Dresden, Neumarkt - Quartier VI - Patrizia Immobilien

  • Quote

    Modell für Gewandhaus kostet 165000 Euro
    Zudem habe die Stadt bereits 465000 Euro für den Wettbewerb und archäologische Grabungen ausgegeben.


    Man schwimmt ja offensichtlich ins Geld in Dresden oder hat man eine man Schatzkiste aufgegraben im Gewandhausareal? :boese:

  • Die SZ macht also mal wieder Propaganda pro Gewandhaus, oder wie soll man das verstehen. Nach dem Motto: nun baut die Kiste doch endlich anstatt weitere Steuergelder zu verschwenden. Vielleicht ist denen klar, dass das Gerüst eine eher schlechte Werbung für das Gebäude wäre.

  • Wer weiß, viell. wird aus dem GH noch eine zweite WSB... :gg:

    Eine der vorzüglichsten Eigenschaften von Gebäuden ist historische Tiefe.
    Die Quelle aller Geschichte ist Tradition. (Schiller)
    Eine Stadt muss ihren Bürgern gefallen, nicht den Architekten.

  • Quote

    Modell für Gewandhaus kostet 165000 Euro
    Zudem habe die Stadt bereits 465000 Euro für den Wettbewerb und archäologische Grabungen ausgegeben.


    Klingt zwar viel, aber im Gegensatz zu der Summe die die Sachsen LB in den Lokus gespült hat sind das doch bloß "Erdnüsse".


    Quote

    Vielleicht ist denen klar, dass das Gerüst eine eher schlechte Werbung für das Gebäude wäre.


    Das denk ich auch.
    Wenn man das Gerüst schon aufbaut, dann bitte auch gleich davor eine Bürgerbefragung machen! Und um der Gerechtigkeit genüge zu tun danach den GHND-Vorschlag, ebenfalls begleitet mit einer Umfrage, 1:1 visualisieren. Dann wird sich ja zeigen was den Menschen besser gefällt - das Ergebnis wäre sicher eindeutig, und auch ohne über hellseherische Kräfte zu verfügen kann ich wohl sagen das der Sieger definitiv nicht das "neue Gewandhaus" sein wird.
    Danach würde wieder das Lamentieren der sogenannten Experten beginnen - die Bürger hätten keine Ahnung, Dresden ist ja so provinzionell, es ist uns nicht gelungen unser Anliegen den Menschen begreiflich zu machen usw., usf., blabla.

    Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert.


    Oscar Wilde (1854-1900)

  • Mir ist eben ein Exemplar der heutigen BILD in die Hände gefallen. Es ist zwar keine sonderlich seriöse Quelle, aber trotzdem möchte ich Euch die darin enthaltenen Infos zum Gewandhaus nicht vorenthalten.
    Angeblich sind der Redaktion die Ergebnisse der durch die CDU durchgeführten Umfrage bekannt. Also folgende Ergebnisse: 81% lehnen den Siegerentwurf ab, eine Mehrheit (Prozentangabe fehlt) ist dafür, daß das Grundstück frei bleibt und ob der Neumarkt als barockes Disneyland empfunden wird, wird von einer großen Mehrheit mit "Nein!" beantwortet. Befragt wurden insgesamt 1200 Bürger.
    Im Stadtrat soll es der BILD zufolge so aussehen: die meisten der 17 Abgeordneten der Linken sind dagegen, FDP und Freie Bürger (16 Abgeordnete) sind geschlossen dagegen, 3 der 7 Abgeordneten der SPD sind ebenfalls schon dagegen. Zur CDU - ich zitiere wörtlich:

    Quote

    Jetzt hängt alles an der CDU, mit 21 Abgeordneten stärkste Fraktion. Die will die Abstimmung verschieben, alle drei Gewandhaus-Entwürfe mit Planen und Gerüststangen nachbauen und dann die Dresdner noch einmal befragen. CDU-Sprecher Dr. Helfried Reuter (57): "Erst danach werden wir uns positionieren."


    Welche 3 Entwürfe sind hier gemeint, die 3 erstplatzierten oder der Cheret/Bozic-Entwurf + GHND-Entwurf + historisches Gewandhaus? Und vor allem, wer bezahlt 3 1:1-Visualisierungen? Oder ist das der kreative Teil der Meldung (BILD eben)?

    Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert.


    Oscar Wilde (1854-1900)

  • Ich schätze die drei erstplatzierten Entwürfe. Gegen den GHND Entwurf wird ja seitens Feßenmayr immer mit dem Stadtratsbeschluss von 2002 argumentiert und das historische GH steht ja wohl weder bei den Abgeordneten noch bei der GHND zur Debatte.

  • Quote

    das historische GH steht ja wohl weder bei den Abgeordneten noch bei der GHND zur Debatte.


    Bei der Umfrage konnte man sich auch dafür entscheiden (wenn ich mich noch recht daran erinnere) - sofern man nicht ganz gegen eine Bebauung der Fläche war.


    Quote

    Gegen den GHND Entwurf wird ja seitens Feßenmayr immer mit dem Stadtratsbeschluss von 2002 argumentiert


    Dann muß man eben neu abstimmen. Wir haben schließlich immer noch sowas ähnliches wie eine Demokratie und die Situation hat sich seit 2002 ja auch geändert - die Grundstücke am Neumarkt gehen inzwischen weg wie die sprichwörtlichen warmen Semmeln. Das könnte man doch eigentlich auch nutzen, um bessere Rekos durchzusetzen.
    Ich versteh sowieso nicht, warum sich ausgerechnet die CDU, die ja für die konservativen Werte steht, sich so vehement gegen einen historischen Neumarkt sperrt. Da hätte ich gerade von den Linken und den Grünen mehr Widerstand erwartet. Aber wer weis schon, was da vielleicht für dreckige Geschäfte im Hintergrund ablaufen.

    Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert.


    Oscar Wilde (1854-1900)

  • Schön zu hören, dass ein großer Teil des Stadtrates dagegen ist. Das Fassadenmodell nervt allerdings, da es unfair bleibt, solange man nicht Sempers Ladenfront als Gegenentwurf aufstellt. Die CDU ist wirklich nervtötend, auch bezüglich der Waldschlösschenbrücke lassen die ja nicht mit sich reden. Ich weiß schon, warum ich die nicht wähle. :)


    Gottseidank wird nicht das originale Gewandhaus als Fassadedemonstration angebracht, denn da könnten unwissende Dresdner schnell begeistert sein.


    --
    Aenos

  • Ganz ganz sicher werde ich bei den nächsten Kommunalwahlen keine CDU wählen. Und die sind ja 2008. :lachen:

  • Gründen wir doch unsere eigene Partei und treten 2008 zur Wahl an. :D


    Quote

    Gottseidank wird nicht das originale Gewandhaus als Fassadedemonstration angebracht, denn da könnten unwissende Dresdner schnell begeistert sein.


    Da könntest Du Recht haben. Allerdings bezweifle ich auch die Aussage der BILD, das 3 Visualisierungen gemacht werden sollen, sowieso. Eine Plane soll ja schon 165.000 € kosten und dafür ist die Finanzierung schon unklar - und nun angeblich 3 Stück? Glaub ich nicht!

    Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert.


    Oscar Wilde (1854-1900)

  • Quote

    81% lehnen den Siegerentwurf ab, eine Mehrheit (Prozentangabe fehlt) ist dafür, daß das Grundstück frei bleibt und ob der Neumarkt als barockes Disneyland empfunden wird, wird von einer großen Mehrheit mit "Nein!" beantwortet. Befragt wurden insgesamt 1200 Bürger.
    Im Stadtrat soll es der BILD zufolge so aussehen: die meisten der 17 Abgeordneten der Linken sind dagegen, FDP und Freie Bürger (16 Abgeordnete) sind geschlossen dagegen, 3 der 7 Abgeordneten der SPD sind ebenfalls schon dagegen.


    Sieht doch prima aus! Einer weiteren Umfrage der CDU sehe ich gelassen entgegen. Wenn jetzt schon 80% dagegen sind, werden es nach Aufbau des Gerüstes bestimmt 95% sein. Schade nur, dass das Schütz/Köhlersche Haus erst in den Anfängen ist, sonst wäre der Negativeffekt des GH noch deutlicher.

  • Quote from "Mjölnir"

    Da könntest Du Recht haben. Allerdings bezweifle ich auch die Aussage der BILD, das 3 Visualisierungen gemacht werden sollen, sowieso. Eine Plane soll ja schon 165.000 € kosten und dafür ist die Finanzierung schon unklar - und nun angeblich 3 Stück? Glaub ich nicht!


    Quote

    Pressemitteilung der Stadt Dresden von heute:


    [...]
    Die Gestaltungskommission Kulturhistorisches Zentrum bestätigte das Ergebnis des Wettbewerbes am 11. Mai 2007. Am 8. Juni 2007 sprach sich die überwiegende Mehrheit der Mitglieder der Klasse Baukunst der Sächsischen Akademie der Künste für eine Bebauung der Fläche des Alten Gewandhaus und den prämierten Entwurf aus. Die gleiche Intention haben mit Datum vom 24. August 2007 die Mitglieder des bau_kultur_eV Dresden und mit Datum vom 28. August 150 Mitglieder der Architektenkammer Sachsen mit ihrer Unterschrift bekundet.
    Parallel wird insbesondere durch die Gesellschaft Historischer Neumarkt e.V. die Auffassung vertreten und öffentlich diskutiert, dass die Fläche des Alten Gewandhauses (ca. 1200 m²) nicht bebaut, sondern als Freifläche gestaltet werden soll. Am 15. Mai 2007 gab es eine Bürgerversammlung mit den Architekten. Um über die Bebauung zu entscheiden und den Entwurf der Preisträger zu veranschaulichen, wird vorgeschlagen, ein Raumgerüst im Maßstab 1:1 an genau die geplante Stelle am Dresdner Neumarkt zu errichten. Das Raumgerüst soll möglichst, um die Intentionen des prämierten Entwurfs abzubilden, begehbar sein. Die Kosten werden aus dem Haushalt der Landeshauptstadt Dresden finanziert.
    Ob das Raumgerüst aufgestellt wird, berät der Ortsbeirat Altstadt am 4. September 2007 und entscheidet der Ausschuss für Stadtentwicklung und Bau am 5. September 2007.


    Wenn das die Stadt bezahlt, also letztlich die Bürger, ist es doch unziemlich, nur den Gewandhaus-Entwurf zu simulieren. Wieso nicht auch den GHND-Vorschlag? Die, die mehrheitlich gegen diesen Bau sind, dürfen den Sch*** auch noch bezahlen... :boese:

  • Natürlich wird der GHND Vorschlag nicht nachgebaut, würde doch dann die ganze Überlegenheit offensichtlich. Ich glaube, dass man ganz geschickt versuchen wird, durch vorgetäuschte Helligkeit und sonstige Tricks, ein Bild zu vermitteln, wie es niemals aussehen wird. Durch das Fehlen der Quartiere V und VII wird die ganze Enge, die durch den Gewandhausbau entsteht, gar nicht vermittelt. Ich hoffe einfach auf den gesunden Menschenverstand der Dresdener, dass sie sich nicht blenden lassen und dieses Schauspiel als das entlarven, was es wirklich ist, nämlich eine billige Provinzposse, bei der alles versucht wird, um den Mehrheitswillen durch geschickte Manipulation zu unterlaufen.

  • Ruhig BautzenFan, ganz ruhig! Das ist doch nun wirklich eine Investition, die den Bürgern jeden einzelnen Cent wert sein sollte. Den aktuellen Umfragewerten nach sollten wir froh sein, wenn das Ding schnellstmöglich aufgebaut wird....um den Entwurf dann für immer in den Schubladen verschwinden zu lassen!!!! Dafür würde ich sogar noch spenden! Dann wird sich die ganze Sippe der Architektenschaft und Stadtplaner so grämen, wie wir uns über Advanta-Riegel, "Neues Palais", Landhaus-Fluchttreppe und Wilsdruffer Kubus! Welch ein innerer Reichsparteitag das wäre!

    "Willst du eine Stadt vernichten, baue Kisten, Kisten, Kisten!"

  • @Wissen.de


    Bis die Konstruktion als solche, mit den nötigen Planen, etc., steht, wird noch viel Wasser die Elbe runterfließen. Bis dahin wird das Schützhaus und Köhler´sche Haus wahrscheinlich über den Keller hinausgewachsen sein. Zu deinen Befürchtungen der optischen Manipulation zugunsten unserer Gegner: Sch.... kann man nicht polieren! 8)

    "Willst du eine Stadt vernichten, baue Kisten, Kisten, Kisten!"

  • Quote from "Armin"

    @Wissen.de


    Bis die Konstruktion als solche, mit den nötigen Planen, etc., steht, wird noch viel Wasser die Elbe runterfließen. Bis dahin wird das Schützhaus und Köhler´sche Haus wahrscheinlich über den Keller hinausgewachsen sein. Zu deinen Befürchtungen der optischen Manipulation zugunsten unserer Gegner: Sch.... kann man nicht polieren! 8)



    Es werden noch genug junge Schacklien & Dehwid-Normaldresdner hervorgekramt werden, die das Ding unheimlich cool finden werden. Die kulturbewußten Hausfrauen und Angestellten nicht vergessen. Nach dieser Truppe erst kommt die Hauptstreitmacht aus Architekten, Kulturdezernenten, Redakteuren, Beratern und anderen furchtbar wichtigen Leuten.

    Nein, die werden gedünstet

  • Wir müssen echt Geld haben ohne Ende, um für so etwas wieder mal Hundertausende von Euro auszugeben. Wer sich mal die 3D-Simulationen anschaut, wird doch sofort feststellen, daß das Gewandhaus nicht nur häßlich ist, sondern auch die gesamte Platzstruktur zerstört.


    Na ja, wenn es die Simulation zum Verhindern des Projekts beiträgt... heiligt der Zweck die Mittel :gg:

  • Es reicht nicht aus, die "Gewandhaus"- fassade zu simulieren, um einen realistischen Eindruck zu erzielen. Die gestörten Blickbeziehungen werden erst dann sichtbar, wenn auch die Fassade des Hotels "Stadt Rom" und die des Schützhauses provisorisch aufgestellt werden. Außerdem fehlt im Hintergrund die Zeile mit dem Dinglingerhaus am Jüdenhof.
    Morgen wird entschieden, ob und wie die Visualisierung realisiert wird. Ist das ganze öffentlich? Kann jemand hingehen?

    "Wer das Weinen verlernt hat,
    der lernt es wieder beim Untergang Dresdens."


    Gerhart Hauptmann (1862-1946)