Dresden, Neumarkt - Quartier VI

  • Hallo zusammen!
    Jetzt wäre es gut, wenn Ihr viele Leserbriefe bzw. paar Zeilen an die SZ schreibt wie sehr Ihr Euch über die Entwicklung freut!
    Es ist damit zu rechnen, dass sich die üblichen Verdächtigen zu Wort melden werden und ihr Bedauern ausdrücken.
    Auch ne Mail an die Stadträte wäre nicht schlecht, sind ja auch paar Neue dabei.
    Hier mal die Adresse von der Sächsischen Zeitung, die normale Mailadresse ging bei mir letzens nicht mehr, deshalb mal hier die Eingabe-Maske: http://www.sz-online.de/interaktiv/mailansz/ Die Adresse von den Stadträten sind in der Linkliste hier im Forum.

  • Wie gerade festzustellen war, ist die Website des Architekturbüros C & B nicht mehr in allen Bereichen funktionsfähig. Ob das wohl was mit der aktuellen Entwicklung zu tun haben könnte ?!
    @ Ja Henry, wir locken mit dir froh,ich jedenfalls !

  • Quote from "Wrba"

    Hallo zusammen!
    Jetzt wäre es gut, wenn Ihr viele Leserbriefe bzw. paar Zeilen an die SZ schreibt wie sehr Ihr Euch über die Entwicklung freut!
    Es ist damit zu rechnen, dass sich die üblichen Verdächtigen zu Wort melden werden und ihr Bedauern ausdrücken.
    Auch ne Mail an die Stadträte wäre nicht schlecht, sind ja auch paar Neue dabei.


    Vollkommen richtig!
    Bitte macht das!


    D A N K E N IST WICHTIG!!!

  • Mensch ist das schön :grosshuepfen:


    Riesen Dank an die GHND :ueberkopfstreichen:


    .. und an Herrn Hummel für die überzeugenden Visualisierungen :anbeten:

    Architektur sollte gefallen - ganz ohne umständliche Erklärungen.

  • Mein Dank geht auch an das inzwischen verschollene Bürgerbündnis Stadtbild Dresden :koenig: und die APH-Leserschaft, die damals für die Verteilung von Flyern gespendet hat :!: Nun ist es nur noch ein kleiner Schritt, 2006 schien es wie eine halbe Lebensaufgabe.

    Ich entschuldige mich von Herzen für meine früheren arroganten, provokanten, aggressiven und unfreundlichen Beiträge!
    Jesus ist mein Herr und Retter!

  • Hmmm.... ich will eure Freude ja gar nicht dämpfen, aber noch ist das kein rechtsgültiger Stadtratsbeschluss ... !!!


    Dieser ist durch das Votum der CDU abzusehen, aber in Dresden weiß man ja nie....


    Erst dann würde ich :grosshuepfen:

  • Deswegen:

    Quote from "youngwoerth"

    Nun ist es nur noch ein kleiner Schritt

    :zwinkern:



    Moderationshinweis (Hyade): Beiträge zur neuerlichen Entwicklung rund um das Gewandhaus (ab Dezember 2008) wurden in den Strang Gewandhausareal am Neumarkt verschoben.

    Ich entschuldige mich von Herzen für meine früheren arroganten, provokanten, aggressiven und unfreundlichen Beiträge!
    Jesus ist mein Herr und Retter!

  • Sächsische Zeitung vom 21. November 2009 (Quelle: Architektur klassisch: Gesellschaft Historischer Neumarkt Dresden e.V.)

    Ich entschuldige mich von Herzen für meine früheren arroganten, provokanten, aggressiven und unfreundlichen Beiträge!
    Jesus ist mein Herr und Retter!

  • Grossartige Nachrichten.
    Ich wiederhole mich selber aber die Neumarkt ist wahrscheinlich die wichtigste Bauprojekt in Europa. So ein Projekt wäre in Stockholm unrealistisch oder sogar unvorstellbar. Leider! Und Stockholm hätte es eigentlich nötig.


    All Respekt zu Oktavian und GHND

  • Wunderbar! Wobei ich nicht vor Freude platze, da das Gewandhaus für mich eh abgehakt war.
    Diese Nachricht war nur noch Formsache, so unberechenbar ist selbst die Dresdner Politik nicht.



    Verzeiht den kleinen thematischen Ausflug: Wo hätte Stockholm denn Rekonstruktionen nötig, Johan? Ich habe die Altstadtinsel als weitgehend geschlossen in Erinnerung, wenn auch vom Verkehr beeinträchtigt.

  • Welch wunderbare Neuigkeiten...kann es kaum fassen !!!! Klasse...da kann man doch glatt mal 3 Bananen tanzen lassen...



    :prosit:


    Gruß DV

    "We live in the dreamtime-Nothing seems to last. Can you really plan a future, when you no longer have a past." Dead Can Dance - Amnesia

  • Das Ergebnis ist erst einmal toll, doch sollte man auch hier bemerken, dass es wohl zu keinem wirklichen Erkenntnisgewinn bei der Dresden-CDU gekommen ist.
    Es ist mit großer Wahrscheinlichkeit nicht so, dass die CDU plötzlich den Charme des historischen Neumarkts entdeckt hat, auch glaube ich nicht, dass es die Argumente der GHND waren oder der Mehrheitswille der Dresdner, es wird am Ende rein ums Geld gegangen sein.


    Ich gehe mal fast davon aus, dass die Stadt dringend Geld braucht. Und bei aller Kurzfrsitigkeit, die die Politik mittlerweile bestimmen, musste man abwägen, ob man vielleicht in 7-8 Jahren vielleicht 3 mio. mehr bekommt, wenn dann das Gewandhaus gebaut werden würde oder ob man jetzt die Hand auf macht, auf das Gewandhaus verzichtet und die Kohle einstreicht. Und ein wenig Druck von kondor Wessels, der sicher nicht noch weitere 7 Jahre auf Abruf bereit gestanden hätte und der vielleicht auch dezent darauf hingewiesen hat, dass er die Vorableistungen für Grabungen, Wettbewerrb etc. ansonsten gerne wieder hätte, werden ihr übriges getan haben.


    Daher ist es zwar traurig, dass das Ergebnis nicht auf einen Wandel im politischen Bereich zurüchzuführen ist, sondern es wohl vielmehr kurzfristige, finanzielle Interessen sein werden, aber egal, dass Ergebnis ist äußerst positiv, die Fassaden zum Platz werden damit bis auf 2 Ausnahmen im Q III vollständig historisch werden. Wer hätte mit einem solchen Ergebnis noch vor ein paar Jahren gerechnet?

    APH - am Puls der Zeit

  • Wissen.de ...ja...genauso wird es auch gewesen sein...dachte ich mir auch...so war es in der Vergangenheit und so wird es auch bleiben...nur, dass es hier einmal positive Auswirkungen hat...und deswegen ist es gut, so wie es gekommen ist.


    Gruß DV

    "We live in the dreamtime-Nothing seems to last. Can you really plan a future, when you no longer have a past." Dead Can Dance - Amnesia

  • Quote from "Wissen.de"

    auch glaube ich nicht, dass es die Argumente der GHND waren


    Das ist ja alles schon sehr spekulativ.

    Ich entschuldige mich von Herzen für meine früheren arroganten, provokanten, aggressiven und unfreundlichen Beiträge!
    Jesus ist mein Herr und Retter!

  • @ youngwoerth


    wie schön wäre es, wenn es wirklich inhaltliche Gründe sind, die die CDU zum Einlenken bewogen haben, aber die Argumente der GHND und von allen andreren Rekofreunden lagen doch seit Jahren auf dem Tisch und nun plötzlich ist es den Stadtverordneten wie Schuppen von den Augen gefallen, sie haben erkannt, dass in der Vergangenheit viel falsch lief und dass es nun an der Zeit ist, sich der "richtigen" Seite zuzuwenden, nach all den Irrungen, Wirrungen und Verwirrungen. Dies glaubst du doch nicht wirklich. Schön wäre es, aber es wird das liebe Geld sein, das man jetzt schnell einstreichen will. Schließlich musste man ja schon das Nachbargrundstück des British Hotel teuer einkaufen, damit es dort weitergeht, die Millionen für das Grundstück des Hotel Stadt Rom sind wohl auch noch nicht sicher und so viele Filetgrundstücke, um die sich die Investoren reißen, hat man nicht mehr. Also musste das Q VI jetzt vermutlich veräußert werden. Außerdem glaubt doch keiner ernsthaft, dass Herr Wessels noch 7 Jahre wartet, ohne vorher das Geld für die Grabungen und den Wettbewerb zurückzufordern. Und bevor man Wessels jetzt Geld zahlt, kommt nun sogar noch Geld rein und dann opfert man eben dass Gewandhaus, das man wohl eh nie durchbekommen hätte.


    Das ist wohl wieder der ganze Zauber, aber eigentlich ist es ja auch egal, Hauptsache das Ergebnis stimmt.

    APH - am Puls der Zeit

  • Es gibt sicher mehrere Gründe für den Umschwung - die GHND ist einer, das Geld ein anderer.

    Ich entschuldige mich von Herzen für meine früheren arroganten, provokanten, aggressiven und unfreundlichen Beiträge!
    Jesus ist mein Herr und Retter!

  • Die CDU scheint zur Zeit in einer Art Charmeoffensive zu stecken. Sie wird ja wohl selbst gemerkt habe, dass sie sich mit ihrer nicht gerade gestaltungsfähigen und konsensorientierten OB und mit anderen Personal- und Sachentscheidungen, nicht viele Freunde gemacht hat. Baubürgermeister Marx etwa, dem sein Ruf vorauseilte und der ein Machtvakuum im Technischen Rathaus geschaffen hat, wird ein schwerwiegender Grund für diesen Vorstoß gewesen sein. Unter Feßenmeyer (der seinen Laden im Griff hatte) wäre so etwas jedenfalls nicht geschehen.
    Trotzdem darf Marx weiter am Rad drehen. Nun will er nämlich nach dem zweispurigen Ausbau der Königsbrücker einen vierspurigen Ausbau der Bautzner Straße zwischen Clacisstraße! und Jägerstraße!, also wieder mitten durch das Gründerzeitviertel.
    Wenn sich die CDU-Fraktion nun also vom Gewandhaus abwendet (wofür es Mehrheiten gibt), so tut sie das nur aus der Position der momentanen Schwäche heraus.

    Wahre Baukunst ist immer objektiv und Ausdruck der inneren Struktur der Epoche, aus der sie wächst. Ludwig Mies van der Rohe