Seattle (Galerie)

  • Hallo zusammen,


    im November 2016 war ich ein paar Tage in Seattle und möchte hier gerne ein paar Bilder der Stadt (Downtown) einstellen, da es noch keine Galerie gibt. Vermutlich kann ich nicht mehr zu jedem Bild etwas sagen, aber ich gebe mir Mühe.. ;)


    Columbia Center, welches das höchste Gebäude der Stadt ist und daneben der damals noch im Bau befindliche F5 Tower.


    Etwas näher.



    Hier wird es schon schwierig. In Seattle wurde und wird viel gebaut. Ich hoffe, solche alten Gebäude lassen sie stehen.



    Straßensituation.. ;)



    Kreuzung James St/3rd Ave.



    Der Space Needle etwas weiter draußen darf natürlich nicht fehlen.



    Und nun die Miniaturausgabe des "Flat Iron" von Seattle in der Stewart St.

  • Der 1201 Third Avenue Tower.


    Vorne 'TheArctic Club' in der Cherry St.



    Wieder in der James St. im Hintergrund das Columbia Center.



    Der Smith Tower von 1914.



    Die King Street Station und im Hintergrund die Hochhäuser in Downtown.


    Zum Vergleich die Situation am Abend.

  • hat mich aber eine wenig enttäuscht, so dies alles gewesen sein soll. Hat Seattle nicht auch so was wie eine Altstadt?

    Augustinus (354-430) - Zweiundzwanzig Bücher über den Gottesstaat
    14. Buch 9. Kapitel
    Der Staat oder die Genossenschaft der nicht gottgemäß, sondern nach dem Menschen wandelnden Gottlosen dagegen, die eben infolge der Verehrung einer falschen und der Verachtung der wahren Gottheit Menschenlehren anhangen oder Lehren der Dämonen, er wird von den bezeichneten verkehrten Gemütserregungen geschüttelt wie von Fieberschauern und Stürmen.

  • Seattle liegt an der Westküste und ist erst in den 1850er Jahren gegründet worden. Da wirst Du keine Altstadt finden. Es gibt ein paar gründerzeitliche Häuser. Das kleine "Up-House" von ca. 1900 soll wohl leider für ein Einkaufscenter abgerissen werden. (Das Bild ist bezeichnend für die Moderne, siehe hier) Offenbar aber steht es noch. (Vergleiche die aktuellen Fotobeiträge bei tripadvisor) Hoffentlich wird es erhalten. Ansonsten wird das Ward House von 1882 als eines der ältesten erhaltenen Häuser der Stadt betrachtet. (Foto siehe hier) Da ist leider nicht viel Substanz für karpatische Altstadtfreunde.

  • hat mich aber eine wenig enttäuscht, so dies alles gewesen sein soll. Hat Seattle nicht auch so was wie eine Altstadt?

    Ja, zunächst einmal sorry, dass die Anzahl der Bilder so überschaubar ist. Aber zumindest die paar wollte ich euch nicht vorenthalten. Im Nachhinein ärgere mich auch, dass ich nicht mehr gemacht habe. Ich möchte auch darauf hinweisen, dass 1889 ein Großbrand weite Teile der Stadt vernichtete (Great Seattle Fire).


    Mir hat die Stadt trotz allem sehr gut gefallen. Und von dort ist es auch nicht weit bis Vancouver, welches auch sehr sehenswert ist. ;)

  • Danke für die Bilder! Das Nachtleben lohnt sich auch einzufangen...


    Seattle liegt an der Westküste und ist erst in den 1850er Jahren gegründet worden. Da wirst Du keine Altstadt finden. Es gibt ein paar gründerzeitliche Häuser.

    Das hat hinsichtlich der Attraktivität einer Stadt an sich nicht gar so viel zu sagen, jedenfalls mit Blick auf Nordamerika. Man denke an das wunderschöne, zu Beginn des 20. Jahrhunderts nahezu komplett neu gebaute San Francisco, oder selbst das weitgehend nach 1904 gebaute Ålesund in Norwegen, oder das nach dem 1. WK weitgehend neu gebaute Ypern in Belgien. Zwar keine klassischen Altstädte, aber tolle Ansammlungen klassischer und frühmoderner Architektur.


    Seattle ist nach San Francisco mE die sehenswerteste der größeren Städte an der US-Westküste.

  • Architektonisch offensichtlich nicht, aber Seattle und Portland gelten ja immer irgendwie als die europäischsten Städte in den USA!


    Das hat aber vermutlich mit den Tatsachen zu tun, dass dort eher linksliberale Bevölkerungen zu Hause sind, die gern öffentliche Verkehrsmittel benutzen, Fußball mögen (beide Vereine sind sehr erfolgreich und füllen große Stadien in der dortigen ersten Liga) und sich bevorzugt vegan ernähren. Außerdem sind beide Städte wohl grüner als Texas oder Phoenix. ;)