Posts by JimPanse

    Also Freudensprünge mache ich auch nicht bezüglich des Hotel des Saxe.
    Ist wahrlich doch sehr schlicht ausgefallen. Auch die Farbe ist meiner Meinung nach etwas unglücklich.
    An Stalinbarock erinnert es mich jedoch kaum. Ich finde es hat eher etwas vom Wiener Barock.
    Es hängt halt jetzt alles vom Sockel und der Terasse ab. Bekommt diese ein gelungenes Geländer dann würde dies vieles wettmachen.
    Beim Sockel wären natürlich behauene Sandsteinquader angesagt. Denke aber, dass wird ein Wunsch bleiben.
    Glatter Sandstein säh auf jedenfall ...jo ihr wisst schon aus.
    Aber die Hoffnung stirbt ja zuletzt.
    Und bis dahin euch allen noch nen schönen Spätsommer.

    Leute, Leute nur ruhig Blut.
    Es geht in Dresden doch nun nach Jahrzehnten des Stillstands wirklich mal voran.
    Und @ Wissmut. Natürlich brührt Dich das Schicksal Dresdens bis ins Mark.
    Ich versuch mir in manch frustrierenden Momenten auch einzureden, dass ich gar nicht an der Stadt interressiert wäre und mir Ihr Schicksal doch wahrlich egal sein könne.
    Ist es aber nicht.
    Ich finde es " und steinigt mich ruhig dafür" , gar nicht so schlecht,dass der Kulturpalast in seiner jetzigen Form erhalten bleibt.
    So verliert er wenigstens nicht seine Autenzität und es bleibt späteren Generationen überlassen was sie mit ihm anstellen wolllen.[/quote]

    Meine Fresse. Der Jugendstilbau ist wirklich der Hammer. Das tut fast schon körperlich weh. Naja.
    Aber mal was anderes. Was würdet ihr von Rekonstruktionen halten, welche nicht am ursprünglichen Standort erbaut würden.
    Natürlich müssten die Proportionen zu den Nachbargebäuden gewahrt bleiben, aber ansonsten hätte ich lieber ein zusammenhängendes " Halb- Phantasieensemble " als auseinandergerissene Inseln

    Also ich finde die heutige Situation hat irgendeinen Eigenen Charme.
    Klar ist die alte um Welten schöner ,aber ein gewisses Flair kann man ihr nicht absprechen :)
    Vielleicht liegt es aber auch an dem Schnee, der in seiner weissen Pracht alle Schandflecken verdeckt.

    Das die Hilfeleistungen für die Flutopfer menschlich gesehen richtig sind steht ausser Frage.
    Mich wundert halt immer nur mit welchen Unsummen unser Staat sich manchmal aus dem Fenster lehnt.
    Für die Erhaltung und den Ausbau unserer Städte fehlt dieses Geld aber und wird auch nicht in den Massen bereitgestellt wie dies Erforderlich wäre.
    Es ist leider wirklich so, dass sich ausser einem kleinen Kreis von Menschen ( dazu gehören auch wir ) keine Sau grossartig für klassische oder generell für Architektur interessiert.
    Ich seh das ja schon an meinem Freundeskreis. Jedesmal wenn ich da das Thema anschneiden will bockt das wirklich niemanden.
    Was meint Ihr wie froh und überrascht ich war, als ich dieses Forum entdeckt hab.
    Man kommt sich ja schon fast als Freak vor, wenn man eine schöne Fassade genauso interressant wie die Silouette einer attraktiven Frau findet. ( Ihr wisst was ich meine :zwinkern: ).

    Also ich finde Oliver hat schon nicht ganz unrecht mit dem was er da sagt.
    Traurig ist nur, dass diese Leute nicht entradikalisiert werden können sondern schlicht und einfach erst wegsterben müssen.
    Eine Umerziehung ist meiner Meinung nach nicht möglich. Ist auch denke ich im Westen nie geschehen.
    Tief drinnen ist bzw war der alte Geist immer gegenwärtig.
    Erst die Generationenwechsel haben hier und konnten hier etwas bewirken, weil man die jungen Menschen eben ins Gegenteil und zur Demokratie formen konnte.
    Es ist halt nur traurig, dass solche Salonbolschewiken wie Lafontaine und Gysi , die selber in Palästen wohnen , das Volk erneut aufhetzen und missbrauchen.

    Wenn man wollte, wäre das Geld auch da. Man wundert sich ja doch manchmal ( oder fast schon nicht mehr ) mit was für Unsummen unsere Regierung um sich schmeisst.
    Da werden mal locker 500 oder waren es gar 700 Mille für die Flutopfer bzw den Wiederaufbau in der Region Südostasien bereitgestellt.
    Natürlich ist dieses Geld über mehrere Jahrzehnte verteilt und es ist auch fraglich ob es jemals alles dort ankommt, jedoch finde ich, bevor man überhaupt solche Ideen anstrebt sollte man schauen, dass unsere Infrastruktur erst einmal in Schuss kommt.
    Egoismus ist hier finde ich durchaus angesagt und notwenig.
    Wenn ich manchmal mit dem Zug so durch meine Ecke pendle ( Südwestdeutschland , Kaiserslautern, Mannheim etc.. dann denk ich mir echt manchmal " wo bitteschön leben wir überhaupt ".
    Diese Städte stehen an manchen Ecken wirklich denen in 3 Welts Länder in nichts nach.
    Meiner Meinung nach müsste hier ein deutlicher Schwerpunkt in der Politik gesetzt werden, denn wir hinterlassen den nächsten Generationen nicht nur nen haufen Schulden sondern eben auch diese heruntergekommenen
    und kulturlosen Städte.
    Und in dieser Hinsicht finde ich das ganze was da gerade in Leipzig und andernorts geschieht unendschuldbar und eine Barbarei an unserer Kultur.
    Diese Leute müssen gestoppt werden und ich hoffe ,dass sich in der Zukunft diesbezüglich noch einiges tut.

    Da liegst Du falsch Rakete. Alle Leute stehen auf Frauen mit Silikonbrüsten ; auch Du und wenn Du es auch noch nicht weisst. Aus diesem Grund stehen auch alle und ich wiederhole mich, ALLE Menschen auf Gebäude von deren Dächern Engelchen und Heilige winken. :zwinkern:

    Es hatte sich schon recht früh ein Verein für den Wiederaufbau der barocken Tumhaube gebildet, die immerhin 1,5 Millionen kosten soll.
    Das ganze ging recht schleppend voran, als dann aber die Dachdecker und Zimmermannsinnung zusammen mit ihren Lehrlingen den oberen Teil der Haube in Eigenregie gebaut haben, kam der Stein in letzter Zeit ins rollen.
    Ich werde nächste Woche einmal eigene Fotos ins Netz stellen, die verdeutlichen wie wichtig diese Veränderung an der Kirche ist.

    Naja Antiquitus und ich meinten eher den Baukörper. Aber ich denke, dass dieser auch nur auf den Bildern ein wenig verzerrt und wuchtig rüberkommt.
    Ich glaube doch stark, dass man die historischen Proportionen eingehalten hat und dann iss ja gut :zwinkern:

    Unglaublich. Erst einmal Danke für die tollen Fotos.
    Also was das Hotel angeht so kann ich auch nur sagen,dass es genial wird.
    Vielleicht und da muss ich Antiquitus durchaus recht geben ein bissle zu pompös aber trotzdem genial prachtvoll und viel besser als wir uns das alle noch vor 4 wochen erhofft hätten.
    Ich wage gar nicht dran zu denken was das ein Anblick wird, wenn die V.K.K ihre erstklassigen Entwürfe verwirklicht.
    Die Stadt wird sich von grundauf erneuern.

    :D
    Saarbrücken rekonstruiert die im Krieg zerstörte Turmhaube der Schlosskirche!
    http://www.hwk-saarland.de/templates/newsdetailcontent.php?newsid=115&Newsmodell=aktuell_pressemitteilungen&monat=&nav=207\r
    http://www.hwk-saarland.de/templates/ne ... t=&nav=207


    Ich hielt das ganze bislang für eine Ente, aber als ich heute an der Kirche vorbeiging, traute ich meinen Augen kaum.
    Der obere Teil der Turmhaube ist bereits fertiggestellt und bis zum Jahresende soll sie dann endlich wieder in alter Pracht erstrahlen.