Posts by Aedificium

    Aktuelle Bilder von heute Mittag:




    (Photos vom mir)


    Von aussen ist schon länger kein Fortschritt zu erkennen. Hab mal duch ein paar Ritzen reingeschaut, ausser einem wilden Durcheinander von Balken, Brettern und Zementsäcken hab ich keine spektakuläre Bautätigkeit entdeckt.
    Immerhin sind die alten Fenster abgelaugt und warten auf eine neue Verglasung.

    Ich weiss nicht ob das schon weiter oben diskutiert worden ist, aber was ist eigentlich mit den Kellerfundamenten, die auf dem Schlossplatz freiliegen und langsam überwachsen.
    Sollen die irgendwie absichtlich vergammeln oder was ist mit denen geplant?
    Das kann doch nicht gut gehen, da heisst es dann später, das der bauliche Zustand mieserabel ist und die Fundamente daher abzutragen sind. :augenrollen:

    Ich denke schon, das das Lehmziegel sind. In Herdecke wird auch gerade ein Fachwerkhaus restauriert und die verwenden die gleichen Ziegel, und der "Mörtel" hat ja auch eher eine lehmigere Farbe.
    Schön das auch solch kleinen Häuser fachgerecht saniert werden. Gerade diese z.T. nichtmal unter Denkmalschutz stehenden Häuser in ländlicher Gegend sind so wichtig für ihre Region.
    Wenn man sich nur vorstellt wieviele "Häuslebauer" und " Baumarktrenovierer" an solchen Häusern rumpfuschen........ :(

    Vielen Dank Wissen.de
    Das mit den Arbeitern wusste ich noch nicht.
    Das muss man sich mal vorstellen, was die Abrissgegner erhalten wollten, einen bis in den kleinsten Winkel hochverseuchten Baukörper aus sozialistischer Zeit. Gut das der, langsam :zwinkern: wegkommt!

    Ja, das denke ich auch.
    Wenn erst ein paar Jahre Wind und Wetter an den Farben waren wird das alles schon schön harmonisch aussehen.
    Was mich aber immer wieder an den Gebäuden stört sind diese furchtbar künstlich aussehenden "Schornsteine". Hätte man die nicht einfach weglassen sollen oder wenigstens einfacher / unterschiedlicher aussehen lassen.


    Trotzdem: Der Gesamteindruck ist doch im Vergleich zur Ausgangslage hervorragend!

    Gibt es eigentlich von den Verantwortlichen irgendeine Stellungnahme zu den "langsamsten Abrissarbeiten der Welt", ausser der mit dem Asbest.
    Wo an dem Stahlgerippe soll denn überhaupt noch Asbest sein, etwa im Stahl? :schockiert:

    Mich erstaunt jedesmal wieder aufs neue die Stabilität solcher Mauerwerke, auch nach jahrzehntelangem Verfall.
    Man stelle sich nur mal vor das würde man mit modernen Gebäuden machen, einfach mal 10-20 Jahre lang unbewohnt vergammeln lassen. Ob man da noch etwas wiederfinden würde?? Wohl nicht!


    Da kann man Zwickau nur zu einem wunderbaren wiederauferstandenem Schloss Osterstein gratulieren. :blumen:

    Quote from "Reinhard"


    Das Gefasel über ein "Humboldtforum" nervt.
    Was an diesen Platz gehört ist die Auferstehung des Berliner Schlosses - so, wie in Dresden am Neumarkt die Frauenkirche wieder Auferstanden ist.


    Wer etwas anderes will, der gibt posthum den Zerstörern deutscher Kunst wie Sir Arthur Harris oder Walter Ulbricht recht.


    Genau! :applaus:

    Quote from "Oliver"

    Ein Abrißfortschritt ist ja kaum zu erkennen !


    Das gehört wahrscheinlich alles zu einer Verzögerungstaktik, damit die Gegner des Berliner Schlosses möglichst lange alles madig machen können. :augenrollen:

    Ja, es ist wirklich unerträglich, welche Zerredungskunst gerade hier beim, so wichtigen, Berliner Schloss betrieben wird. Es ist eh schon furchtbar, welche Eingeständnisse hier gemacht worden sind und die Gegner sind immer noch nicht zufrieden. :boese:
    Fehte noch dass irgendjemand auf die Idee kommt die drei barocken Fassaden in unterschiedlichen Materialien anzufertigen, Stahl, Glas und Sichtbeton :neinnein: :neinnein: :neinnein:


    Hier wird eindeutig eine historische Chance zugunsten irgendwelcher Modetrends versäumt. Wenn das Schloss fertig gebaut ist wird sich jeder nur kopfschüttelnd wundern, was sich die Deutschen nur da wieder ausgedacht haben. Welche andere Nation käme bei so wichtigen Gebäuden in ihrer Hauptstadt auf solche seltsamen Gestaltungsideen?????
    Mir graut´s, wenn ich bedenke wieviel Elan die Schlossgegner besitzen :?

    Hallo, endlich habe ich es geschafft und mich angemeldet!
    Vielen Dank für die vielen Photos!
    Man wird ja richtig neidisch auf die schönen "neuen" Häuser am Neumarkt. Wir im Westen können da ja nur deprimiert sein, denn solche wunderschönen Rekonstruktionen an so einer zentralen Stelle im Stadtbild wären im Ruhrgebiet niemals denkbar.
    Dresden war schön und wird wieder schön, freue mich schon auf einen baldigen Besuch! :D