Architektur im alpinen Raum

  • 2 Projekte (fast) ohne Worte:


    Latsch, Vinschgau, Totalverlust und Ersatzbau




    Thuins, oberes Wipptal, Saxerhof, Auferstehung einer Ruine


        

  • Das Objekt in Schluderns, Obervinschgau, Churburggasse folgt einfach derzeit angesagten Neubaustandards. Solche bodentiefen Fensterformate und die "schicke" Glasecke/Glaserker finden sich so auch in irgendwelchen Neubau-"Villen" im "Bauhaus-Stil". Hier wurden diese Elemente einfach unsensibel einem historischen Gebäude reingeklatscht. Ich bin am Schwanken, ob ich nicht einen "ehrlichen" Totalabriss vorgezogen hätte.


    Der Abriss in Latsch, Vinschgau ist natürlich katastrophal. Vor allem, wenn man sich den gruseligen, banalen Neubau anschaut.


    Den Saxerhof in Thuins, oberes Wipptal, finde ich gar nicht so schlecht gestaltet. Das Haus war ja wohl bereits eine Ruine. Hierzulande wäre so etwas vermutlich abgerissen worden. So aber fand eine zwar modernistisch inspirierte, aber doch halbwegs gut integrierte Wiederaufbau-Lösung statt. Sie erhält die historischen Teile, ergänzt sie im Sinne der alten Kubatur, arbeitet mit traditionellen Materialien (Holz). Also mit diesem Hof kann ich leben.

  • Der Saxerhof ist grossartig geworden, als ich die Ruine sah habe ich nicht gegelaubt, dass eine Renovierung überhaupt erwogen wird.


     

  • Sagmüller in Partschins, Untervinschgau. Die beiden unter Ensembleschutz stehenden Gebäude verfallen seit Jahren, während gegenüber ein Grosshotel mehrstöckig entstand. Seit 2019 zum Abbruch freigegeben kämpft der Südtiroler Heimatschutz seither um den Erhalt und die Umnutzung der für das Dorfbild relevanten Gebäude.


         

  • Verluste:

       

    Martell, Hof am Wasser



    Schleis, Vinschgau



    Langtaufers, Grubhof


    Martell, Sonnenberg



    Laatsch, Vinschgau


    Enneberg



    Wolkenstein, Gröden


    Zojhof, Lajen

  • Passend zu unserer Debatte über Architektur im alpinen Raum , empfehle ich allen Interessierten das zweitägige Symposium der Ötztaler Museen heute und morgen, zu welchem heute ein Live-Stream zur Verfügung stehen wird:




    Nähere Informationen unter:

    http://oetztalermuseen.at/2021…QUEh5WhUvZ6hDlk7y7D31Kd8s


    Ergänzung vom 7.11.2021: Die Direktübertragung steht bisher nicht als Video-Zusammenfassung zur Verfügung, hingegen eine Nachbetrachtung in Textform: http://oetztalermuseen.at/2021…ndschaft-nachbetrachtung/

  • Obervinschgau, Herbst 2021


    Laas, Neubau Oberdorf


          


    Fast schmerzhaft schneiden die Betonwände der Tiefgarage in den Hang, reissen ihn auf wie eine Wunde, die Materialien: dasselbe "wie halt üblich". Totalversagen der Baubehörde, der örtlichen Gremien und des Architekten.


    auf der gegenüberliegenden Strassenseite verfallen indes diese Häuser!