Niederländische Küstenarchitektur (Galerie)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Niederländische Küstenarchitektur (Galerie)

      Die Tour führte uns von Vlissingen über Zierikzee nach Ameland. Da ich mich nebenher auch noch stark für den niederländischen Schiffsbau des 17. Jahrhunderts interessiere, war es wohl unvermeidlich, dass ich meine Kamera gerade an Häusern aus dieser Epoche richtete. Niederländische Spielfilme etwa "Admiral" (2014) machen deutlich, man muss dort nur die Straßenbeleuchtung, Autos und Werbeplakate entfernen und schon befindet man sich im 17. Jahrhundert.
      Vlissingens berühmtester Sohn ist wohl Michiel de Ruyter (1607 - 1673) der als Admiral mehrfach die überheblichen Engländer in ihre Schranken verwies. Vlissingen kam mir aber auch arg zerrupft vor, Historische Architektur ist teilweise liebevoll gepflegt, an andere Stelle jedoch auch stark vernachlässigt. Auch hier haben manche Stadtplaner nicht im Ansatz den nötigen Respekt, vor der historischen Bausubstanz ihrer Stadt und pflanzen hochmoderne Scheußlichkeiten an historisch bedeutenden Plätzen.



      Ich werde euch diese Scheußlichkeiten ersparen und zeige euch stattdessen einfach nur einige Eindrücke von Vlissingen. Es ist jedoch nicht überall so schnuckelig wie die Bilder unten vermuten lassen. Ein besonderes Juwel das Lagerhaus in der Mitte von 1622.







      Vlissingen war ein bedeutender Hafen der Niederländischen Ostindischen Kompanie und überall spürt man noch die maritime Vergangenheit der Niederlande.

      Unser nächster Stopp war Zierikzee, etwa 30km südlich von Rotterdam, hier der Zuidhavenpoort.



      Im Hintergrund oberhalb der Häuserzeile der Rathausturm:







      Ameland ist natürlich den Deutschen als Feriendomizil bekannt. Im 17. Jahrhundert und auch später jedoch überwiegend Rückzugsort für wohlhabende Seeleute und Befehlshaber der Marine. Es heißt, dass an der Giebelfront der Häuser der Rang des ursprünglichen Besitzers zu erkennen ist: Je ausgeschmückter die Ortgänge umso höher der Rang. Dann muss der hier schon fast Admiral gewesen sein:



      Das älteste Haus das wir auf Ameland gesehen hatten. Es heißt die sechs an der Fassade hat sich um ihre Achse gedreht, es sollte eigentlich eine neun sein:



      VG

      Olympic1911
      Heilen ist besser als Wunden offenhalten!