Posts by Braunschweiger

    Heute nacht habe ich etwas neues herausgefunden.
    In meinem Bücherbestand gibt es eine Ausgabe "Topographie des Herzogtums Braunschweig" von Friedrich Knoll aus dem Jahr 1897


    Auf der ersten Seite ist handschriftlich der Name "Wandersleb" notiert, dann das Datum 24.09.1909 sowie ein runder Stempel mit einer Taube, einem Anker und eben diesem "W" wie auf der Laterne.


    Beim Namen könnte es sich evtl. sogar um Ernst Wandersleb handeln http://de.wikipedia.org/wiki/Ernst_Wandersleb\r
    de.wikipedia.org/wiki/Ernst_Wandersleb


    Wichtiger ist mir aber der Stempel. Den versuche ich mal zu scannen und online zu stellen. Trotzdem habe ich das "W" ganz sicher schon woanders gesehen... in Verbindung mit dem Sachsenroß; bloß wo?!


    Es kann sich aber auch um Familie Wandersleb aus dem Kreis Helmstedt handeln. In mehreren Generationen in der Landeskirche als Pfarrer o.ä. vertreten....


    Hier ist die erste Seite des Buches:



    und noch mal der Stempel vergrößert:



    Das sieht dem Ornament auf den Londoner Laternen doch sehr ähnlich....

    Ich benötige Hilfe bei der Entschlüsselung des Symbols auf dieser Londoner Laterne. Ich habe es schon öfter gesehen, kann es aber absolut nicht einordnen.
    Wer weiß welche Bedeutung es hat ?


    Quote from "ipflo"

    De Quadriga steht: http://www.braunschweig.de/stadtportrait/ansichten/webcam_schloss.html\r
    http://www.braunschweig.de/stadtportrai ... hloss.html


    Hoffentlich wird es bald auch einige Photos geben von der Räume.


    ipflo


    Leider steht die Quadriga noch nicht komplett. Der Wagen und die Landesgöttin Brunonia sind nicht rechtzeitig fertig geworden.
    Am Montag kommt sie wieder runter, weil sie zudem noch windfest gemacht werden muß.
    Peinlich.

    Quote from "van Dyk"

    das Gebaeude auf sich ist ja schoen aber diese Shopping Mal, nah schoen nenne ich so etwas nicht.
    ich finde es gerade zu Schade dass man die Rueck Seite des Schlosses nicht wiederaufgebaut hat.....
    schade auch das die Stadt Braunschweig das Schloss nicht selbst OHNE diesen shopping mall wiederaufgebaut hat, und dann Teile in Inneren des Schlosses wiederaufgebaut haette..aber vielleicht kommt das noch.. eines Tages?


    Ja, das wäre schön gewesen. Aber sind wir mal ehrlich. Welche Stadt kann heutzutage ein Schloss aus eigenen Mittel wiederaufbauen ? Mit allen dazugehörigen Rekonstruktionen, würde ich den Aufwand für das Braunschweiger Schloss auf 500 Mio. bis 1 Mrd. Euro schätzen.

    Quote from "Antiquitus"

    Nun gut, ich kenne das Center bislang nur von den Bildern auf der oben verlinkten Seite. Da überzeugt es mich nicht gerade. Allerdings sind es auch ausschließlich Bilder vor der Fertigstellung. Also mal abwarten.
    Was ist das eigentlich für grünes Material an den Außenwänden - hoffentlich kein Plastik?


    Nein, die grünen Bereiche sind aus Glas mit angedeutetem, verwischten Blattmuster.


    Bilder von der Eröffnung gibt es hier:


    http://www.newsclick.de/index.…2e6a7370/galeryId/6577448

    Quote from "Antiquitus"

    Dachte ich eigentlich auch. Ohne wäre es nur eine Viertel-Sache (eine halbe ist es ja schon jetzt ;) ).


    Hier gibt's übrigens auch Bilder vom Center außen und innen:
    http://www.brunohase.byto.de/\r
    http://www.brunohase.byto.de/


    Ziemlich billig und gewöhnlich, vor allem innen. Der Reko-Anteil ist echt der einzige Lichtblick.


    Das die Reiterstandbilder kommen ist auch beschlossene Sache.


    Was das Center innen angeht, kann ich in keinster Weise sagen, daß es billig und gewöhnlich ist. Da gibt es andere Center auf die das zutrifft.


    Da kann sich Braunschweig ohne zu zögern mit Hamburg messen. Die Geschäfte sind im Gegenteil eher edel anmutend und sehr stilvoll gebaut und eingerichtet. Ein Café wird demnächst noch vor dem Schloß Außenplätze hinstellen. Wenn ich da an die Center in Berlin, Magdeburg, Wolfsburg :übelkeit: denke..... Auch Kiel ist kein Vergleich.
    Aber alles reden bringt nichts, selbst anschauen. Am besten Ende Mai, wenn das Schloss innen auf hat und alles fertig ist. :blumen:


    Wir werden heute Abend jedenfalls wieder so gegen neun losfahren und uns das Treiben anschauen.
    Jetzt wo das Schloss steht, werden die Nackriegsbausünden (50er, 60er & 70er Jahre) erst richtig bewußt. Die komplette Westseite des Bohlwegs müßte von der Aegidienkirche bis zur eheml. Braunschweiger Landesbank abgerissen werden.

    Quote from "Stephan"

    Sehr schön auch zu sehen wie die Originalsteine in den Bau eingefügt wurden. Ärgerlich ist die Fassade des Einkaufszentrums, diese wirkt entgegen den Visualisierungen wenig wertig, geradezu billig. Mal sehen wie es in ein paar Jahren aussieht wenn Wind und Wetter daran "genagt" haben. Möchte zu gerne wissen wie die Rückseite des "Schlosses" aussieht...



    Schau mal hier: http://oe17.de/webcamschloss/schlosscam.jpg


    und von der Seite: http://www.hochtief.de/wcam/ece.jpg


    Gruß aus Braunschweig

    Die offizielle Schlosseröffnung ist am 6. Mai 2007. Dann wird auch die neu gegossene Quadriga über dem Portikus enthüllt werden. :applaus:


    Die Schlossarkaden selbst öffnen bereits am 29. März ihre Pforten.

    Das Gerücht kursiert schon seit einigen Jahren.
    Leider ist da nichts dran, da wollte sich nur jemand wichtig machen.


    Prinzipiell würde ich den Wiederaufbau natürlich begrüßen, sowie einige andere Dinge.


    PS: Als es die Kaiser-Wilhelm-Straße noch gab, war die Welt in Ordnung :anbeten: .

    Ich habe keinen Thread gefunden, wo man einen Überblick über die Kirchen in unseren Städten bekommt. Wenn niemand etwas dagegen hat, würde ich diesen hier aufmachen und beginnen.
    Persönlich finde ich, daß eine Kirche, Dom etc. das interessanteste und repräsentativste Gebäude einer Stadt ist, noch vor den Rathäusern.


    Klosterkirche St. Maria, Riddagshausen, Braunschweig (1261):



    innen:


    Externer Link: http://www.klosterkirche-riddagshausen.de/

    Besonders schlimm finde ich, daß das Braunschweiger Residenzschloss damals gegen den Willen der Bevölkerung, mit einer Stimme Mehrheit im damaligen Rat beschlossen wurde. Was muß das ein Gefühl für die Menschen gewesen sein ? Welch ein Frevel.
    Und dann wurde das Areal, nicht neu bebaut, obwohl immernoch Wohungsnotstand herrschte, sondern es lag brach und wurde zum Park.


    Es ist zum Haareraufen. Zum Glück wird in Braunschweig in Teilbereichen, der alte Kern wieder in die Erinnerung gerufen.

    Wie Recht Ihr alle habt.
    Bis jetzt heißt die Haltestelle ja Bohlweg/Damm, wer weiß denn warum sie Bohlweg heißt ? Da kümmert sich doch auch kein Mensch drum.


    Aber an soetwas ziehen sich die Gegner des Projekts natürlich hoch.

    Quote from "spacecowboy"

    Den Braunschweiger Hbf. finde ich gar nicht so schlecht. Er vertritt mit Stil die 1950er-Jahre. Ausschlaggebend wird sein, welches Gebäude davor an seiner Stelle stand und wie die bauliche Umgebung ist. Kann man beides vernachlässigen, geht der Denkmalschutz für diesen Bau voll in Ordnung.


    An der Stelle befand sich früher der Ostbahnhof mit Haltestelle.
    Über die Umgebung sollten besser nicht gesprochen werden. Die empfängt den Tourist nicht wirklich mit schöner Architektur. Hier ein paar Eindrücke vom drumherum:





    Bilder: wikipedia.de, newsclick.de