Dresden in alten Filmen

  • Es gibt wohl über Dresden keinen Blog über historische Filmaufnahmen. Ich stelle mal einen hier zur Begutachtung


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Die Film lässt wunderbares und urbanes Elbflorenz Dresden sehen. Heute fehlen besonders die detaillierte historische Fassaden am Postplatz, Altmarkt und Neustädter Markt. Neumarkt is zwar wieder da, aber die andere grossartige 3 Plätzen nicht.........und das wird sich wenig ändern.

  • Neumarkt is zwar wieder da, aber die andere grossartige 3 Plätzen nicht.........

    Ach, das geht doch alles ganz einfach - quasi rucki-zucki:


    Einfach 'nen Verein gründen und dort seine gesamte Zeit reinstecken, Familien- und Beruflseben vollkommen aufgeben, zig Bücher schreiben und noch mehr Vorträge halten (meist ohne ohne Entgelt, denn es geht dir ja um die Sache und nicht um deine schnöden eigenen Interessen), sich mit der gesamten Elite, Politik und Architektenschaft dieser Stadt anlegen und sich mal schnell 20 Jahre lang von der Presse durch den Dreck ziehen lassen......


    DANN sind auch der historische Altmarkt, der Neustädter Markt, der Wiener Platz, der Postplatz, der Stübelplatz schwuppidiewupppi wieder da.

    (hab ich was vergessen??)


    Alles wie gesagt ganz einfach.

    Einfach vor allem erst mal tun und nicht immer nur hier am PC weit weg sitze und jemmern.....


    Du schaffst das! Es sei den du schwächeslt und gehst vorher ob der psychischen, seelischen und finanziellen Belastungen in die Knie.

    Aber für Dresden macht man hier im APH im o. g. Sinne ja alles......

  • Dresden in Farbe im Sommer 1936, 9 Jahre vor der kulturellen sinnlosen Zerstörung, schöne Dachlandschaften rund um den Neumarkt, die Sophienkirche und bemerkenswert keine Hakenkreuzfahnen und Uniformen.



    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Snork

    Changed the title of the thread from “Dresden historische Filme” to “Dresden in alten Filmen”.
  • Boehner-Film: Fahrende Stadt (1940) - YouTube


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Schön ist das, was ohne Begriff allgemein gefällt.
    (Immanuel Kant)

  • Tausend Dank für die tollen Hinweise zu den Filmen.

    Ich habe auf dem Youtube Kanal von Karl Hoeffges noch eine Aufnahme in Farbe gefunden. Hierbei scheint es sich tatsächlich um einen Farbfilm und keine nachträgliche Colorierung zu handeln. Der Farben der Stadt wirken irgendwie harmonischer als heutzutage.


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Bagration: Der obere Film den EisernerPirat gepostet hat ist mittels Computerprogrammen nachcoloriert. Aber es ist eine sehr gelungene Version wie ich finde.


    Dennoch für Freunde echter Farbfilme. Der Link oben. Leider nur sehr kurz. Aber auch mit tollen Einstellungen.

    Schöne Städte werden letztlich auch glückliche Städte sein.

  • Seebastian: "Der obere Film den EisernerPirat gepostet hat ist mittels Computerprogrammen nachcoloriert. Aber es ist eine sehr gelungene Version wie ich finde."

    Ähm... im Originalfarbfilm erkennt man, dass fast alle Dächer dunkelgrau sind, im Nachcolorierten sind dieselben Dächer rot. Also, "gelungen", sieht für mich deshalb anders aus.

  • Dresden 1938 - 1940, über die letzten 2 Minuten kann man aber den Mantel des Schweigens werfen, sonst ein guter Film .


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Ihr kennst sicherlich schon diesen Film-Beitrag, aber auf der HP der Agentur Karl Höffkes habe ich unter News nachfolgendes entdeckt:


    Quote from Agentur Karl Höffkes


    Die AKH hält die Rechte am Filmbestand der 1926 in Dresden gegründeten Produktionsfirma Boehner-Film AG (spätere Boehner-Film KG). Aus ihren zahlreichen in Dresden gedrehten Aufnahmen, insbesondere aus dem Material des Films Fahrende Stadt von 1940, produzierte Curt A. Engel Mitte der 50er Jahre diesen halbstündigen Erinnerungsfilm über die „verschwundene Stadt“. Der Film beginnt mit erschütternden Aufnahmen des in Trümmern liegenden Dresden und lässt dann die bauliche und kulturelle Schönheit des Untergegangenen am Zuschauer vorüberziehen.

    Quelle: https://karlhoeffkes.de/


    Bei Betrachten des Films ist mr zum ersten Mal das herrliche Panorama von der Aussichtsterrasse der Kreuzkirche (?) aufgefallen und hier vor allem der Blick auf den Pirnaischen Platz mitsamt des Illgenhauses! Wahnsinn, wie schön und vor allem urban diese Stadt gewesen sein muss! Am Neumarkt bekommt man zumindest wieder einen Eindruck wie grenzgenial Dresden einmal war!


    Sehr hier:



    oder hier



    oder hier den ganzen Film:


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    „Dekoration ist der wichtigste Teil der Architektur“ (Sir William Scott)

  • Dresden 1936, die Stadt strahlt eine herrliche Ruhe aus. Niemand ahnt was 9 Jahre später in dieser Stadt passieren sollte.


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Das wundervolle Dresden


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Das ist ja genial. Bewegte Bilder vermitteln doch eher einen Eindruck von der Stadt als Photographien.

  • Das sind ja wirklich Filme. Sensationelles Material. Kann man für Rekos nutzbar machen. Auf alten Filmen wirkt natürlich alles pastellartiger. Mir kommt der heutige Zustand viel gröber, schärfer und in seiner dritten Dimension viel ausgeprägter vor - auch bei erhaltenen Bauten.

    Augustinus (354-430) - Zweiundzwanzig Bücher über den Gottesstaat
    14. Buch 9. Kapitel
    Der Staat oder die Genossenschaft der nicht gottgemäß, sondern nach dem Menschen wandelnden Gottlosen dagegen, die eben infolge der Verehrung einer falschen und der Verachtung der wahren Gottheit Menschenlehren anhangen oder Lehren der Dämonen, er wird von den bezeichneten verkehrten Gemütserregungen geschüttelt wie von Fieberschauern und Stürmen.

  • Einzelne Standbilder vergrößern und EDV-technisch auswerten? Das Problem bei Rekos ist doch der Mangel an perspektivischem Verständnis aufgrund der vorliegenden bloß zweidimensionalen Ansichten, wie zB beim zu "dicken" Erker in der Schlossstraße. Sicher sind die Motive eher allerweltsmäßig, aber andererseits sieht man doch viele Details.

    Augustinus (354-430) - Zweiundzwanzig Bücher über den Gottesstaat
    14. Buch 9. Kapitel
    Der Staat oder die Genossenschaft der nicht gottgemäß, sondern nach dem Menschen wandelnden Gottlosen dagegen, die eben infolge der Verehrung einer falschen und der Verachtung der wahren Gottheit Menschenlehren anhangen oder Lehren der Dämonen, er wird von den bezeichneten verkehrten Gemütserregungen geschüttelt wie von Fieberschauern und Stürmen.

  • Quatsch - sorry - aber es gibt Hunderte von gestochen scharfen SW-Fotos vom alten Dresden.


    Der zu dicke Erker in der Schlossstraße, den du zu recht anspricht, geht auf mein Konto. Geschlafen.

  • Aber mit einem vorliegenden filmischen Schwenk über die Schlossstraße wär das nicht passiert oder? Vom betroffenen Haus gab es doch eigentlich nur dieses eine bekannte Bild?

    Augustinus (354-430) - Zweiundzwanzig Bücher über den Gottesstaat
    14. Buch 9. Kapitel
    Der Staat oder die Genossenschaft der nicht gottgemäß, sondern nach dem Menschen wandelnden Gottlosen dagegen, die eben infolge der Verehrung einer falschen und der Verachtung der wahren Gottheit Menschenlehren anhangen oder Lehren der Dämonen, er wird von den bezeichneten verkehrten Gemütserregungen geschüttelt wie von Fieberschauern und Stürmen.

  • Nein, es gab noch Aufmaße sowie mindestens eine gute Seitenansich sowie eine in größerer entfernung (Postkarten sind eher ein wichtiges Unterstützungsmittel der Rekonstruktion).

    Hier aus der Sammlung "Das schöne Dresden" (glaube ich).


    Bauherr und Architekt war es natürlich auch recht, den Erker behäbiger auszuführen (mehr Wohnfäche!), ich glaube deshalb wollte man es gar nicht so genau wissen.

    Letztlich haben aber wir haben geschlafen - ich nicht zuletzt. Sorry.