Berlin - Hauptbahnhof, Humboldthafen & Umfeld

  • Wirklich ein Armutszeugnis für die Qualität des zeitgenössischen Bauens.


    Ich wohne nur etwa einen Kilometer vom Hauptbahnhof entfernt und hatte gestern abend nicht den Eindruck, daß das, was unsere Gegend von "Kyrill" abbekommen hat, viel mehr war als das, was jeder etwas stärkere Frühjahrssturm zu bieten hat. Und da fällt denen schon der Bahnhof auf den Kopf.

  • Und so sah's aus:





    Quote

    und nicht bei einem über 100 Jahre alten Gebäude, wo slch klimabedingte Stürme noch nichteinmal abzuschätzen waren


    Solche Winterstürme gab's schon immer.


    Quote

    hatte gestern abend nicht den Eindruck, daß das, was unsere Gegend von "Kyrill" abbekommen hat, viel mehr war als das, was jeder etwas stärkere Frühjahrssturm zu bieten hat


    Also bei mir im Südosten war's schon ziemlich heftig. Trotzdem m.E. einganz normaler starker Wintersturm.

    Eine der vorzüglichsten Eigenschaften von Gebäuden ist historische Tiefe.
    Die Quelle aller Geschichte ist Tradition. (Schiller)
    Eine Stadt muss ihren Bürgern gefallen, nicht den Architekten.

  • Ja - am Brandenburger Tor gab´s keine Schäden... :augenrollen:

    Der Wind gedreht
    Albtraum verweht
    Zum Schluss jetzt das Glück
    Das Schloss kommt zurück!

  • Ich empfand den Sturm auch nicht als so außergewöhnlich wie die Medien es uns weismachen wollten, die pure Sensationsgier. Der abgefallene Stahlträger hatte keinerlei statische Funktion, er wurde dort nur aus optischen Gründen angebracht, wahrscheinlich ist das nicht mal der Einzige. Soviel zum "ehrlichen Bauen". Verstehe gar nicht weshalb der Bahnhof in höchsten Tönen gelobt wurde (Funktionalität?) ästhetisch ist das ein düsterer Kasten, mehr nicht.


    Quote

    Mehdorn sagte heute, die Statik des Gesamtgebäudes sei nicht beinträchtigt, da es sich bei den Trägern um reine Dekorationselemente gehandelt habe.


    http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,460862,00.html\r
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,460862,00.html

    Wenn du ein Haus baust, denke an die Stadt (Luigi Snozzi)

  • Also bei uns im Sauerland hat der Sturm schon kräftig gewütet.......
    Hier gabs nur noch eine Möglichkeit die Stadt zu verlassen. Alle anderen Möglichkeiten, Fünf an der Zahl waren gesperrt und sind es zum Teil noch immer. An den Bergen ringsherum kann man Hektaweise umgeknickte Fichten sehen. Die ganze untere linke Flanke des Olsbergs......einfach alles umgefallen. Also so ein Sturm hat meines Wissens hier noch nicht gewütet.
    Und so ein Stahlträger, reine Deko, laienhaft angeschraubt kann dann auch schon mal runterkrachen. Bei uns ist der Sporthalle mal eben das neu sanierte Flachdach abgeflogen. Schon komisch.

  • Kennt Ihr die Geschichte von den "drei kleinen Schweinchen und dem bösen Wolf"...


    Tja, nur das Schwein das sein Haus aus Stein baute überlebte...



    ...die anderen armen Schweine fraß der cyrillische Wolf :gg:

    „Dekoration ist der wichtigste Teil der Architektur“ (Sir William Scott)








  • Schade das es mit den Stahlträgern nicht den Palast der Republik getroffen hat, vieleicht hätte sich ja dadurch der Abriss beschleunigt :zwinkern:

    "... der Mensch mit den modernen Nerven, braucht das Ornament nicht, er verabscheut es." (Adolf Loos, Ornament und Verbrechen)


    Diese Aussage ist ein Verbrechen

  • @littlebunny


    Guter Gedanke. Daran habe ich och gar nicht gedacht. Aber bei unserem Glück...:augenrollen: Da scheint ma doch noch Qualitätarbeit geleistet zu haben.
    In den Nachrichten meinte einer vom Bahnhofspersonal, die Stahlträger seien nicht richtig befestigt, damit sie beweglich bleiben, z.B. bei Temperaturschwankungen usw.

  • Es hieß auch, daß diese, immerhin 2 t schweren Träger keine Funktion haben, nur Deko sind. Was für eine primitive Architektur.

    "Nichts zeichnet eine Regierung mehr aus als die Künste, die unter ihrem Schutze gedeihen."
    Friedrich der Große

  • Das ist doch der beweis, dass diese architektur eben nicht alles standhält. Ein Beweis, dass solch eine Architektur qualitativ minderwertig ist und keine Zukunft hat / haben darf!!!

  • Quote

    Nachdem "Kyrill" zwei Stahlträger abriss, will die Bahn den Berliner Hauptbahnhof vorerst bei jedem stärkeren Wind schließen. Die Zwei-Tonnen-Elemente an der Fassade sind nicht verschweißt. Oppositionspolitiker schimpfen über Schlamperei bei Bahn und Bauleitung.


    http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,461009,00.html\r
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,461009,00.html


    Unglaublich!

    Wenn du ein Haus baust, denke an die Stadt (Luigi Snozzi)

  • Quote from "Stephan"


    Deko? Mal davon abgesehen, dass gute funktionale Architektur ja bekanntlich Deko-frei sein muss, auch der Ehrlichkeit und Bescheidenheit wegen, dieser Stahlträger, obwohl, er trägt ja gar nicht, also dieses primitive 2t-Stahlelement war Deko? Säulen können Deko sein, Giebel können Deko sein, Skulpturen sind Deko, aber ein dümmliches 2t-Stück Stahl soll Deko sein? Oh Mann, vielleicht sollte ich mal eines meiner Zimmer umdekorieren und ein paar alte Stahlträger als Deko aufhängen. :kopfschuetteln:


    PS Memel: Das ist kein Beweis für gar nichts.

    Eine der vorzüglichsten Eigenschaften von Gebäuden ist historische Tiefe.
    Die Quelle aller Geschichte ist Tradition. (Schiller)
    Eine Stadt muss ihren Bürgern gefallen, nicht den Architekten.

  • Quote

    Jetzt sind wir endlich überzeugt: Dieser Bau ist ein Kunstwerk. Also musste die 16. Kammer des Berliner Landgerichts dem Architekten Meinhard von Gerkan recht geben, als er die Bahn verklagte, weil das Unternehmen sich bei der Errichtung des neuen Hauptbahnhofs von Berlin nicht an seine Baupläne gehalten hatte. Was haben wir von Gerkan nicht alles über die Brillanz seines Entwurfs gehört. Aber hätte die Bahn doch nur mehr geändert! Vor acht Monaten wurde das jüngste Prunkgebäude der Bundesrepublik eingeweiht, am Donnerstag wurde es geschlossen. Es hat den Sturmtest nicht bestanden. Wozu auch? Es ist ja ein Kunstwerk. Wen interessiert da eine etwaige Nutzung? [...] Seit Kant wissen wir, dass interesseloses Wohlgefallen Grundlage jeder Ästhetik ist. Doch der Besucher des Berliner Hauptbahnhofs hat es schwer. Der Zugbetrieb im Hauptbahnhof lenkt auf erschreckende Weise von der wirklichen Hauptsache ab: der Architektur. Das wird nun anders. Die Vergänglichkeit als ästhetische Kategorie feierte in der modernen Kunst ohnehin schon Triumphe; hier aber hat sie ihren Höhepunkt erreicht. Die Konsequenz ist klar: Man sollte den jahrzehntelang bewährten Bahnhof Zoo wieder öffnen und den bröckelnden Neubau stilllegen und unter Denkmalschutz stellen, auf dass er irgendwann spektakulär über den dann hoffentlich zuvor für zig Millionen gemäß den ursprünglichen Plänen neu gestalteten Gewölben und Glasdächern zusammenbrechen möge. [...]


    http://www.faz.net/s/RubCF3AEB154CE64960822FA5429A182360/Doc~EDE2C160D1B574DF4AF0C3C2B99560022~ATpl~Ecommon~Scontent.html\r
    http://www.faz.net/s/RubCF3AEB154CE6496 ... ntent.html

    Wenn du ein Haus baust, denke an die Stadt (Luigi Snozzi)

  • Quote from "Memel"

    Das ist doch der beweis, dass diese architektur eben nicht alles standhält. Ein Beweis, dass solch eine Architektur qualitativ minderwertig ist und keine Zukunft hat / haben darf!!!


    Das ist für nichts ein Beweis! Immer dieses Geschrei über moderne Architektur. Niemand hat je gesagt, dass moderne Architektur allem standhält und schon gar nicht so einem Sturm. Bei uns hier sind Ziegel von Altbauten weggeweht genauso wie von Neubauten.
    Und nur weil ein Fassadenteil abfällt ist die Architektur nicht schlecht. Außerdem kann ein Stahlträger in diesem Fall durchaus Deko (ich würde es passender als Gestaltungselement bezeichnen) sein, je nachdem wo er eingesetzt wird. Stattdessen Architrave vor die Fassade zu hängen wäre sicher unpassend oder?

  • Wenn bei so einem teuren Prestigebau derartiges passiert darf man schon mal kritisch und vielleicht polemisch nachfragen. Vor allem da die "moderne Architektur" umstrittener ist als dir vielleicht lieb ist. Relativieren - "Bei uns hier sind Ziegel von Altbauten weggeweht genauso wie von Neubauten. " - hilft da auch nicht weiter. Bist wahrscheinlich selbst Architekturstudent. Oder Studi?

    Wenn du ein Haus baust, denke an die Stadt (Luigi Snozzi)

  • Quote from "Stephan"

    Wenn bei so einem teuren Prestigebau derartiges passiert darf man schon mal kritisch und vielleicht polemisch nachfragen. Vor allem da die "moderne Architektur" umstrittener ist als dir vielleicht lieb ist. Relativieren - "Bei uns hier sind Ziegel von Altbauten weggeweht genauso wie von Neubauten. " - hilft da auch nicht weiter. Bist wahrscheinlich selbst Architekturstudent. Oder Studi?


    Kritisch nachfragen ja. Aber nicht wieder -wie es hier einige bei jedem Thema machen- die moderne Architektur an sich verteufeln.


    Stimmt, ich studiere Architektur und Denkmalpflege

  • Quote

    Man sollte den jahrzehntelang bewährten Bahnhof Zoo wieder öffnen und den bröckelnden Neubau stilllegen


    Jahrzehntelang bewährt ??!!


    Wenn ich Sonntags abends mal von Berlin nach Hannover zurückfahren musste, bin ich meistens mit der U-Bahn bis Spandau gefahren, um nicht durch diese Hölle zu müssen...! Der Bahnhof Zoo war dann so eng, dass man nichtt wissen konnte, ob man nicht jeden Moment vom Bahnsteig fällt...

    Wer zwischen Steinen baut, sollte nicht (mit) Glashäuser(n) (ent)werfen...

  • Der Bahnhof Zoo war wohl einer der traurigsten Bahnhöfe Deutschlands. Enge, triste Betonmoderne ohne Charme und ohne Aufenthaltsqualität. Am besten abreißen und neubauen. Alles andere wäre Stückwerk. :schild4:

  • Quote


    Nach den Orkanschäden am Berliner Hauptbahnhof will die Bahn die markante Fassade jetzt mit Blechplatten sichern. Die Arbeiten begannen am Samstag, wie ein Sprecher der Bahn sagte. Die Bleche sollen auf das gesamte Stahlgerüst an der Außenseite des Bahnhofs geschweißt werden, um die mehr als 100 nicht befestigten Träger zu verdecken und vor Wind zu schützen.
    http://www.netzeitung.de/vermischtes/505447.html\r
    http://www.netzeitung.de/vermischtes/505447.html


    :augenrollen::lachen:
    Verschweißen oder mt Bolzen sichern ist wohl zu einfach?

  • Quote

    Schon wieder: Der Berliner Hauptbahnhof ist wegen einer Sturmwarnung geräumt worden. Die Bahn hat die Sicherheitsprobleme an dem Milliarden-Bau noch nicht in den Griff bekommen. Berichte, die Mängel seien bekannt gewesen, dementierte die Bahn.


    http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,461156,00.html\r
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,461156,00.html


    Der Irrsinn geht in die zweite Runde.




    Interessante Diskussion im SPIEGEL-Forum zum Bahnhof:


    http://forum.spiegel.de/showthread.php?t=494&page=22&pp=10\r
    forum.spiegel.de/showthread.php? ... e=22&pp=10

    Wenn du ein Haus baust, denke an die Stadt (Luigi Snozzi)