Posts by Memel

    dann mal wieder zurück zum Thema...


    Quote

    Aber ich denke schon, wenn man etwas Neues bauen würde, es bestünde natürlich schon die Gefahr, dass es uns in einigen Jahrzehnten wieder so geht wie mit dem Palast der Republik: dass wir es nicht schön finden.


    Ist es denn ein Wunder? Die moderne Architektur ist einfach nur arm wenn man mal bedenkt, dass die Architekten früher weniger Technik und Mittel zur Verfügung hatten als heute, und dabei viel wertvolleres geschaffen haben als heute...
    Ein paar Rundbögen, Rundungen, kleine Verzierungen würden schon so viel ausmachen und zu Besserung helfen.. das kann doch nun wirklich nicht so schwer sein?!?

    Das Schloss könnte auch von der Uni genutzt werden, als Bibilothek oder sonstiges.. Schulungsräume.. Soweit ich mitbekommen habe nutzt die Uni auch das Staatsratsgebäude am Schlossplatz. Dann wäre der Weg frei dieses auch gleich mit abzureißen...

    Bin in letzter Zeit auch sehr oft in Berlin, da ich in einem Jahr auch nach Berlin ziehen werden. Meinem Empfinden nach, kann ich den Potsdamer Platz nicht als richtiges Stadtzentrum bezeichnen. Es ist schon eher so ein Touristenort, schon allein von der Lage her..


    Wo ich bisher war (meistens nur im Norden und Osten von Berlin) empfinde ich als richtige Stadtzentren die Schönhauser Allee, Kuhdamm und Alex, Mehringdamm sicher auch..


    Unter den Linden, Gendarmenmarkt, Dom etc. sind für mich eher mehr Touristenzentren, wo die Berliner nicht ganz so oft hingehen. Auch Beim U-Bahnhof "Stadtmitte" , wo es früher ja sehr belebt gewesen sein soll (deswegen der Name Stadtmitte) ist es ziemlig menschenleer im Verlgeich zum Alex, Schönhauser etc...


    Benni:
    Ja, ich verstehe was du meinst und bin auch deiner Meinung. Beispielsweise finde ich die neue Dachkonstruktion beim Jüdenischen Museum auch nicht gut, da sie den schönen Altbau verschandelt.. oder das neue Museum.. etc
    Klar, man sollte historische Architektur nicht all zu stark mit moderner Architektur vermischen und schon sich der Umgebung anpassen.


    Finde es schon gut, dass man beim Potsdamer Platz mal richitig rumgeklotzt hat. Solange Berlin nicht überall auf diese Höhe wächst ist es doch in Ordnung und auch verständlich.
    Berlin ist schließlich Hauptstadt und sollte schon ruhig ein paar Hochhäuser haben dürfen...

    Find den Potsdamer Platz auch sehr gelungen. Auch wenn er früher viel viel schöner war. Aber durch die Mauer wurde ja eh alles weggerissen was noch übrig war.
    Die Eingänge zur S-Bahn finde ich auch echt klasse. Der Potsdamer Platz in seiner jetzigen Form ist heutzutage aus Berlin nicht mehr wegzudenken.

    Man sollte in Leipzig mal lieber überlegen wie man die Bevölkerung erhöhen kann und die Stadt attraktiver machen kann. Als ich im Oktober dort war, fühlte ich mich in DDR Zeiten zurückversetzt (außer die Innenstadt)


    holperige Straßen geflickt bis zum nirgendwo, heruntergekommene Altbauten wohin man auch schaut, wenig Bäume in den Straßen, teilweise Gebäude mit Netzen abgehängt, damit keine Bautteile auf die Straße fallen... es war alles irgendwie grau grau grau..



    .. ich möchte dort nicht leben müssen, auch wenn die Mieten niedrig sind und die Innenstadt schön ist...

    Also den Leipziger Platz finde ich jetzt auch nicht wirklich schön. Das ist alles viel zu eckig und kantig. Es gibt gar keine Rundbögen. Meiner Meinung könnte man das alles außer das erste und vierte Haus an der Nordseite des Platzes genauso gut wieder in den Boden stampfen. Der Platz strahlt null flair aus...

    Danke, ja genau die Bilder meinte ich. Naja also ich finde es trotzdem furchbar, soetwas als Neubau zur Ergänzung des Altbaus zu Nutzen..
    Mal wieder so eine Stückellei.
    Der Altbau hat doch nun wirkich nicht so viel Schmuck wie andere Gebäude an den Fassaden. Da hätte man doch von den Kosten her sicherlich den Neubau genauso bauen können.

    Also ich bin gerade etwas durcheinander.. habe die Fotos von Seite 14 gesehen und welche davor.. Haben die etwa die Putzfassade abgeschlagen und durch Ziegelsteine ersetzt?? Auch die schönen Vorsprünge über den Fenstern sind weg????
    Also wenn das so bleibt, dann sind wir wohl am tiefsten Punkt angekommen.. Auch das eine Bild vom Eckhaus.. dieser Klotz zwischen zwei Altbauen.. das ist doch nicht normal sowas..

    Also ich war am Wochenende mal wieder in Berlin und habe mich etwas gewundert.
    Bei google earth sieht man am alex (südrand) noch begrünung. ich schätze rasen ist es.
    als ich da war, war davon auch nix mehr zu sehen. haben die jetzt alles mit platten zugepflastert??

    Quote from "Wissen.de"

    Mit dem Unterschied, dass das Potsdamer oder das Berliner Stadtschloss noch in 300 Jahren stehen werden, während dieses Retro-Objekt bereits in dreißig Jahren wieder Geschichte ist. Qualität setzt sich auf Dauer eben durch.


    Damit hast du es auf den Punkt getroffen. Solch ein Bau ist doch nun wirklich nichts besonderes mehr mit so viel Glas und Stahl. Das ist kein Blickfang... sowas steht doch heutzutage an jeder "Straßenecke"...

    So jetzt ist es wohl Fakt. Zitat von 104.6 RTL Berlins Hitradio: "Dresden verliert UNESCO Weltkulturerbe Titel"


    Auch wenn jetzt viele aufschreien werden, ich finde es persönlich gut, dass der Titel entzogen wurde. Das haben sie jetzt halt davon. Nur schade um Dresden...

    ja, ich bin auch immer wieder erschreckt darüber.. ich kann mir mittlerweile nicht mehr vergleiche von früher und heute angucken.. es ist einfach zu traurig und deprimierend..


    Hier mal der Alexanderplatz 1945



    Quelle: Kpenick im Internet - 800 Jahre Kpenick - Geschichte - Informationen



    So stark war es gar nicht mal beschädigt. Ein Wiederaufbau wäre möglich gewesen. Sähe wesentlich besser aus als das Gebäude der heutigen Galeria Kaufhof.