Warschau - Wiederaufbau Sächsisches Palais

  • Großartige Nachricht: Der Wiederaufbau des Sächsischen Palais und des Palais Brühl wurde nun endgültig auf den Weg gebracht. Ausdrücklich bezieht sich die polnische Regierung in der Begründung dabei auch auf den erfolgreichen Wiederaufbau des Berliner Stadtschlosses. >> Link

    Recht kritisch sieht das Projekt die NZZ.

    "80 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs wiederholen Politiker jedes Jahr die Worte 'Nie wieder'. Und nun sehen wir, dass diese Worte wertlos sind." (Wolodymyr Selenskyj)

  • Schau mal in Beitrag 35.


    Ausführliche Infos zum Wiederaufbau der beiden Schlösser gibt es auch im Newsletter der GHND.

    "80 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs wiederholen Politiker jedes Jahr die Worte 'Nie wieder'. Und nun sehen wir, dass diese Worte wertlos sind." (Wolodymyr Selenskyj)

  • Recht kritisch sieht das Projekt die NZZ.

    Leider setzt der neue Österreich- und Zentraleuropa-Korrespondent die zeitgeistig-linke Linie seiner Vorgängerin nahtlos fort. Eigentlich eine Schande für das Blatt.

  • "zeitlos" hat einen aktuellen Facebook-Post verlinkt, der aber auf dem Kenntnisstand vom 1. Dezember 2021 ist. Wir haben dazu bereits neuere Informationen hier im Forum. Einfach hier im Strang zurückgehen bis zum 29. Januar 2022.


    Der Facebook-Autor fragt nach dem Zeitplan für die Bauarbeiten. Dazu habe er nichts finden können.


    Dazu haben wir aber hier schon die Angaben von Eszuyel , Stand Ende April 2022:


    "2023 werden wir einen Architekturwettbewerb ausschreiben. Architekten haben ein Jahr Zeit, um es fertigzustellen, und im Jahr 2025 planen wir, einen Generalunternehmer auszuwählen und mit dem Bau zu beginnen."


    Mit den Infos, die Heimdall ermittelt hat, könnte sich ergeben, dass die eigentliche Bauphase von 2025 bis 2028 dauert.


    Wir haben dazu ein eigenes Thema: "Warschau - Wiederaufbau Sächsisches Palais".