Profane Gebäude mit Zinnenkranz

  • Zinnen als Abschluss eines Gebäudes, das nicht für Verteididungszwecke erbaut worden ist, waren in der Vergangenheit keine Seltenheit im Süden Deutschlands. Hier zum Beispiel am Münchener Marienplatz:

    https://www.voucherwonderland.com/reisemagazin/wp-content/uploads/2019/01/Sehenswürdigkeiten-in-München-Marienplatz-altstadt.jpeg


    Selbst hier in meiner nicht sehr bedeutenden Heimatstadt Weilheim gab es Häuser mit diesem Giebelabschluss (es handelt sich um das Haus der Patrizierfamilie Halder, das leider im 19. Jahrhundert abgebrannt ist).

    https://de.wikipedia.org/wiki/…ebastian_Votivbild_42.jpg


    Besonders häufig findet man Zinnen als Giebelabschluss natürlich in Südtirol, wie hier in Sterzing:

    https://www.eisacktal.com/smar…ontent_mod_1/_mg_7624.jpg


    Mir sind noch weitere Beispiele aus Mühldorf (Zinnen entfernt), Wasserburg und Dingolfing bekannt. Ich frage mich erstens, ob diese Giebelform einen bestimmten Namen trägt oder ob sie unter den Begriff Zinnengiebel fällt, der ja mehr Ähnlichkeit mit dem Treppengiebel hat, und ob euch noch weitere Beispiele in Deutschland oder Österreich bekannt sind, vor allem ob es nördlich von Regensburg überhaupt noch ähnliche Bauten gibt. Die Vorraussetzung ist allerdings, dass die Zinnen nicht im Historismus komplett neu entstanden sind. Vielen Dank schon mal an alle und ich hoffe, dass euch das auch interessiert.

    Hat die Schönheit eine Chance-Dieter Wieland

  • Wurden die Malereien an den Zinnen am unteren Haus rekonstruiert oder wurde das neue Stockwerk einfach darauf gesetzt ohne die Zinnen zu entfernen wie beim ersten. Ich finde es sehr faszinierend, dass man die Zinnen nicht abgerissen hat.

    Hat die Schönheit eine Chance-Dieter Wieland

  • Ich vermute, dass die Malereien irgendwann während der letzten Jahrzehnte aufgedeckt, freigelegt und die Fehlstellen rekonstruiert wurden, wie in so vielen anderen Fällen. Dass dabei der Großteil der Bemalung überlebt hat, wundert mich nicht sonderlich, da man in der Vergangenheit altes Mauerwerk in aller Regel bei Umbauten soweit wie eben möglich erhalten hat. So wurden solide gemauerte Zinnen nicht zugunsten eines sauberen Ansatzes abgetragen, sondern - trotz der zwangsläufig entstehenden durchlaufenden Fugen - erhalten. Das entlang der Zinnen verlaufende Profil im ersten Beispiel wird hingegen wahrscheinlich eine Rekonstruktion sein.

  • Verbindungsbau Salmansweiler Hof, Überlingen am Bodensee: (Abbildung)


    Der Salmansweiler Hof ist ein teils spätgotischer Gebäudekomplex, in welchem zwischen 1530 bis 1803 der Pfleghof des damaligen Zisterzienserklosters Salem (früher auch Salmannsweiler genannt) untergebracht war.

    Der hier abgebildete zweigeschossige, von Zinnen bekrönte Torbau mit spätgotischem Erker verbindet zwei Gebäude.

    Die Zinnen des Verbindungsbaus hatten keine reale Funktion. Sie stellten lediglich Herrschaftssymbole der Reichsabtei dar.

  • Bei meinem Besuch in Wasserburg habe ich die entsprechenden Häuser fotografiert:




    Würde es nicht die einzelnen Zinnen dazwischen geben, würde ich ihn als Treppengiebel zählen


    Und wie ich jetzt dank Mündener weiß, ist es gut möglich, dass der kleine Anbau links auch über Zinnen verfügte, die aber aufgefüllt wurden.



    Hat die Schönheit eine Chance-Dieter Wieland

  • Das waren noch Zeiten, 1983, als man noch nach Zlabings reisen konnte. Hier Bilder vom Unteren Platz:

    photo-2930-b9701079.jpg


    Giebel und Zinnen sind nicht immer eindeutig zu unterscheiden:


    photo-2931-84d4f164.jpg

    Palais in Datschitz:

    Datei:Dačice, Krajířova, starý zámek (2013-07-24; 01).jpg – Wikipedia


    Znaim, Unterer Platz, Südmähr. Museum und Wolfsturm:

    10542799054_fa0740a708_h.jpg



    Znaim, Große Nikolaigasse:


    5336939095_0b1bae493a_z.jpg


    Znaim, Große Tränktorgasse:


    5338916272_d0e32ccefc_z.jpg


    5361082687_c96d9074d8_b.jpg

    Augustinus (354-430) - Zweiundzwanzig Bücher über den Gottesstaat
    14. Buch 9. Kapitel
    Der Staat oder die Genossenschaft der nicht gottgemäß, sondern nach dem Menschen wandelnden Gottlosen dagegen, die eben infolge der Verehrung einer falschen und der Verachtung der wahren Gottheit Menschenlehren anhangen oder Lehren der Dämonen, er wird von den bezeichneten verkehrten Gemütserregungen geschüttelt wie von Fieberschauern und Stürmen.

  • Etwas weiter östlicher wird es attraktiver:



    43762860150_2217763f50_k.jpg


    31707670208_4c8888e7e8_k.jpg


    45529797922_7ffaa9d34d_k.jpg


    45580330071_45f704b1f1_k.jpg

    Eperies, Hauptplatz mit Rakoczi-Haus

    Augustinus (354-430) - Zweiundzwanzig Bücher über den Gottesstaat
    14. Buch 9. Kapitel
    Der Staat oder die Genossenschaft der nicht gottgemäß, sondern nach dem Menschen wandelnden Gottlosen dagegen, die eben infolge der Verehrung einer falschen und der Verachtung der wahren Gottheit Menschenlehren anhangen oder Lehren der Dämonen, er wird von den bezeichneten verkehrten Gemütserregungen geschüttelt wie von Fieberschauern und Stürmen.

  • Mir war ja bewusst, dass es in Tschechien und der Slowakei viele schöne Städte gibt, aber diese Pracht ist ist wirklich unglaublich. Da muss ich wohl später mal einige Reisen hin unternehmen.


    Mir ist noch ein deutsches Beispiel eingefallen, nämlich das alte Rathaus in Göttingen: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Altes_Rathaus_(Göttingen)#/media/Datei%3A2021.03.06.%2C_Göttingen%2C_Altes_Rathaus_ShiftN.jpg

    Hat die Schönheit eine Chance-Dieter Wieland

  • richtig schöne Zinnen gibt's nur im Osten:


    Levoča (denkmalgeschützte Stadtgebiet) - Slovakia.travel



    Noch östlicher:




    Kazimierz_Dolny_%28kamienica_pod_sw_Mikolajem_i_Krzysztofem%29_01.jpg


    noch östlicher:


    Trinity Tower, Lublin



    Crown Tribunal, Lublin


    ungefähr gleich östlich, allerdings noch mehr Fake:


    1280px-Zamosc_pierzeja_polnocna.jpg  


    nicht ganz so östlich, dafür reines Fake:


    1280px-Ratibor-rynek.jpg  

    ganz östlich, dafür echt:



    173 Schwarzes Haus Lemberg Fotos - Kostenlose und Royalty-Free Stock-Fotos von Dreamstime



    noch viel östlicher, aber nicht profan:


    1920px-Nowodewitschi_w.jpg


    Augustinus (354-430) - Zweiundzwanzig Bücher über den Gottesstaat
    14. Buch 9. Kapitel
    Der Staat oder die Genossenschaft der nicht gottgemäß, sondern nach dem Menschen wandelnden Gottlosen dagegen, die eben infolge der Verehrung einer falschen und der Verachtung der wahren Gottheit Menschenlehren anhangen oder Lehren der Dämonen, er wird von den bezeichneten verkehrten Gemütserregungen geschüttelt wie von Fieberschauern und Stürmen.

  • Ich habe die als noch mehr Fake bezeichneten Fassaden schon mal gesehen im Internet, die stehen in Polen nicht wahr? Aber warum handelt es sich bei ihnen und anderen um Fakes?

    Hat die Schönheit eine Chance-Dieter Wieland

  • Nun, Markus, ein bisschen mehr als das patscherte Gmünd hat Österreich in unserem Zusammenhang schon zu bieten. Bleiben wir im Lande unter der Enns:


    Stein an der Donau Passauer Hof


    Krems und Stein an der Donau, Österreich - mit der Segelyacht Tongji


    noe234.jpg


    (Passauer Höfe in Stein - Großer und Kleiner - sowie in Stockerau)


    Teisenhoferhof (Wachaumuseum) | Mapio.net

    (Teisenhofer Hof in Weißenkirchen)


    GuentherZ_2010-06-05_0122_Eggenburg_Hauptplatz_Sgraffitohaus.jpg



    (Gemaltes Haus in Eggenburg)


    21192867844_262b51e3cf_b.jpg


    (Krems Margarethenstraße)

    21815478145_3c4c0d3a94_b.jpg


    (Zwischen Margarethen - und Landstraße)

    21817257375_f84e6d24d7_b.jpgP9290

    (Hof des Göglhauses)

    Das prominenteste Beispiel fehlt natürlich noch, aber die Diven lassen immer auf sich warten.

    Images

    Augustinus (354-430) - Zweiundzwanzig Bücher über den Gottesstaat
    14. Buch 9. Kapitel
    Der Staat oder die Genossenschaft der nicht gottgemäß, sondern nach dem Menschen wandelnden Gottlosen dagegen, die eben infolge der Verehrung einer falschen und der Verachtung der wahren Gottheit Menschenlehren anhangen oder Lehren der Dämonen, er wird von den bezeichneten verkehrten Gemütserregungen geschüttelt wie von Fieberschauern und Stürmen.

  • Quote

    Ich habe die als noch mehr Fake bezeichneten Fassaden schon mal gesehen im Internet, die stehen in Polen nicht wahr? Aber warum handelt es sich bei ihnen und anderen um Fakes?

    Die Häuser in Zamosc sind schon alt, nicht aber die Attiken, die sind nachträglich aufgesetzt, wahrscheinlich schon anhand alter Vorlagen. Wie genau bzw wissenschaftlich das war, entzieht sich meiner Kenntnis. Auch in Lublin wird man das eine oder andere als genuin polnisch empfundene Element nach dem Krieg aufgesetzt haben. In Wirklichkeit ist dieses polnische Attika-Getue reichlich kindisch, denn in Wahrheit handelt es sich um italienischen Import bzw, noch schlimmer, um Ableger russischer Pracht bzw um Vermittlungen über deutsche Einflüsse in der Zips bzw gar um, Inn-Salzach-Einfluss, der jedenfalls bis Schlesien reichte...

    Church of St. Simon and St. Jude




    Heimatbeleg Kežmarok Käsmark Kreuzkirche Slowakei Unikat Postkarten-Format  ~1940 | eBay


    Das Beispiel aus Zamosc mag ja noch angehen - im oberschlesischen Ratibor handelt es sich wohl um leichten Kitsch, der nichts mit dem Vorkriegszustand zu tun hat.


    Über Eperies gibt es übrigens im Forum eine Galerie, über Znaim und etliche mähr. Städte sowieso.

    Augustinus (354-430) - Zweiundzwanzig Bücher über den Gottesstaat
    14. Buch 9. Kapitel
    Der Staat oder die Genossenschaft der nicht gottgemäß, sondern nach dem Menschen wandelnden Gottlosen dagegen, die eben infolge der Verehrung einer falschen und der Verachtung der wahren Gottheit Menschenlehren anhangen oder Lehren der Dämonen, er wird von den bezeichneten verkehrten Gemütserregungen geschüttelt wie von Fieberschauern und Stürmen.

  • In die Galerien werde ich gern mal reinschauen.


    Handelt es sich bei den Zinnen der Passauer Höfe in Stein nicht um neugotische Zutaten?

    Hat die Schönheit eine Chance-Dieter Wieland

  • In Stein nicht, wohl aber in Stockerau (drittes Bild).


    An sich ist das typisch Wachauer Stil (vgl das Beispiel Krems Margaretenstraße)


    Heimatkundlicher Arbeitskreis für die Stadt und den Bezirk Tulln -  HISTORISCHE ANSICHTEN DER STADT TULLN / DONAU



    Das mittige Haus erinnert ein bisserl an ein gleichfalls untergegangenes Beispiel aus Zerbst:


    Der ehemalige Marktplatz in Zerbst


    Das links angeschnittene Gebäude hingegen steht noch:


    Datei:Tulln - Babenbergerhof.JPG


    (Tulln, sogenannter Babenbergerhof)



    St. Michael:


    Wachau: Klöster und Kirchen öffnen Pforten | Referat für Kommunikation


    Dürnstein:


    Kulturpool


    Dieser Haustyp hat es bis hinter den Böhmerwald geschafft:


    Horní (Prachatice) - Wikiwand640 × 96


    (Prachatitz, Obergasse)


    Prachatitz bietet überhaupt viel Anschauungsmaterial:


    Fotogalerie Prachatice, město pod Libínem. - Prachatice, kostel sv. Jakuba  a Dolní brána - č. 1961331 | Turistika.cz


    Auch in dieser Qualität:




    Wikipedie:Editaton/Prachatice 2/Podklady - Wikiwand

    (Ring, rechts echt, links historistisch)

    Augustinus (354-430) - Zweiundzwanzig Bücher über den Gottesstaat
    14. Buch 9. Kapitel
    Der Staat oder die Genossenschaft der nicht gottgemäß, sondern nach dem Menschen wandelnden Gottlosen dagegen, die eben infolge der Verehrung einer falschen und der Verachtung der wahren Gottheit Menschenlehren anhangen oder Lehren der Dämonen, er wird von den bezeichneten verkehrten Gemütserregungen geschüttelt wie von Fieberschauern und Stürmen.

  • Die Hauptbeispiele sind natürlich dort zu finden, wo der welsche Einfluss am stärksten ist, sprich in Tirol und am stärksten im Süden:

    Märkte in Sterzing - Familie - Schneeberg Hotelmagazin


    (das schon erwähnte Sterzing)




    Brixen - Südtirol erleben


    (Brixen)


    In Rattenberg sein die Zinnenkränze verlorngangn, eher zum Nachteil des Stadtbildes:

    Die kleinste und dunkelste Stadt Österreichs – Rattenberg

    Augustinus (354-430) - Zweiundzwanzig Bücher über den Gottesstaat
    14. Buch 9. Kapitel
    Der Staat oder die Genossenschaft der nicht gottgemäß, sondern nach dem Menschen wandelnden Gottlosen dagegen, die eben infolge der Verehrung einer falschen und der Verachtung der wahren Gottheit Menschenlehren anhangen oder Lehren der Dämonen, er wird von den bezeichneten verkehrten Gemütserregungen geschüttelt wie von Fieberschauern und Stürmen.