Die Innere Neustadt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Jahreshauptversammlung 2019: 1. und 2. Juni in Balingen/Zollernalb. Mach mit!

    • Aktuelle Pressemitteilung der GHND zur gebildeten Initiative der Plattenbaumieter:


      GHND schrieb:


      Anwohner der Plattenbauten am Neustädter Markt haben sich zu einer Bürgerinitiative Neustädter Freiheit zusammengeschlossen. Die Gesellschaft Historischer Neumarkt Dresden (GHND) äußert sich zu den zuletzt in der Sächsischen Zeitung veröffentlichten Vorstellungen. Es sind insbesondere bei einer Bebauung am Neustädter Markt und Königsufer zu befürchtende Mietsteigerungen, welche die Mitglieder dazu bewegen, an die Öffentlichkeit zu gehen. Deshalb wird die Forderung erhoben, am Status quo festzuhalten und auf eine Bebauung zu verzichten. Begründet wird dies damit, dass ihr Blick auf das andere Elbufer gefährdet werde. Dazu besteht aber seitens der dortigen Mieter kein Anrecht. Die Ideen der Initiative sind nicht einzuhalten. Anscheinend ist sich die Initiative nicht dessen bewusst, dass sich ein Großteil der Grundstücke am Königsufer im Privatbesitz befindet und durchaus Ansprüche auf eine Bebauung vorhanden sind. Zuletzt hatte sich die GHND zusammen mit dem Stadtrat gegen eine stärkere Bebauung des Uferstreifens stark gemacht.

      Der Neustädter Markt selbst ist nach dem Altmarkt und dem Neumarkt die historisch gesehen drittwichtigste Platzanlage. Die Bedeutung geht damit weit über einen stadtteilbezogenen Platz hinaus und die Dresdner Bürger sind in der Frage der Bebauung einzubeziehen.

      Besonders wichtig ist, dass die südliche Bebauung des Königsufers bald umgesetzt wird, damit...
      Ganze Pressemitteilung gibt es hier zu lesen:

      neumarkt-dresden.de/wp-content…_Neust%C3%A4dterMarkt.pdf
      Weniger EU ist mehr Europa!