Budapest - Burgbezirk

  • Dass das Königsschloss mit den originalen Kuppeln so viel besser und stimmiger aussieht als mit den Nachkriegs-Kuppeln

    Ich war wegen dieser Frage tatsächlich eine Weile im Wiglwogl, muss aber jetzt beipflichten.

    Augustinus (354-430) - Zweiundzwanzig Bücher über den Gottesstaat
    14. Buch 9. Kapitel
    Der Staat oder die Genossenschaft der nicht gottgemäß, sondern nach dem Menschen wandelnden Gottlosen dagegen, die eben infolge der Verehrung einer falschen und der Verachtung der wahren Gottheit Menschenlehren anhangen oder Lehren der Dämonen, er wird von den bezeichneten verkehrten Gemütserregungen geschüttelt wie von Fieberschauern und Stürmen.

  • Die Fenster bleiben aber hoffentlich nicht so???

    Augustinus (354-430) - Zweiundzwanzig Bücher über den Gottesstaat
    14. Buch 9. Kapitel
    Der Staat oder die Genossenschaft der nicht gottgemäß, sondern nach dem Menschen wandelnden Gottlosen dagegen, die eben infolge der Verehrung einer falschen und der Verachtung der wahren Gottheit Menschenlehren anhangen oder Lehren der Dämonen, er wird von den bezeichneten verkehrten Gemütserregungen geschüttelt wie von Fieberschauern und Stürmen.

  • Natürlich nicht. Dies ist bereits an dem vor einigen Jahren fertiggestellten Gebäudeteil im südlichen Verbindungsflügel zu erkennen :smile: .

  • NATÜRLICH nicht. Wir sind ja nicht im Glotzfensterland* BRD. Trotzdem danke, für dieses doch leichte Aufatmen.

    ' sollte es eigentlich nicht Klotzfenster heißen?

    Augustinus (354-430) - Zweiundzwanzig Bücher über den Gottesstaat
    14. Buch 9. Kapitel
    Der Staat oder die Genossenschaft der nicht gottgemäß, sondern nach dem Menschen wandelnden Gottlosen dagegen, die eben infolge der Verehrung einer falschen und der Verachtung der wahren Gottheit Menschenlehren anhangen oder Lehren der Dämonen, er wird von den bezeichneten verkehrten Gemütserregungen geschüttelt wie von Fieberschauern und Stürmen.

  • Patbal,wie sah die Lobby und der Innenhof des Gebäudes A bis jetzt vor seinem Umbau aus ?

    Zuvor befand sich hier die Lobby des ehemaligen Arbeiterbewegungsmuseums. Das Bild wurde irgendwann in den 1970er Jahren aufgenommen:

  • An sich keine schlechte Lösung und irgendwie sogar schade drum. Aber es ist klar - so was passt nicht in ein Königsschloss.

    Augustinus (354-430) - Zweiundzwanzig Bücher über den Gottesstaat
    14. Buch 9. Kapitel
    Der Staat oder die Genossenschaft der nicht gottgemäß, sondern nach dem Menschen wandelnden Gottlosen dagegen, die eben infolge der Verehrung einer falschen und der Verachtung der wahren Gottheit Menschenlehren anhangen oder Lehren der Dämonen, er wird von den bezeichneten verkehrten Gemütserregungen geschüttelt wie von Fieberschauern und Stürmen.

  • An sich keine schlechte Lösung und irgendwie sogar schade drum. Aber es ist klar - so was passt nicht in ein Königsschloss.

    Ja, der heutige Königspalast hat seine eigenen architektonischen Werte. Daher wird ihre Erhaltung in irgendeiner Form eine vorrangige Aufgabe während des Projekts sein.

  • Diese 3D-Visualisierungen der Budapester Projekte finde ich auch immer sehr ansprechend. Sie scheinen alle aus dem selben Hause zu stammen. Welche Firma macht die?

    Alle diese werden von dem Architekturbüro erstellt, das mit der Gestaltung des Projekts betraut ist, im Fall des Königspalastes vom Architekturbüro Gutowski. :smile: