Im neuen Jahr bittet der Vorstand euch, frühzeitig nach neuen Bauprojektplänen in eurer Stadt Ausschau zu halten. Wo lässt sich durch traditionelle Architektur oder Rekonstruktionen euer Stadtbild verbessern? Teilt uns eure Ideen mit! Je eher wir mit Ideen an die Öffentlichkeit gehen, umso höher sind unsere Chancen, dass die Ideen von den Verantwortlichen ernstgenommen werden!
  • Diese grossartige Meldung möchte ich niemandem vorenthalten und in allen Landen verbreiten. In Stettin wurde die 1880 im klassischen Stil erbaute, verfallene Villa Nelle saniert. Für mich bereits jetzt die Sanierung des Jahres. Perfekter kann man einen Altbau nicht wiedererwecken. :applaus:



    Szczecin ul Slowackiego 3 zabytek

    Kapitel / Public domain



    Szczecin Słowackiego 3 willa (2020)

    Hoa binh / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)

    In der Altstadt die Macht, im Kneiphof die Pracht, im Löbenicht der Acker, auf dem Sackheim der Racker.


    Hätt' ich Venedigs Macht und Augsburgs Pracht, Nürnberger Witz und Straßburger G'schütz und Ulmer Geld, so wär ich der Reichste in der Welt.

  • Inzwischen wird auch fleissig an den Straßenbahngleisen der Stadt gearbeitet. Bislang sind 3 mustergültige Orte entstanden.

    Man kann nach der Sanierung nichts mehr von irgendeinem Unterschied zur deutschen Bauqualität erkennen.

    Die Strecken sind der Hingucker:

    Pogodno - Arkonska

    (Neue Verbindungsstrecke mit Sanierung der Wendeschleife in Arkonska und Stichstrecken im Bau; derzeit Linien 1, 3, 9 und 10)

    Plac Szarych Szeregow

    (Dreieck mit Strecke zum Plac Grunwaldzki, derzeit Linien 1, 5, 11 und 12) und ganz aktuell

    Kreuzung an der Hansabrücke

    (Komplettneubau, derzeit kein Linienverkehr, sonst Linien 2, 6, 7 und 8 )