Deutschlands schönste Marktplätze?

  • Wenn schon international, dann so:


    Nejkrásnější náměstí Německa


    Abgesehen ist das, was du meinst eher town square

    Augustinus (354-430) - Zweiundzwanzig Bücher über den Gottesstaat
    14. Buch 9. Kapitel
    Der Staat oder die Genossenschaft der nicht gottgemäß, sondern nach dem Menschen wandelnden Gottlosen dagegen, die eben infolge der Verehrung einer falschen und der Verachtung der wahren Gottheit Menschenlehren anhangen oder Lehren der Dämonen, er wird von den bezeichneten verkehrten Gemütserregungen geschüttelt wie von Fieberschauern und Stürmen.

  • Natürlich braucht es das nicht. Anfangs wollte ich alles ausschließlich in deutsch halten. Aber mit der Zeit sind immer mehr nicht deutsch sprechende Menschen dazu gekommen. Momentan sind 40% der Besucher keine Deutschen. Es ist doch schön wenn man nicht nur den einheimischen sondern auch den Fremden die Schönheit der Heimat zeigen kann. :smile:


    Oh, thats a nice castle, how old is it?

    2 months :cool:

    Schon verwunderlich, dass hier ernsthaft gegen eine größere Reichweite Deiner Videos argumentiert wird. Deutschland ist ziemlich "in", gerade im englischsprachigen Raum. Youtube ist voll von Einwanderern - oder, wie sie sich selbst nennen, "Expats" (in einer typisch angloamerikanischen, herrlich selbstvergessenen Abgrenzung von schnöden "immigrants", die alle anderen Einwanderergruppen darstellen) -aus englischsprachigen Ländern , die über die Schönheit Deutschlands sprechen und sie in ihren Videos zusammen mit Tipps zum Auswandern nach Deutschland zeigen. Viele dieser Kanäle haben zigtausende Follower und viele Videos 6-stellige Klickzahlen. Natürlich ist eine englischsprachige Variante Deiner Videos sinnvoll.


    Gerade in den USA herrscht in bestimmten Teilen der Bevölkerung eine geradezu naiv-rührende Vorstellung von Deutschland als gelobtem Land. Ganz wissen, wo das herkommt, tue ich auch nicht, es hängt zum einen sicherlich mit dem hohen Anteil an Deutschstämmigen zusammen dort, die irgendwie eine unbestimmte Sehnsucht nach einer nicht mehr erlebten Heimat gepackt hat, zum Teil hat sich auch herumgesprochen, dass das bismarcksche Sozialstaatsmodell durchaus spürbare Vorteile hat trotz nominell höherer Steuern und entgegen der dort verbreiteten Propaganda keineswegs "Sozialismus" bedeutet. Aber es schlägt sich auch in Zahlen wieder, denn Deutschland hat mittlerweile Wanderungsgewinne mit den USA. Es gibt auf jeden Fall eine enorme Germanophilie gerade in den USA, die man unbedingt "anzapfen" kann und sollte als jemand, der so schöne Videos macht über Deutschland wie Du ;).

  • Der Marktplatz von Römhild in Südthüringen. Im Hintergrund das Stadttor (Stadtseite) mit welscher Haube und Laterne. Die Aufnahme entstand wohl kurz nach 1990. Wenn man durch das Stadttor in die Stadt Römhild kommt, so weitet sich schon wenig später die Straße zum Marktplatz:




    Als Ergänzung zu Römhild: hier die spätgotische Stadtkirche St. Kilian. Bis zur Einführung der Reformation gehörte das südthüringische Römhild zum Bistum und Hochstift Würzburg. So nimmt es nicht wunder, dass einer der Frankenapostel, nämlich St. Kilian, der Kirchenpatron von Römhild ist.


    Schloss Römhild:

  • An erstklassigen Marktplätzen ist auch weiter kein Mangel:


    Kunst, Kultur, Radfahren und Baden: 7 Tipps für deinen Urlaub in Güstrow


    Parchim Marktplatz - Fotos | imago images



    Luckau - Arbeitsgemeinschaft Städte mit historischen Stadtkernen des Landes Brandenburg




    Sohland am Rotstein - Stadt in der Umgebung Löbau


    OMNIA - Museum Schloss Moritzburg Zeitz



    Dynastiegewitter: August der Starke versus Herzog Christian: Luther2017


    Residenzstadt Weißenfels: Wo Barock auf Musik und Schuhe trifft


    Grossenhain_1917.JPG


    1024px-Muehlberg_Elbe_Kirche_Rathaus.JPG


    800px-Rathaus_Pegau.jpg


    800px-Wurzen_Rathaus.jpg


    (Güstrow, Parchim, Luckau, Löbau, nicht Breslau sondern Zeitz, Weißenfels 2x, Großenhain, Mühlberg ad E, Pegau, Wurzen)


    Für einen 365 Bild-Kalender zweifellos ein gutes Projekt.


    @ Heinzer:

    Ich halte es da eher mit der tarockanischen Einstellung, die Herzmanovsky-Orlando im Maskenspiel der Genien wiedergegeben hat: dieser widerspricht die Förderung jeglicher leichtfertigen Wanderlust oder gar des Tourismus ganz entschieden.

    Augustinus (354-430) - Zweiundzwanzig Bücher über den Gottesstaat
    14. Buch 9. Kapitel
    Der Staat oder die Genossenschaft der nicht gottgemäß, sondern nach dem Menschen wandelnden Gottlosen dagegen, die eben infolge der Verehrung einer falschen und der Verachtung der wahren Gottheit Menschenlehren anhangen oder Lehren der Dämonen, er wird von den bezeichneten verkehrten Gemütserregungen geschüttelt wie von Fieberschauern und Stürmen.

  • brauchts denn wirklich diese Verdenglischung für ein paar Klicks mehr?


    Ich selbst schaue mir keine Filme an welche in einer anderen Sprache als Deutsch daherkommen.

    Da wird dir einiges entgehen...

    Hat die Schönheit eine Chance-Dieter Wieland

  • Da wird dir einiges entgehen...

    Nun , mag sein das uns einiges entgeht wenn wir uns nichts in russischer, chinesischer, arabischer usw. Sprache anschauen.


    Mir persönlich langt die Vielfalt der deutschsprachigen Seiten absolut aus ...aber das ist nicht das Thema hier. ~:-[]

    Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt, und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden.

    Horst Seehofer

  • Hallo SirMoc! Viele Gruesse an Dich;


    Nartuerlich muss eine Deutsche Seite auf Deutsch beschrieben sein. Alles andere wirkt Laecherlich.

    Wenn man eine Seite allerdings fuer die Welt machen will, kann und sollte man das Video auf Englisch machen.

    Sie koennen auch zwei Videos in beiden Sprachen Posten. Das waere am besten fuer die Aufrufzahlen.


    Zu Ihrer Frage;

    Germanys most beautiful marketsquare -

    Wuerde ich anders schreiben, etwa so: Most beautiful market squares of Germany;


    Germanys most beautiful squares -

    Hier sind Plaetze gemeint. Ich wuerde Germany am ende packen. Vieleicht fuer ein anders Video, so will ich doch hoffen;

    so in etwa: Most secret and enhanced town squares in Germany;

    Oder nur: Most beautiful town squares in Germany. Auch kann man town/city weglassen. Es geht um die zusaetzliche

    Erfassung durch die Algorythmen;


    Germanys most beautiful places -

    Da kann auch eine Gartenlaube gemeint sein. Oder die Speicherstadt Hamburg... Schoene Idee fuer ein anderes Video.


    Germanys most beautiful marketplaces -

    Da sind Maerkte mit gemeint. Hier passen auch Bilder aus dem Inneren von Maerkten rein. ZB. Hamburger Fischmarkt,

    oder die Auktionshalle zum Tulpenverkauf in den Niederlanden. Allerdings wuerde ich market places getrennt schreiben

    und "Germany" hinten. Das macht dem Algorythmen nichts. Im Gegenteil: Auch Leute die "nur" Marktplaetze suchen, oder "nur"

    Plaetze suchen schauen Deine Videos mit an!

  • Es ist soweit liebe Freunde. Das erste Video ist fertig. :smile:

    Ich danke allen für die zahlreichen Beiträge mit Fotos (auch der eigenen!!) und Tipps in alle Richtungen. Ihr seid spitze! :thumbsup:

    Ohne Euch hätte ich so manche Stadt niemals gefunden :wink:


    Ich habe mich dank der zahlreichen Beiträge für mehrere Videos dieser Serie entschieden. Hier ist nun das erste unserer „hidden Champions“, auf das die Chinesen uns die Bude einrennen :wink:


  • Tolles Video, aber wenn ich einen Kritikpunkt äußern dürfte: vermutlich aus Mangel an kostenlosen, hochauflösenden Bildern hast du die langweiligste Seite des Dresdner Neumarks erwischt. Wollte ich nur anmerken. Ansonsten tolle Arbeit :)

    Hat die Schönheit eine Chance-Dieter Wieland

  • Super Arbeit Sir Moc! Es heißt allerdings (2. Bild) Bacharach, nicht Bacherach :smile:

    "Mens agitat molem!" "Der Geist bewegt die Materie!"

  • man soll ja nicht immer ein Haar in der Suppe finden... deshalb hab ich mir eingeredet, VonSalzas Anmerkung unterdrücken zu müssen. Aber sie stimmt natürlich. Es gäbe doch genug andere Perspektiven ohne FK als diese Blobelbude, die hier sogar unvorteilhaft wirkt zB Jüdenmarkt. Bei Michelstadt warst auch nicht so zimperlich. Und wenn ich schon beim Motzen bin: auch Dinkelsbühl ließe sich packender darstellen. Aber sonst: super!

    Augustinus (354-430) - Zweiundzwanzig Bücher über den Gottesstaat
    14. Buch 9. Kapitel
    Der Staat oder die Genossenschaft der nicht gottgemäß, sondern nach dem Menschen wandelnden Gottlosen dagegen, die eben infolge der Verehrung einer falschen und der Verachtung der wahren Gottheit Menschenlehren anhangen oder Lehren der Dämonen, er wird von den bezeichneten verkehrten Gemütserregungen geschüttelt wie von Fieberschauern und Stürmen.

  • Ich hätte noch zwei bescheidene Vorschläge für den Marktplatzfilm:


    - Erstens glaube ich, dass wenigstens die 40% Ausländische Nutzer des Films von SirMoc ein besseres Dresden-Bild verdient haben...., wenn schon alle anderen die Frauenkirche nicht mehr sehen können, ohne gelangweilt zu sein und sofort weg zu schalten...


    - zweitens hätte ich noch den Vorschlag, dass man zur inhaltlichen Weiterentwicklung der Show doch die Marktplätze nach Regionen sortieren könnte. Derzeit ist für mich der Mehrwert der Marktplatz-Sammlung: "ach gugge mal, 15 Städte mit B".

    Zukünftig könnte man vielleicht erkennen: ach gugg mal: "überwiegend Weser-Renaissance", "Südwestdeutsches Fachwerk", "eher Barock" oder sonstwas...
    - und vielleicht sogar noch ne Übersichtskarte, für die vielen fremdländischen Nutzer? Reicht ja in ner Deutschlandkarte grob in die Ecke zu zoomen ohne jeden Ort dort kenntlich zu machen.

  • Wenn ich die unzähligen Fotos von den schönen Marktplätzen deutscher Städte so betrachte kann ich es fast nicht glauben das Deutschland einmal in Trümmern lag.

  • Falscher Schluss. Das Gezeigte lag, von Ausnahmen abgesehen, eben nicht in Trümmern - das kulturelle Erbe ist halt nach wie vor reichhaltig. Im Gegenteil ist der Wiederaufbau der großen Städte vor allem dahingehend sehr zu tadeln, dass auf die eigentlichen zentralen Plätze kaum besonderer Wert gelegt wurde - wieder von Ausnahmen abgesehen. Der wirtschaftliche Erschließungsdruck war im Westen gerade auf Marktplätze (Rathausplätze) sehr hoch, darum wurde dort mitunter besonders "zeitgemäß"-hässlich gebaut. Im Osten war gerade der Hand zur sozialistischen Umgestaltung, die oft genug eine Verunstaltung war, bei den zentralen Plätzen besonders ausgeprägt. Es gibt viele abschreckende Beispiele wie Bonn, Paderborn, Nürnberg, Dortmund, Lübeck, Heilbronn, Gießen uva.

    Einen wirklich ansprechend rekonstruierten Platz gab es bis zur Hildesheimer Großtat eigentlich überhaupt nicht, sieht man von der erträglichen Kompromisslösung zu Donauwörth ab, ev. auch noch, mit Bauchweh Freudenstadt. Das Beste ist wohl noch der Münsteranische Prinzipalmarkt, und der ist sehr weit vom Original entfernt. Teilrekonstruktionen wie Mainz, die eigentlich der Normalfall hätten ein MÜSSEN, hallo, wir reden vom Wirtschaftswunderland, sind sehr selten. Braunschweig wäre noch positiv zu erwähnen.

    Auch der Marienplatz in München ist eigentlich eine Schande, ebenso wie Halle, wo man nicht einmal so wichtige Bauten wie Rathaus oder Ratswaage wiedererrichten konnte. Das eigentlich agorale Zentrum Dresdens war der Altmarkt. Und wie sieht es dort aus? Hat man sich in Frankfurt/Oder irgendwelche Mühe gegeben?


    Ein Video über "heutige Marktplätze in schwer kriegszerstörten Städten" würde sehr ernüchternd ausfallen.

    Augustinus (354-430) - Zweiundzwanzig Bücher über den Gottesstaat
    14. Buch 9. Kapitel
    Der Staat oder die Genossenschaft der nicht gottgemäß, sondern nach dem Menschen wandelnden Gottlosen dagegen, die eben infolge der Verehrung einer falschen und der Verachtung der wahren Gottheit Menschenlehren anhangen oder Lehren der Dämonen, er wird von den bezeichneten verkehrten Gemütserregungen geschüttelt wie von Fieberschauern und Stürmen.

  • Danke für euer feedback. Momentan hat sich das Video mit einem Anteil von 65 % Deutschen eingependelt. Langfristig wird es sich wohl dem Kanaldurchschnitt von 40 % "Ausländeranteil" angleichen. Zu den einzelnen Ländern sind noch keine Daten verfügbar. Ich kann gerne Dresden nochmal mit einem anderen Bild in einem der späteren Videos würdigen. Es ist schließlich auch eine der wenigen deutschen Großstädte mit vernüpftigem Marktplatz.:wink:


    Ich könnte nach dieser Video Serie eine neue mit "Deutschlands hässlichsten Marktplätzen" starten, was meint Ihr?

    Oder ein Analyse Video indem einzelne Marktplätze architektonisch analysiert werden, z.B. Ursachen der hässlichkeit, städtebauliche Entwicklung, Verbesserungsvorschläge etc.?

  • Das halt ich für eine gute Idee. Man muss natürlich bei populären Städten sehr aufpassen, dass das gut rüberkommt.

    so ein Bild

    Marienplatz in München: Was ihn so sehenswert macht



    wäre unverständlich.

    Augustinus (354-430) - Zweiundzwanzig Bücher über den Gottesstaat
    14. Buch 9. Kapitel
    Der Staat oder die Genossenschaft der nicht gottgemäß, sondern nach dem Menschen wandelnden Gottlosen dagegen, die eben infolge der Verehrung einer falschen und der Verachtung der wahren Gottheit Menschenlehren anhangen oder Lehren der Dämonen, er wird von den bezeichneten verkehrten Gemütserregungen geschüttelt wie von Fieberschauern und Stürmen.