Baden bei Wien

  • Endlich mal etwas Erfreuliches in Hinsicht Architekturkorrektur.


    Ein scheußlicher 1960er Kasten in der Weilburgallee wurde vorbildlich an die Umgebung angepaßt, seht selbst (für die Interessierten die alten Fotos sind noch auf Google Earth zu sehen: Adresse : Weilburgstraße 17, 2500 Baden bei Wien)

    Urheberschaft Fotos: mit "Jetzt" bezeichnete von mir, mit "Vorher" bezeichnete von Google










  • Was heißt hier angepasst? Abgerissen und neuerrichtet oder tatsächlich adaptiert?

    Augustinus (354-430) - Zweiundzwanzig Bücher über den Gottesstaat
    14. Buch 9. Kapitel
    Der Staat oder die Genossenschaft der nicht gottgemäß, sondern nach dem Menschen wandelnden Gottlosen dagegen, die eben infolge der Verehrung einer falschen und der Verachtung der wahren Gottheit Menschenlehren anhangen oder Lehren der Dämonen, er wird von den bezeichneten verkehrten Gemütserregungen geschüttelt wie von Fieberschauern und Stürmen.

  • Ich vermute, es ist nur eine Fassadenneugestaltung. Siehe z.B. gleiche kleine Feinster im EG rechts neben dem Eingang. Der Eindruck ist gut. Aber aus welchem Material ist das? Styropor?

  • Baden ist abgesehen vom Minifutzi-Alststadtkern äußerst plebejisch verunstaltet worden, wodurch eine wichtige altösterreichische Stadtlandschaft arg in Mitleidenschaft gezogen wurde. Etwas besser ist der Wiener Stadtbezirk Hietzing erhalten.

    Augustinus (354-430) - Zweiundzwanzig Bücher über den Gottesstaat
    14. Buch 9. Kapitel
    Der Staat oder die Genossenschaft der nicht gottgemäß, sondern nach dem Menschen wandelnden Gottlosen dagegen, die eben infolge der Verehrung einer falschen und der Verachtung der wahren Gottheit Menschenlehren anhangen oder Lehren der Dämonen, er wird von den bezeichneten verkehrten Gemütserregungen geschüttelt wie von Fieberschauern und Stürmen.