Posts by Reinhard

    Ich denke, daß der gestrige Wahlausgang eine Weichenstellung "pro Schloss" war.
    Eine rot-knallrote Regierung hätte das Projekt unter irgendeinem Vorwand einschlafen lassen.


    Trotzdem wird es schwierig: Bei einem Schuldenstand, der mit Riesenschritten auf zwei Billionen zu rast, wird sich ein Schloß, auch wenn es weniger als eine Staffel Airbus 400 M kostet, schwer rechtfertigen lassen.

    Quote from "Heimdall"

    Volle Zustimmung. 220 Millionen sind einfach eine irrsinnige Summe. Und das Treppenhaus wirkt irgendwie trist.


    Man muß sich dabei vor Augen halten, daß der wiederaufbau der prächtigen, viel größeren Frauenkirche in Dresden, die fast zu 100 % zerstört war, lediglich 179,7 Mio € gekostet hat.
    Es ist ein Skandal: 40 Mio Euro mehr für einen Wolpertinger!

    Quote from "Georg Friedrich"

    ... ein enttäuschender Flickenteppich zum Preis von unglaublichen 233 Millionen Euro.


    Wenn man bedenkt, daß die prächtige Dresdner Frauenkirche für lediglich 179,7 Mio Euro erstellt wurde...
    Man könnte heulen - vor Wut!

    Quote from "Flyer"

    Selbst wenn man die kleinen Kuppeln weglässt immer noch super:



    Wenn ich das bei dem Schloss-Modell richtig sehe, dann wird das Kupferdach etwas steiler als beim Original ausfallen.
    Damit wäre von der Betrachterposition des Renderings aus ein schmaler Streifen der Eindeckung oberhalb der Ballustrade sichtbar.
    Ich fände das nicht schlecht...


    Ich hab´s hier noch nicht gepostet aber: Ich bin sooo glücklich über das Ergebnis.
    Heute wird gefeiert! :winkenkopf: :banane: :applausgrinsen: :prosit:

    Quote from "Heimdall"

    http://www.jungefreiheit.de/in…%FBbackPID%5D=&no_cache=1
    Reinhard
    Ich habe die von "unify" erwähnten letzten Zeilen des Links gelesen.
    Reinhard, jetzt hat Deine Dichtkunst ja noch den Weg in die öffentliche Debatte beschritten. Gratulation. Der aph-Barde. (...)
    Seltsame Wege, die heutzutage Worte und Gedanken machen, seltsam, wo in der Welt sie landen.
    Jedenfalls wird aph ja offenbar gelesen...


    Ja, erstaunlich! :P
    Allerdings: Wie kommt die JF darauf, daß diese Reime anonym seien? Da steht doch groß mein Name darüber... :schnuller: :zwinkern:

    Quote from "Dase"

    ... sagen, was Berlin, auch architektonisch, von Dortmund doer Gelsenkirchen unterschiedet. Und das ist einiges.


    Sicherlich kenne ich "Mitte" am besten, aber ich kann durchaus sowohl die baulichen Qualitäten des "restlichen" Berlins ebenso wie die der Ruhrgebietsstädte gut beurteilen.


    Ich denke, daß viele Berliner ihre Stadt über- und ähnliche Agglomerationen* wie das Ruhrgebiet unterschätzen.
    Einerseits weil hier wie dort im Krieg vergleichbar viele Bomben pro Quadratkilometer gefallen sind, andererseits weil die kalten Feuergarben der modernistischen Bauideologie vergleichbar viel historische Substanz hinweggefegt haben.


    Berlin hat als alte und neue Hauptstadt natürlich proportional zur Baumasse mehr Monumente zu bieten als das Ruhrgebiet, dafür ist es eben Metropole.
    Aber verglichen mit den anderen Hauptstädten der Welt ist es deutlich sichtbar unterversorgt mit beeindruckender Architektur.
    Wenn also sich eine solche Chance wie jetzt ergibt, wo das Stadtschloss wieder gewonnen werden kann, dann sollte den Berlinern Besseres einfallen als aus vollem Halse zu meckern.


    *) oder heißt das Uglomerationen? :zwinkern:

    Bei all´ den negativen Postings habe ich gleich mal wieder zur Tastatur gegriffen und meinen Senf dazu gegeben:


    Ja: die Stunde des Schlosses!


    Es ist doch merkwürdig: Die Hauptstadt ist voll von langweiligen und minderwertigen Bauwerken.
    Gäbe es nicht mal ein Brandenburger Tor, den Reichstag oder den Gendarmenmarkt - was würde Berlin von Dortmund oder Gelsenkirchen unterscheiden?
    Die Modernisten können sich an vielen großen Plätzen austoben: Am Alex, am Potsdamer, am Leipziger Platz oder an der Chausseestraße, meinetwegen auch am Ostbahnhof oder in Schönefeld.
    Aber hier, am Schlossplatz gehört das Ensemble von Dom, Altem Museum, Zeughaus und Kommandantur wieder hergestellt. Hier ist der historische Kern des alten Berlins, der zu arrondieren ist.


    Natürlich habe auch ich für dieses Schloss schon zwei Mal gespendet. Sollte jetzt ein würdiger Entwurf verwirklicht werden, dann werde ich selbstverständlich einen weiteren Baustein kaufen.


    Es ist die Stunde des Schlosses.
    Freuen wir uns doch auf das Schöne, das kommen wird!

    Stadtschloss vs. "statt Schloss"


    Dort in Spanien, in Toledo
    Sprengte man den Alcasar
    Aufgebaut ist er als Credo:
    Spanien, neu und wunderbar!


    Moskaus Kreml wurde zweifach
    Aus der Asche aufgebaut
    Wär´ die Stadt denn noch die Gleiche
    Würd´ auf Glas und Stahl geschaut?


    Selbst Venedig sah mit Schrecken
    Seinen Campanile stürzen
    Wär´ der Marcusplatz der selbe
    Würde Stahlbeton ihn würzen?


    Wenn Berlin statt all´ der Blöcke
    Rastermaß und Spiegelgas
    Neubarocke Pracht vorzöge
    Böt´ die Mitte viel mehr Spaß!


    Laßt uns Neues schön gestalten
    Hehr im Werk, verspielt im Stuck
    Helft Berlin den Charme erhalten
    Schenkt der Hauptstadt DIESEN Schmuck!


    Zusammenfassung:
    Wachtelbrust statt Currywust


    Reinhard Rupsch, 2002