Bad Mergentheim, OT Wachbach

  • Wachbach liegt in einem Seitental des Taubertals. Der Ort kam im Zuge der Gebietsreform zum 01.01.1975 zum benachbarten Bad Mergentheim. In Wachbach gibt es ein Renaissanceschloss, das 1588 bis 1592 als Wasserschloss erbaut wurde. Über dem Eingangstor befindet sich das Wappen der Freiherrn von Adelsheim. Das Schloss ist in Privatbesitz und nicht zugänglich. Von einem dicken Eckturm ist nur ein Teil erhalten. Ein weiterer Turm ist intakt. Wir konnten leider auch den recht verwildert wirkenden Park nicht betreten, alles ist ziemlich zugewachsen. Die wenigen Fotos, welche möglich waren, lassen aber m. E. erkennen, dass es sich um einen schönen und qualitätvollen Bau handelt. Im Erdgeschoss befanden sich die Wirtschaftsräume, die alle gewölbt sind. Im Obergeschoss und im Dachstock waren die Wohnräume. Als wir im September 2019 dort waren, schien es uns, als stünde das Schloss leer.




    Blick von der Straße zum Einfahrtstor mit dem darüber befindlichen Wappen, umgeben von Roll- und Beschlagwerk. Rechts angeschnitten der noch vollständig vorhandene dicke Rundturm:






    Eine Nahaufnahme zeigt uns, dass es eigentlich 5 Wappen sind (zwei rechts, zwei links, jeweils an Pilastern und ein Wappen oben in der Mitte), die um eine Inschrift gruppiert sind:



    Hier der rechte runde Eckturm, diesmal in ganzer Ansicht:



    Im Dachbereich über dem Einfahrtstor thront dieser zwar kleine, aber anmutige Zwerchgiebel mit einer Bekrönung in Form einer Muschel und drei Kugeln:



    Die ev. Pfarrkirche von Wachbach ist romanisch, wurde aber stark umgebaut. Hier das erhaltene romanische Eingangsportal:



    Zum einstigen Wohnhaus der Beginen:



    Hier das Beginenhaus:



    Noch eines der schönen Häuser des Orts. Wegen eines heftigen, schnell aufziehenden Gewitters, war es uns leider nicht mehr möglich weitere Fotos aufzunehmen.