Posts by Hopfenbruch

    Panorama von Berlin vom Dach des noch im Bau befindlichen neuen Berliner Doms, um 1905, bestehend aus 10 Vintage Bromsilberabzügen, ohne Fotografenangabe (möglicherweise Waldemar Titzenthaler) - eigene Sammlung

    Sehr schöne Bilder, Bild 10 ist mir bekannt und wird Otto Raschdorf zugeschrieben, 1904. Die Anderen sind wahrscheinlich dann auch von ihm.

    Wer's nochmal zur Einstimmung sehen möchte: Blick über die Schleusenbrücke zur Bauakademie.


    1. Die Schleusenbrücke Stromaufwärts, r. die Werderstr


    2. Blick von der Schleusenbrücke zur Schloßbrücke, 1887, Schwartz .


    3. Schleusenbrücke, Kaiser-Wilhelm-Denkmal & Schloß 1938. Quelle: mi03715e02.jpg [Bildindex der Kunst und Architektur]


    4. An der Stechbahn 1-2, die Rote Burg oder das rote Schloß und die Häuser An der Schleuse 13-11, 1880


    5, Unterwasserstr. Gerson und die Münze, 1934, der Rest wird gerade abgerissen, Quelle: mi03643b03.jpg [Bildindex der Kunst und Architektur]


    6. dafür steht jetzt die Reichsbank hier, nach 1938, Quelle: mi03643d05.jpg [Bildindex der Kunst und Architektur]


    7. Werderstr. 9-12, Ecke Unterwasserstr. 1896, Möbelhaus Gerson


    8, Blick vom Werderschen Markt zur Schleusenbrücke 1928, Quelle: mi03730e01.jpg [Bildindex der Kunst und Architektur]


    9. Werderstr.9


    10, Werderstr.7+ 8? vor 1886


    11, Werderstr.7 nach 1888, Teil des Werderhauses

    1, Linker Eingang am Schinkelplatz, , Quelle: mi03672d08.jpg [Bildindex der Kunst und Architektur]


    2, Ansicht vom Kupfergraben 1935, Quelle: mi03672c11.jpg [Bildindex der Kunst und Architektur]


    3, Schleusenbrücke und Bauakademie 1915, Rückwardt

    höhere Auflösung


    4, Bauakademie 1868, Ölbild von Eduard Gaertner


    5, Bauakademie, Blick vom Werderschen Markt 1880e, Schwartz

    höhere Auflösung


    6, Blick zum Schinkelplatz mit dem Bärenbrunnen, 1936, Quelle: mi03730d13.jpg [Bildindex der Kunst und Architektur]


    7, Bauakademie vom Werderschen Markt 1961, Quelle: mi03672e03.jpg [Bildindex der Kunst und Architektur]


    8, Bauakademie von der Schleusenbrücke 1959, Quelle: mi03672e06.jpg [Bildindex der Kunst und Architektur]


    9. und noch ein Nachtrag zum Schinkelplatz, von F.A.Schwartz 1910

    1, Schinkelplatz N° 5-1, Mitte 19. Jh.


    2, Schinkelplatz N° 2+1, .jpg


    3, Schinkelplatz N° 1, 1900e, Hotel de Russie


    4, Schinkelplatz N° 2, Hotel d'Angleterre, Engl. Hof, Eduard Titz 1859


    Interessanter Beitrag.


    5, Schinkelplatz N° 2+1, 1881, Hotel d'Angleterre & Hotel de Russie, Kommandantur (Dank @ Palantir, weil besser als mein Bild)


    6, Schinkelplatz 1905 jetzt dort die Darmstädter & Nationalbank

    6gr, wer eine höhere Auflösung mag ! ! !


    7, Schinkelplatz die Häuser 5-3, 1860e .jpg


    8, Schinkelplatz N° 3, 1900, rechts die Prinzengasse


    9, Schinkelplatz N° 5-3, 2 + 3 werden abgerissen (wohl 1905)


    10, für die Erweiterung (1907-1908) der Darmstädter Bank

    10gr. wer eine höhere Auflösung mag ! ! !


    11, Schinkelplatz 1-4, Danat-Bank 1925


    12, Schinkelplatz N° 5, 1943, Quelle: mi03905g04.jpg [Bildindex der Kunst und Architektur]


    13, Schinkelplatz N° 5-3, 1949, Quelle: mi03905f11.jpg [Bildindex der Kunst und Architektur]


    Mal sehen wie das hier in einigen Jahren aussieht!
    Aber das wird ja hier verfolgt.

    1, Blick über die Hundebrücke 1810


    2, Entwurf-Zeichnung zur Bauakademie 1832, Schinkel


    3, Der Schinkelplatz mit Bauakademie, um 1860


    4, Der Schinkelplatz 1930


    5, Der Schinkelplatz 1943


    6, Bauakademie 1936


    7, Kandelaber vor der Bauakademie


    8, Am Schinkelplatz 1900, Bau der Ufermauer, Bartels


    9, Blick vom Schinkelplatz zum Dom, 1904e, Bartels


    10, Schinkelplatz in den 1920ern


    11, Schinkelplatz 1936, mit Schloß und Nationaldenkmal


    12, Schinkel-Denkmal, Friedrich Drake 1860e


    13, Peter-Beuth-Denkmal, August Karl Eduard Kiss 1861


    14, Albrecht von Thaer-Denkmal, Christian Daniel Rauch 1860


    15, Der Schinkelplatz 2012, von unserem Palantir

    Bei diesem Bild handelt es sich meiner Meinung nach, nicht um das Bötzow-Gelände, sondern um das Gelände um den Wasserturm auf dem Tempelhofer Berg (Kreuzberg) in der Fidicinstr.37
    Die Zuschreibung geistert schon seit Jahren umher. Mir ist kein weiteres Bild bekannt, daß diesen Turm auf dem Prenzlauer Berg zeigt.
    Ich würde es so bezeichnen:
    Wasserturm und Windmühle auf dem Tempelhofer Berg, um 1889 von F.A.Schwartz


    Wasserturm-Kreuzberg, Foto: Axel Mauruszat


    Dieser wurde 1887–1888 von Hugo Hartung und Richard Schultze gebaut, also stimmt auch das Jahr nicht.


    Demnach muß es irgendwann mal eine Verwechselung gegeben haben, oder weiß jemand mehr ?


    Kreuzberg, Bocksmühle Fidicinstr, Jakob Julius

    Der U-Bahn-Bau am Leipziger Platz, 1906-07, Bilder der Philipp Holzmann AG


    1, 30.8.1906, der Bau beginnt


    2, 9.1.1907, Baugrube am Fürstenhof


    3, 15.1.1907, ein Baum vor Wertheim muß umziehen


    4, Feb.1907, Ausschachtung


    5, Feb.1907, Baugrube


    6, 2.3.1907, Abdeckung


    7, 27.7.1907, an der Leipziger Str.


    8, 29.7.1907, Leipziger Platz, Abdeckung ( Spreetunnel, Post # 268 ).


    9, 13.8.1907, in der Baugrube


    10, 5.9.1907, Leipziger Str. das sieht richtig chaotisch aus.

    Leipziger Str.N° 123, 1905e, Ecke Wilhelmstr.


    Leipziger Str.N° 124-137



    Spreetunnel: zum Bild Wertheimbank: es ist die N° 126, auf dem Bild "Leipziger Straße 124-126, 1937" ist die Bank ganz links zu erkennen.



    Blick zum Leipziger Platz 1946 :weinenstroemen:




    Vielen Dank an Spreetunnel :applaus:

    Blick über die Spandauer Brücke zum Hackeschen Markt, 1778, L.L.Müller


    Der gleiche Blick 1787 von J.G.Rosenberg


    Spandauer Brücke - Hackescher Markt um 1830, C.Weis


    Hackescher Markt 1871, links Neue Promenade, rechts Oranienburger Straße, H.Rückwardt. Das Haus ganz rechts wird auf dem nächsten Bild gerade abgerissen. Links das Haus mit den Dachfiguren ist Neue Promenade 2


    Geschäftshaus Hackescher Markt 2-3, Abriss


    Neue Promenade 2


    Neue Promenade 2, die Dachfiguren 1938


    Das selbe Haus nach 1945, (damit man nicht vergißt, was Krieg bedeutet).

    Hier noch ein alter Beitrag: Leipziger Straße Ecke Friedrichstraße 1996 / 1999:


    Blick von der Leipziger in die Mauerstr. zur Dreifaltigkeitskirche, 1910


    Leipziger Str.N° 113, 1750e, Hofbuchdruckerei Trowitzsch & Sohn



    Leipziger Str.N° 114, Haus Löwenberg, für Detailfreunde


    Leipziger Str.N° 114, das Portal, ebenfalls groß.


    Leipziger Str.N° 117-18, Henkels


    Leipziger Str.N° 117-118, Fenster, Henkels (Zwillingswerk)


    Leipziger Str.N° 117-118, Laden, Henkels (Zwillingswerk)


    Quote

    Zwilling hatte zunächst kleine Läden u.a. in der Fischer- und Jägerstraße. Es eröffnete 1885 einen Laden in der Leipziger Straße 105. 1891 zog es in die Leipziger Straße 117/118 und blieb dort bis 1943.


    Leipziger Str.N° 123, 1890, Berlitz-School


    Und noch ein Nachtrag zum Spittelmarkt: N° 15 um 1906

    Gertraudenkirche am Gertraudischen Thor 1690, Stridbeck


    Gertraudenkirche um 1690, J.M.F.Schmidt 1835


    Gertraudenkirche, Schleuen 1760e


    Schinkel Entwurf für die Gertraudenkirche, 1819


    Spittelmarkt 1833 mit Gertraudenkirche, Blick von der Leipziger, Eduard Gärtner


    Gertraudenkirche, Foto 1860 von Georg Bartels


    Gertraudenkirche 1880, Rückwardt


    Gertraudenkirche 1880, Bartels, die Gertraudenkirche wurde 1881 abgerissen.

    Spittelmarkt N°7 an der Gertraudenbrücke 1875, Schwartz


    Spittelmarkt um 1885, N° 5-2. Schwartz, in der Mitte N°4 die alte Feuerwache.


    Spittelmarkt 1887, Schwartz,


    Der Spittelmarkt 1904, von der Leipziger


    Spittelmarkt 1887, Blick in die Wallstraße


    Spittelmarkt 1888e, Blick auf die Wallstr


    Spittelmarkt mit Spindlerbrunnen

    Der Spittelmarkt um 1896, Blick in Richtung Gertraudenstr. links die Niederwallstr. L.Levy


    ein ähnliches Bild


    Spittelmarkt 1899, links Niederwallstr. oben Kur- und Spittelmarktstr. Titzenthaler


    Spittelmarkt 1909 Titzenthaler


    Haltestelle an der Niederwallstr. 1934


    Spittelmarktstr N° 10. Ecke Kurstr. 1901, Tietzenthaler


    Spittelmarkt 1928, Titzenthaler

    Palais Hardenberg, Leipziger Straße alt 55, neu 75, 1868.
    Von 1804 bis 1822, Wohn- und Arbeitssitz des Kanzlers Hardenberg,
    zwischen 1855 un 1899 Sitz des preußischen Abgeordnetenhauses,
    zwischen 1868 und 1870 auch Tagungsort des Deutschen Zollvereins.


    Palais Hardenberg 1891


    Dönhoffplatz um 1880


    Dönhoffplatz um 1886, jetzt mit den Reichshallen


    Dönhoffplatz um 1900-04


    Dönhoffplatz um 1910, Hardenberg-Denkmal und Reichshallen


    Leipziger Str.N° 79, 1865, später Aschinger


    Leipziger Str. 101-2, Equitable Versicher 1899, Arch. Karl Schäfer


    und noch ein Blick in die Friedrichstr. 1926


    Aber ich stelle fest, überall sind die gleichen Lücken. Wer die füllen kann, immer her damit

    Blick über den Spittelmarkt 1783, Gertraudenkirche, dahinter die Leipziger Str, J.G.Rosenberg


    85 Jahre später, der Spittelmarkt 1868, Blick zur Leipziger Str, F.A.Schwartz


    der Spittelmarkt 1906


    der Spittelmarkt 1931 Richtung Leipziger, Max Missmann


    Am Spittelmarkt 16-17 Ecke Leipziger stand das Warenhaus Jandorf, der Architekten Ascher & Muenchow


    Warenhaus Jandorf Portal


    Zwischen Leipziger und Niederwallstr.

    Leipziger Str. vom Dönhoffplatz zur Spitalkirche, 1800, F.A.Schmidt


    Dönhoffplatz 1907, Missmann


    Dönhoffplatz 1913 Luftschiffer-Denkmal im Hintergr. Tietz, Missmann


    Dönhoffplatz 1943, Bau von Splittergräben.


    Spittelbrücke um 1780 anonym, Blick nach Westen


    Spittelkolonnade um 1900