Posts by Benni

    Wenn man mal genau schaut, sieht man, dass es nicht einfach nur ne Sprosse zwische zwei Scheiben ist, sondern dass die Fenster aus...20 oder so einzelnen kleinen, mit Blei verbundenen Scheiben bestehen. Vielleicht war das so zur Entstehungszeit? Auf der Gartenseite ist es auch so. Fragt sich vielleicht eher, wieso die Fenster in den Verbindungsflügeln nicht auch so (wieder?)hergestellt wurden.

    Treverer: meinte auch Bäumen wie im Bild 1319. Grünwahn? Fällt mich auf wenn ich Düsseldorf oder Berlin besuche wie wenig Bäumen es in breiten Strassen gibt.

    In Berlin gibt es wenige Bäume? Wo bist du denn unterwegs? Laut irgeneiner Statistik hieß es doch sogar mal, dass Berlin die grünste Stadt Europas sei oder so.

    Wenn man sich mal den Wiki-Artikel zu der Zeitung und den Hintergrund der Autoren durchliest, dann ist das wohl eher contraproduktiv.


    Dabei sieht dieser Dorgerloh auch so...elitär aus. Passt irgendwie gar nicht, dass er so antischloss eingestellt ist.

    Ich sehe bei dieser Sanierung eigentlich keine Verbesserung die Schmuckelemente wurden entfernt und die Fenster haben mir vorher viel besser gefallen ich denke auch das die alten Türen viel besser aussehen als die neuen

    Die Türen sind noch nicht die finalen. Man sieht durch die Fenster, dass innen noch etwas passiert. Die echten Türen wären da nur im Weg. Heißt natürlich nicht, dass die alten auch wirklich wieder kommen. Um die Dekoelemente ists natülich schade und vor allem nicht nachvollziehbar.

    Der Brunnen hat eine Gravur die ewige Freundschaft beschwört, mit Jahreszahl der Gründung etc.

    Und dort unten wachsen viele Platanen. (Südfrankreich). Deshalb der Bezug zum Platz.

    Etwas verspätet, aber vielleicht/vermutlich handelt es sich bei "deiner" Platzgestaltung um ein Geschenk von oder Kooperation mit eben dieser Partnerstadt und nicht - wie hier - um "Wir brauchen hier noch einen Namen. Nehmen wir doch ne Partnerstadt". Findet man in "deiner" Partnerstadt denn auch etwas von deiner Stadt`?

    Och, der Flachbau bzw. die großen Leuchtreklame und die Wendeltreppe um den Aufzug hatten schon auch etwas. Na mal schauen, was dann kommt. Daneben ist ja noch ein Lego-Laden.

    Ein Beispiel ist gleich nebenan, ebenfalls Emser Straße zwischen Düsseldorfer und Ludwigkirchplatz. Oder die Schaubühne mit Anhäng. Auch andere Genossenschaftsbauten der 20er in Berlin haben zumindest Backsteinsockel und zudem solche "Bänder" entlang der Etagen usw.

    Vielleicht denkt man bei Backstein eher an die Hansestädte, als an Berlin, aber man muss jedenfalls nicht erst nach Brooklyn.

    Gerade beim Zeughaus verstehe ich es nicht. Die Ecke war eeeewig eine Baustelle durch den Bahnhof und das Schloss usw. Ein paar neue Bodenplatten wären dagegen doch ruckzuck verlegt worden...Oder zumindest diese marosen Unkreautkübel entfernen.

    Naja, was erwartst du hier? Einen Abguss des Reisterstandbildes Ludwigs XIV.? Er ist eben vor allem nach der Partnerstadt und nicht nach dem Schloss benannt. Mit der hat der Platz allerdings auch nicht viel gemeinsam. Eine Place de Potsdam gibt es dort leider (noch) nicht. Wer weiß, wo die läge und wie die aussähe...Kommt mir eher nach einer Verlegenheitsbenennung vor. Besser wäre sicher, ihm gar keinen Namen zu geben. Zumindest nicht, solange er keine vernüftige Einfassung hat.


    Wenn Straßen und Plätze nach Personen oder Orten benannt sind, ist es eben nicht so einfach, diese auch mit den Namensgebern zu assoziieren. Anders als bei ner Kastanienstraße oder so, in der eben Kastanien stehen oder ner Bahnhofstraße, die zum Bahnhof führt.

    Tja, mal wieder große Ankündigung und dann nichts drauf geworden. Nicht das erste Mal an der Ecke. Die Bauruine kann man wenigstens noch abreißen. Hoffentlich muss dann der Altbau nicht auch dran glauben.

    Diese Werbetafel beim Kudamm-Eck fand ich als Kind immer klasse. Das waren ja sone kleinen Plättchen, die sich "umblätterten" oder so. Hat dann immer lustig geklappert. Aber irgendwann stands still und es zeigt bis zum Abriss nur noch die Werbung vom Wachsfigurenkabinett.


    Die Verkehrskanzel stört doch keinen...Nicht sehr groß, Bäume stehen drumherum. Frage mich eher, wie man auf die Idee kam. Ampeln gabs ja schon ne Weile?