Jahreshauptversammlung 2019

  • Noch mal eine herzliche Einladung an Euch für die JHV, die am 1. und 2. Juni in Balingen stattfindet. Die Mitglieder haben hierzu ja bereits eine Einladung per E-Mail erhalten. Dennoch freuen wir uns natürlich, wenn wir den einen oder anderen doch noch kurzfristig zur Teilnahme überreden können :blumen:


    Jedes Vereinsmitglied ist stimmberechtigt und kann Vorschläge, Kritik und Ideen einbringen. Es wird auch genug Zeit bleiben, ungezwungen über Architektur zu fachsimpeln, etwa beim gemeinsamen Abendessen.


    Viele Grüße und einen schönen Abend,
    Euer Zellerfelder

  • Frage: Die Zusammenkunft zur Jahreshauptversammlung in Balingen ist explizit Mitgliedern des Vereins vorbehalten und richtet sich nicht an Sympathisant/inn/en sowie Interessierte?


    Jeder, der sich die Fähigkeit erhält Schönes zu erkennen, wird nie alt werden.
    www.archicultura.ch

  • Frage: Die Zusammenkunft zur Jahreshauptversammlung in Balingen ist explizit Mitgliedern des Vereins vorbehalten und richtet sich nicht an Sympathisant/inn/en sowie Interessierte?

    Was hindert Dich denn als Symphatisant Mitglied zu werden?

  • Ist das eine Antwort auf meine Frage?

    Ja, durchaus. Und ich denke Dir wird der Sinn dessen auch bewußt werden wenn Du in einer ruhigen Stunde darüber nachdenkst. @Philon hat Dir bereits einen "Knochen hingeworfen" :wink:

  • Eine Gegenfrage oder Belehrung braucht es nicht, eine Antwort auf meine Frage wäre ausreichend gewesen. Danke.

  • Wie weist man sich denn eigentlich als Mitglied aus? Eine Mitgliedsnummer oder sowas gibt es ja nicht? Zeigt man dann den Personalausweis vor oder wie funktioniert das?

  • Wie weist man sich denn eigentlich als Mitglied aus? Eine Mitgliedsnummer oder sowas gibt es ja nicht? Zeigt man dann den Personalausweis vor oder wie funktioniert das?

    Wenn Du Mitglied bist, ist des auch bekannt :thumbup:

  • Henry, es reicht!!!
    Deine Moderationsart mit den Leuten hier nach persönlichem Gutdünken umzuspringen und sie vor den Kopf zu stoßen vergrault immer mehr Forumsmitglieder und Vereinsmitglieder. Als noch Vereinsmitglied empfehle ich Dir Dich zu mäßigen, den Deine Art wirkt sich letztlich zerstörerisch auf das Forum aus! Es bleibt der Eindruck, daß die von Dir ausgeübte Moderation einer eigenen Willkür entspringt und nicht auf der Basis einer in einem wohlwollenden Moderationsteam vereinbarten Behütungsweise für das Forum geschieht.
    Sollte mein Kommentar nicht ernst genommen werden, sehe ich mich gezwungen Kontakt mit dem Vorstand aufzunehmen und dort die Angelegenheit vorzubringen!

  • @Philon hat Deine Frage beantwortet und ich hab Dir einen Denkansatz gegeben, das passt doch alles. Kein Grund ungehalten zu werden.

    Henry, denk mal drüber nach, ob deine schnoddrige und herablassende Art, auf legitime Fragen zu antworten, eine gute Werbung für den Verein ist. Zeitlos wird nach deiner wenig hilfreichen Gegenfrage vielleicht nicht viel Lust verspüren, dem Verein wirklich beizutreten. Seine Frage war nachvollziehbar, weil er in der Kürze der Zeit bis zur Jahreshauptversammlung wahrscheinlich gar nicht mehr dem Verein beitreten kann; bei meinem Vereinsbeitritt hat es sogar Monate gedauert, bis ich die Bestätigung hierüber bekommen habe. Wenn er denn nun trotzdem der JHV beiwohnen möchte, dann ist das doch schön und begrüßenswert und du solltest ihn eher darin bestärken als ihn durch ironische Gegenfragen zu vergraulen. Das Gleiche gilt für die Frage von Centralbahnhof: warum antwortest du ihm nicht, dass es durchaus eine Mitgliedsnummer gibt? Was ist so schwer daran, eine höfliche und entgegenkommende Antwort zu formulieren? Gerade als Moderator solltest du dir in Erinnerung an den lateinischen Ursprung des Wortes mehr Mühe geben, ausgleichend und konziliant zu agieren anstatt die Leute zu brüskieren.

    "In der Vergangenheit sind wir den andern Völkern weit voraus."

    Karl Kraus

  • Vielen Dank für die Kritikpunkte in meine Richtung, so etwas lese ich immer wieder gerne. Wir alle sind Menschen mit den unterschiedlichsten Eigenschaften und ganz gleich wie wer welche Art hat - es sollte uns doch ein gemeinsames Interesse einen - oder seh ich da jetzt was falsch?

  • Sehr gut erkannt, dann fang bitte damit an und leg ein "einendes" Verhalten an den Tag.

    "In der Vergangenheit sind wir den andern Völkern weit voraus."

    Karl Kraus

  • Sollte mein Kommentar nicht ernst genommen werden, sehe ich mich gezwungen Kontakt mit dem Vorstand aufzunehmen und dort die Angelegenheit vorzubringen!

    Du kannst jedes Anliegen dem Vorstand vorbringen, ganz unabhängig da von ob Deine Beiträge ernstgenommen werden oder nicht.

  • Als überwiegender Leser statt Selbstverfasser, der zwar schon einige Jährchen im Forum dabei ist, aber sich aus der Distanz nicht mit Interna auskennt, kann ich jedoch eines feststellen: Die zunehmende Sanktionierung, gar Löschung von Kommentaren, verbunden mit einseitigen Moralvorstellungen, fallen auf.

    Danke für deinen Beitrag, aber das kann ich wirklich nicht nachvollziehen. Tatsächlich wurden schon Stimmen laut, die der Moderation vorgeworfen haben, zu wenig zu löschen und nicht genügend gegen den angeblich grassierenden Rechtspopulismus (blabla) zu unternehmen. Und ja, in den letzten Tagen hat ein bestimmter Nutzer mehrere Beiträge von sich gelöscht, wobei ich ehrlich gesagt den Grund dafür nicht sehen konnte. Aber ich denke, dass man uns wirklich keine Zensur vorwerfen kann. Kurz nach der großen Wende mag es teilweise in Bezug auf Löschungen etc. rabiater zugegangen sein, inzwischen werden doch aber wirklich seltenst Beiträge deaktiviert.

  • Danke für deinen Beitrag, aber das kann ich wirklich nicht nachvollziehen. Tatsächlich wurden schon Stimmen laut, die der Moderation vorgeworfen haben, zu wenig zu löschen und nicht genügend gegen den angeblich grassierenden Rechtspopulismus (blabla) zu unternehmen. Und ja, in den letzten Tagen hat ein bestimmter Nutzer mehrere Beiträge von sich gelöscht, wobei ich ehrlich gesagt den Grund dafür nicht sehen konnte. Aber ich denke, dass man uns wirklich keine Zensur vorwerfen kann. Kurz nach der großen Wende mag es teilweise in Bezug auf Löschungen etc. rabiater zugegangen sein, inzwischen werden doch aber wirklich seltenst Beiträge deaktiviert.

    Wenn ich daran denke wie hier noch vor ein paar Jahren sanktioniert und gelöscht wurde....vielleicht sollte dieses auf der Hauptversammlung ein Thema sein, ob man nicht wieder eine härtere Gangart fährt - die alten Mods hatten damit offensichtlich Erfolg.

  • Hallo, ganz kurz zu Euren Fragen und Anmerkungen:

    Sollte mein Kommentar nicht ernst genommen werden, sehe ich mich gezwungen Kontakt mit dem Vorstand aufzunehmen und dort die Angelegenheit vorzubringen!

    Die Angelegenheit ist längst bekannt, da der Vorstand das Forum immer im Auge hat. Ich scheue mich auch nicht auf Fragen und Anmerkungen einzugehen.



    Gestern Abend war hier ein ähnlich kritischer Kommentar verfasst worden, der aber plötzlich wieder weg war. Ich möchte den Namen des Verfassers nicht nennen, weil ich nicht weiß, ob er ihn selbst wieder gelöscht hat. Aber geht das technisch eigentlich, als Nichtmoderator Einträge zu löschen? Wenn ja, wie? Ich bitte um Aufklärung.


    Wir Moderatoren handhaben es so, dass wir Beiträge als ersten Schritt nur "deaktivieren". Für die Forumsteilnehmer ist dieser Beitrag nicht mehr sichtbar. Durch die die Deaktivierung werden alle Moderatoren informiert und dann wird entschieden ob der Beitrag tatsächlich gelöscht wird.


    Henry, denk mal drüber nach, ob deine schnoddrige und herablassende Art, auf legitime Fragen zu antworten, eine gute Werbung für den Verein ist.

    Henry hat eine spezielle Art von Humor. Ich kenne ihn aus vielen Telefongesprächen. Er hat das bestimmt nicht böse gemeint. Missverständnisse passieren... ja. und daraus muss man lernen.



    Die zunehmende Sanktionierung, gar Löschung von Kommentaren, verbunden mit einseitigen Moralvorstellungen, fallen auf. Auch fällt auf, dass das - regelmäßig - unter dem Vorwand geschieht, die Meinungsäußerungen wären themenfremd - obwohl das komischerweise bei anders Denkenden in der Regel nicht geschieht.

    Beispiel: Wo wurde zu lasch reagiert und wo zu hart?



    Frage: Die Zusammenkunft zur Jahreshauptversammlung in Balingen ist explizit Mitgliedern des Vereins vorbehalten und richtet sich nicht an Sympathisant/inn/en sowie Interessierte?

    Ja, wie Philon es gesagt hat. Wir veranstalten aber auch Initiativentreffen, die für Nicht-Mitglieder möglicherweise interessanter wären. So bin ich damals zum Verein gestoßen.

    Beauty matters!

  • Wenn ich daran denke wie hier noch vor ein paar Jahren sanktioniert und gelöscht wurde....vielleicht sollte dieses auf der Hauptversammlung ein Thema sein, ob man nicht wieder eine härtere Gangart fährt


    Henry hat eine spezielle Art von Humor.

    Ganz schön spezielle Art von "Humor". Immer munter weiter die Gegenseite angreifen wie im obigen Zitat, das hilft natürlich die Wogen zu glätten...