• Grießen liegt in Brandenburg, südlich der Stadt Guben auf der Westseite der Lausitzer Neiße. Bemerkenswert ist die beeindruckende Dorfkirche, die aus Feldsteinen, wohl im 14. oder 15. Jh. errichtet wurde. Das weit vorkragende Oberste Geschoss des Kirchturms lässt von der Bauweise her auf eine einstige Wehrkirche schließen. Am Sonntag, den 30. 05. 2019 fuhren wir durch Grießen, dabei sind einige Fotos entstanden, die ich euch gerne zeigen möchte:



    Die Kirche macht durch die Verwendung von nahezu ausschließlich Feldsteinen einen urigen Eindruck. Man darf davon ausgehen, dass es sich um eines der ältesten Gotteshäuser der Gegend handelt. Blick von Nordwest:



    Blick von Südwesten:



    Die Fenster wurden im Barock verändert.



    Das Kriegerdenkmal auf dem Kirchhof:



    An der Chorwand ist gut zu erkennen, dass die Kirche dereinst gotische, spitzbogige Fenster hatte (der oberste Teil wurde zugemauert):




  • Das es ein Grießen in Brandenburg gibt, ist mir neu - ich kannte bisher nur Grießen im Klettgau, seit Jahren eingemeidet in die Flächengemeinde Klettgau.