesamte Schwerindustrie und Chemieindustrie in den Orbit verlagern.

    - Es gibt kein Platzproblem.

    - Man kann dank der Schwerelosigikeit ganz neue Produktionsmethoden nutzen.

    - Man kann auch die Landwirtschaft in den Orbit verlagern und Getreide, Mais etc. in Raumstationen anbauen.


    Noch sind die Transportkosten in den Weltraum unrentabel hoch. Sobald das Starship fertig ist hat sich dieses Problem erledigt.

    Das Starship ist um den Faktor 1:3 günstiger als ein Transportflugzeug zu bauen. Die Betriebskosten werden auch günstiger sein. Es wird das neue Iphone des Weltraum werden. Es gibt schon jetzt zig (US) Weltraum Startups. Deutschland ist wie immer Schlusslicht bis auf wenige Ausnahmen (Neuland)...

    Ich hatte hier vor ein paar Tagen mal angekündigt das ich ein Video zum alten Nürnberg machen werde. Daraufhin habe ich viel Tipps zu Bildern erhalten. Inbesondere Riegel hat mir sehr geholfen.


    An dieser Stelle vielen Dank für die freundliche Hilfe euch allen 😀


    Hier ist nun mein neustes Video:


    Man sollte einen Gegenbrief schreiben und veröffentlichen. Dann die Bürger mit Ihrem Bürgerbegehren als Opfer von „denen da oben“ hinstellen und auf einen Shitstorm hoffen.


    Oder einfach Rechtsmittel dagegen einlegen :biggrin:

    Update: Ich habe heute Sonntag Nachmittag eine Antwort auf meine Mail bekommen!

    Demnach ist direkt Frau Grütters zuständig.

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass Sie die Umsiedlung der Fledermäuse und auch die Zerstörung des Denkmalssockels als letztendlich verantwortliche Unterschrieben hat. Also werd ich Ihr die selben Fragen stellen und noch ein paar neue aufnehmen. 😊

    Im übrigen habe ich auch proaktiv eine Mail an den Nabu geschrieben.



    Hier die Mail:

    Ihre Mail vom 5. März 2021 erreichte die Bürgerberatung des Regierenden Bürgermeisters von Berlin. Ich wurde beauftragt, Ihnen zu antworten und habe Ihre signifikanten Fragen zum Schutz von Fledermäusen, die im Sockel des einstigen Kaiser-Wilhelm-Denkmals am Humboldt-Forum lebten sowie zu den denkmalgeschützten Mosaiken am ehemaligen Kaiser-Denkmal, zur Kenntnis genommen.


    Eingangs möchte ich erwähnen, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bürgerberatung gerne versuchen, Ihnen zu helfenund Sie zu beraten. Angelegenheiten, die den Denkmal-, Natur- und Tierschutz beim Bau des Freiheits- und Einheitsdenkmals, der sogenannten „Einheitswippe“ betreffen, fallen jedoch explizit nicht in das Ressort der Senatskanzlei. Die Aufstellung des Denkmals wurde vom Deutschen Bundestag beschlossen. Selbst wenn die „Einheitswippe“ in Berlin gebaut wird, können Angelegenheiten, die die Bundesregierung betreffen, von hier aus nicht beantwortet werden.


    Da es sich hier um eine Angelegenheit derBundesregierung handelt, können und dürfen Anliegen und somit auch Ihre Mail nicht weitergeleitet werden. Ich kann Ihnen daher nur empfehle, sich an die Staatsministerin für Kultur und Medien, Frau Prof. Monika Grütters, zu wenden. Als Beauftragte der Bundesregierung fällt der Bau des Einheitsdenkmals in der historischen Mitte Berlins in ihre Zuständigkeit. Sie erreichen sie unter monika.gruetters@bundestag.de.