Posts by Memel

    Danke! Jetzt weiß ich auch, warum damals (als ich in Berlin war) diese komische Ausbuchtung da war. Da stand ich dann wohl auf dem ehemaligen Denkmal. Man lernt immer dazu. :D
    Da gingen sogar ein paar Stufen rauf, wobei ich mich gewundert habe wozu die Stufen sind, da sie nur zu dieser öden, zugeteerten Fläche hinaufführten. Kann mich erinnern, dass die Fläche ziemlig uneben, bzw. beschädigt war und sehr ungepflegt. Löcher im Belag etc...


    Das Denkmal gefällt mir aber sehr gut. Es würde diese Fläche optimal wieder ausnutzen. Wenn das Schloss steht, muss auf jeden Fall etwas dort gebaut werden. Allein schon, weil die Fläche in den Kupfergraben hineinragt...

    Als moderner Bau sicherlich schön. Finde trotzdem besser, wenn man in Hannovers Innenstadt Gebäude Rekonstruieren würde. Trotzdem ist der Karstadt besser als ein grauer Betonklotz wie das Kröpckecenter.

    Also mir gefällt die Ruine sehr gut. Trotzdem bin ich für einen gesamten Aufbau des Schlosses.
    Wenn ich allerdings die Wahl hätte zwischen Ruine des Schlosses oder einem modernen Bau, dann würde ich mich für die Ruine entscheiden.


    So eine Ruine ist schon reizvoll. Ich glaube nur, dass viele Leute der Bevölkerung gegen die Ruine wären.


    Wie würde man so eine Ruine bauen? Dann dürften die Fassaden aber nicht so schön und gleichmäßig gestrichen werden. Die Ruine müsste schon echt aussehen.

    Die Menschen haben zu viele "andere Probleme". Jetzt wiederhole ich mich: Wenn die Leute sehen, dass Steuergelder in so ein Schloss gesteckt werden, dann sind sie sauer, weil man es ja viel besser in einen Kindergarten stecken könnte... Dabei sollte man mal lieber daran denken, wo so viel Geld verschwendet wird!! Das Einkommen der Politiker und andere Sachen.. naja aber das Thema hatten wir ja schon.


    Wir müssen halt dafür sorgen, dass die Menschen umdenken. Leider ist es so in Deutschland. Der Konsum und die Medien haben die Menschen zu stark unter Kontrolle. :weinen:

    @ van Dyk:


    Du sprichst mir von der Seele. Die Bundesbauten sind echt alle kalt. Furchtbar ist auch der Platz zwischen Paul-Löbe-Haus und Bundeskanzleramt.


    Dort sind ein paar wellenartige betonstreifen als Pflasterung in den Boden eingelassen und dazwischen wächst Rasen. Sowas einfallsloses... Alles so kalt und alles in einem Ton: Grau-Beige

    Quote from "Kindvon2dresdnern"


    Genau das habe ich auch gerade gedacht! Das "zerstört" den ganzen harmonischen Flair der Museumsinsel.


    Zitat:
    ...stehen die Chance für den Bau eines ganz neuen provisorischen Kunstpavillons gut: Kulturstaatssekretär André Schmitz befürwortet entsprechende Vorschläge. Die Freude über die Kultur am Schlossplatz wird aber nur kurze Zeit währen: zwei Jahre....


    Nach zwei Jahren heißt es dann: Wir brauchen das Schlosß doch gar nicht mehr, der Kunstpavillion soll stehen bleiben.


    Eine bessere Bezeichnung als "Waschmaschine" gibt es für das Kanzleramt wohl nicht 8)

    Schöne Stadt und schöne Bilder!
    Was mir allerdings auffällt, dass viele Gebäude keinen/sehr wenig Fassadenschmuck haben. !Was durchaus nicht negativ gemeint ist! Viele haben diese kleinen "Zinnengiebel", "mehr" nicht.


    Gefällt mir aber gut. Die Sprossen in den Fenstern lassen die Gebäude dadurch schön und gemütlich wirken.

    Exilwiener:


    Habe den Beitrag auf MDR gesehen. War sehr interessant. Allerdings hätte man den Beitrag mit dem Westerndorf ruhig weglassen können. Schön zu sehen, dass so viel Interesse wieder an der schlesischen Kultur besteht und diese gefördert wird.

    Quote from "historico"

    Was würde bei einer Reko des Schlosses eigentlich mit dem Teil des alten Schlosses geschehen, der heute im Staatsratsgebäude eigebaut ist? Würde man den ausbauen und im Neubau einsetzen oder im Staatsratsgebäude lassen und somit in zwei verschiedenen Gebäuden den gleichen Gebäudeteil haben?


    Das würde mich auch mal interessieren.. Glaube aber nicht, dass es ausgebaut wird:


    1. Weil es dann wieder heißt: Erinnerungen an die DDR werden zerstört.


    2. Warscheinlich auch zu teuer, alles wieder auszubauen und im Schloss einzusetzen..


    Aber interessieren würde es mich trotzdem, wie das geplant ist. Meinetwegen können die auch das Staatsratsgebäude planieren und Gebäude mit historischer Fassade hinsetzen, um das Gesamtbild zu verbessern.

    Weiß nicht, was daran eine Rettung sein soll? Da find ich es so als Ruine schöner als mit diesem komischen, undefinierbaren, Ding oben drauf.


    Irgendwie haben die Architekten von heute doch alle einen an der Waffel...


    sorry, aber das musste mal sein...


    Für mich ist das eher eine Provokation, die die schöne Architektur von früher durch den "Dreck" zieht, als eine Rettung...

    Danke für die Tipps. Ich meine so Prozent der nicht mehr nutzbaren Gebäude, die nachher abgetragen wurden. Klar, es ist schwer so eine Statistik zu erstellen. Vielleicht sollte man besser fragen: Wie viele Gebäude wurden zerstört und nicht exakt/etwas vereinfacht wiederaufgebaut?

    Hallo!!


    Weiß jemand wo es eine Liste gibt, wo die Deutschen Städte prozentual nach Zerstörung geordnet aufgelistet sind?


    z.B.


    Kriegzerstörung
    in % Stadt


    90% Köln
    85% Berlin
    50% Hannover



    So eine art Liste meine ich. Die Zahlen hab ich jetzt nur ausgedacht um ein Beispiel zu nennen.


    Viele Grüße


    Memel

    Gute Idee, dann sollte jemand am besten ein einheitliches Schreiben erstellen mit Adresse, wo es hingeschickt werden soll. Ich denke, dass sie mit einzelnen Briefen überfordert wären, diese alle zu lesen. Bei einheitlichen bräuchten sie nur noch zählen wie viele das Unterstützen. Diese "Vordrucke" könnte man hier ins Forum einstellen. Das kann dann jedes Mitglied ausdrucken, Unterschreiben und per Post versenden.


    Es sollte jedoch ein Ansprechpartner ausgewählt werden. Falls eine Antwort kommt, könnte dieser die Antwort hier einstellen.


    Du hast recht, wenn wir nix tun, dann können die Politiker auch nicht wissen was die Bevölkerung will.