Posts by Niederländer

    Das Palast der Volksvlijt wurde aber schon bei einem Brand in den 1920’ern voellig zerstoert. In den 60’ern hat man dann das heutige Betonmonstrum der NL-Bank dort hingeklotzt...

    Haha, die meisten Amis wissen doch gar nicht, wie eine richtige Altstadt aussieht. Deshalb fahren die auch alle in die ehemalige nuernberger Altstadt, nachdem sie das Reichsparteitagsgelaende und den Sitzungssaal der Prozesse besucht haben.


    Dass aber auch manche Europaeer das heutige Nuernberg so “extrem toll” finden...

    Ein beeindruckendes Stadtbild. Nicht sehr schön, aber durchaus beeindruckend. Die neuen Hochhäuser gefallen mir aber nicht, im Gegensatz zu den teilweise wunderschönen Hochhäusern des frühen 20. Jahrhunderts!

    Jetzt verstehe ich endlich die Leute, die den 50'er-Jahre-Bauten einfach beibehalten wollen. Richtige Verbesserungen sind anscheinend nicht möglich, und wenn neugebaut wird, kann es nur noch schlimmer werden, weil Rekonstruktionen als "ewiggestrig" gelten, und damit quasi verboten sind. Siehe auch die Marthakirche, die vor einigen Jahren nach einem Brand auch nicht wirklich rekonstruiert wurde.

    Nein, ein paar Spolien hier und da machen noch keine Altstadt! Ohne Sandstein, kleinteiligkeit, richtige Steildächer mit Dacherkern und wichtige Leitbauten wird Nürnberg sowieso ein Trauerspiel bleiben.

    Dann kann man den ganzen Schrott aus den '50ern auch einfach so stehenlassen, denn Nürnberg war nie wie Tübingen oder Dinkelsbühl. Das wäre ja wirklich "Disneyland"...

    Wer Nürnbergs Innenstadt in seiner Gesamtheit unter Frankfurt a.M. oder gar Stuttgart stellt, der disqualifiziert sich für weitere Ausführungen.

    In Frankfurt wurde aber ein kleines fleckchen Altstadt wiederaufgebaut! In Nuernberg ist nur ein Bisschen stehengeblieben (Weissgerbergasse, Fuell, Unschlittplatz, Tiergaertnertor, Kraemersgasse). Bez. Stuttgart duerftest du aber Recht haben...

    Die Fotos auf Google zeigen immer nur diese Bauten, also habe ich schon Recht. Ach ja, das Nassauerhaus und das Zeughaus hatte ich noch vergessen. Aber das war’s wohl endgültig, und die von mir genannten Denkmäler sind auch alle gerettet und teilrekonstruiert, statt vollrekonstruiert worden!

    Aber wenn man weiß, wie die nürnberger Altstadt vor 1945 genau ausgesehen hat, gehört Nürnberg schließlich doch zum Schlimmsten, was die BRD so zu bieten hat. Dies zusammen mit Braunschweig und Hildesheim (naja, dort wurde zumindest der Marktplatz völlig wiederaufgebaut!), und auch in Frankfurt/Main wurde immer noch zu wenig rekonstruiert!

    Grauenhaft! Irgendwie merkwürdig: die Stadtmauer wurde anscheinend sehr liebevoll restauriert und sogar (teil-)rekonstruiert, aber gleichzeitig hat man innerhalb derselben Stadtmauer seit 1945 immer nur irgendetwas hingeklotzt! Nur das Tucherschlösschen ist da ein Lichtblick im Meer der Schatten...

    Das größte Problem ist, dass die Altstadt überhaupt zerstört worden ist. Sehr vieles dürfte dabei unwiederbringlich verloren gegangen sein. Aber dennoch hätte man aus Nürnberg immer noch mehr machen können, und müssen! Sebald-Ost, das einst schönste Altstadtviertel Deutschlands, ist ja heute nur noch ein einziges Trauerspiel, Satteldächer hin oder her...

    Eine Beibehaltung des Strassengrundrisses und der Wiederaufbau der grossen Kirchen und oeffentliche Profanbauten erfolgte aber auch in vielen anderen Staedten, sogar in Koeln! Nur hat man dort nicht ueberall mit Satteldaechern gebaut, aber das ist dann auch gleich den einzigen grossen Unterschied zu Nuernberg...

    @Exilwiener
    Ich glaube, das hat doch eher damit zu tun, dass die schoensten Ecken Rothenburgs (Ploenlein, Roederbogen, Klingentor, Spital, usw.) einfach nicht zerstoert worden sind! Waeren die Bomben nur 100 Meter weiter westlich niedergekommen, dann haette man vermutlich auch das rothenburger Stadtbild weitgehend aufgegeben...