Sonstige ausländische Meldungen

  • Quote from "marc!"

    diese hadid ist ziemlich erfolgreich...warum nur? kritische grösse erreicht?


    Sie gehoert wohl der Gattung Stararchitekten an.

  • Mir gefällt das auch. Ich hätte direkt mal Lust nach Innsbruck zu fahren.

  • Quote from "jörg"

    Mir gefällt das auch. Ich hätte direkt mal Lust nach Innsbruck zu fahren.


    Die Stadt wird Dir gefallen. Ich habe einmal ein paar Bilder in die Galerie gestellt, wenn es Dich interessiert. Ganz toll sind in I die Laubengänge und die wunderschöne Altstadt. Was die Stadt aber so einzigartig macht, ist ihre Lage: Wenn Du nach schräg oben siehst, dann schaust Du fast immer auf die Gipfel der schneebedeckten Berge - Klasse!

    „Dekoration ist der wichtigste Teil der Architektur“ (Sir William Scott)

  • Deine Bilder kenne ich schon. Lese ja seit längerem aufmerksam mit. Aber in Innsbruck war ich noch nie. Mal schaun, wann es klappt!

  • Wenn Österreich, dann ganz klar Wien und Graz.
    Innsbruck ist an vielen Stellen schon vermodernisiert ungemütlich, die Nähe zur Schweiz und zu Deutschland ist schon spürbar, und sie geben sich ja auch alle Mühe, dies weiter so zu betreiben. Auch ist es sehr klein und hat ein wenig diese morbide Weltende-Atmosphäre, so wie alle Alpenstädte... Natürlich bietet die tolle österreichische Gasthauskultur und der nette Alpenzoo auch einige Lichtblicke, man sollte das zusammen mit einer Innsbruckerin geniessen können, dann ist der Ausflug sicher lohnend... 8)

  • unterschätz mir Linz nicht.

    Augustinus (354-430) - Zweiundzwanzig Bücher über den Gottesstaat
    14. Buch 9. Kapitel
    Der Staat oder die Genossenschaft der nicht gottgemäß, sondern nach dem Menschen wandelnden Gottlosen dagegen, die eben infolge der Verehrung einer falschen und der Verachtung der wahren Gottheit Menschenlehren anhangen oder Lehren der Dämonen, er wird von den bezeichneten verkehrten Gemütserregungen geschüttelt wie von Fieberschauern und Stürmen.

  • Schade aber, dass dafür die 100 Jahre alte historische Hungerburgbahn außer Betrieb genommen wurde und jetzt aller Voraussicht nach abgerissen wird.

    Wo die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten
    Karl Kraus (1874-1936)

  • Quote from "nzz"

    Nach Ansicht der Juroren hatte der «puristisch-elegante» Entwurf des britischen Architekten die inhaltlichen und städtebaulichen Anforderungen am optimalsten erfüllt.


    :?:



    Wie heißt es schon bei 007: "Das Optimum ist nicht genug"


    :lachen:

  • Oh Mann - das kommt mir ja fast vor wie "Ärzte haben versehentlich falsches Bein amputiert"... Anstatt den rechten Klotz abzureißen und dort einen an den Altbau angepassten Neubau hinzusetzten macht man es genau umgekehrt und ersetzt den schönen Altbau durch einen an Hässlichkeit kaum zu überbietenden "60er-Jahre-Bau". :kopfschuetteln:
    Aber man sieht daran mal wieder: wir sind in Deutschland nicht allein :prosit:

  • Der Pritzker-Preis, die mit 100.000 Doller weltweit höchste Auszeichnung für Architekten, geht dieses Jahr an das japanische (aber leider weltweit agierende) Architekten-Duo Ryue Nishizawa und Kazuyo Sejima.


    Was soll man bei der Vergabe eines Architekturpreises in der heutigen Zeit aber anderes erwarten...


    Einige Berichte:


    http://www.schoener-wohnen.de/…japanische-architekt.html


    http://www.focus.de/kultur/div…ker-preis_aid_494032.html


    http://www.nzz.ch/nachrichten/…le_japaner_1.5336780.html


    Hier ein Werkbeispiel:


    http://www.arcspace.com/archit…zawa/new_museum2/nm2.html


    Hier ein weiteres (kommt mir irgendwie etwas bekannt vor...):


    http://www.arcspace.com/archit…hizawa/glass1/glass1.html


    Hier eines aus Deutschland:


    http://www.arcspace.com/archit…ol/zollverein_school.html

  • Diese Nachricht möchte ich euch nicht vorenthalten. Der spanische Fussballklub Real Madrid plant in Abu Dhabi einen eigenem Themenpark mit Luxushotels, Villen, Vereinsmuseum und natürlich einem Fussballstadion zu bauen. Kostenpunkt: Mehr als 1 Milliarde US-Dollar


    Real Madrid "Resort Island"
    - YouTube
    #!


    Urlaub im Emirat: Real Madrid bekommt eigene Luxus-Insel - Nachrichten Reise - WELT ONLINE


    Hier noch ein Bild, das einen Teil der Anlage zeigt:


    In der Altstadt die Macht, im Kneiphof die Pracht, im Löbenicht der Acker, auf dem Sackheim der Racker.


    Hätt' ich Venedigs Macht und Augsburgs Pracht, Nürnberger Witz und Straßburger G'schütz und Ulmer Geld, so wär ich der Reichste in der Welt.

  • Ich hörte davon, weil sie extra für das Projekt ihr Kreuz aus dem Wappen Real Madrids entfernten.

  • Eine interessante Vision haben chinesische Architekten im Himalaya. Sie planen das Projekt "Himalaya Water Towers".


    Die Idee dahinter: Im Himalaya mit seinen 55'000 Gletschern befinden sich 40 Prozent des gesamten Frischwasservorrats der Welt. Durch den fortschreitenden Klimawandel schmilzt das Eis und die Vorräte reduzieren sich. Der beliebig vervielfachbare Himalaya Water Tower könnte im Bergmassiv während der Regenzeit Wasser sammeln und es anschliessend reinigen, einfrieren und lagern für eine spätere Nutzung.


    Himalaya Water Tower by Zhi Zheng, Hongchuan Zhao & Dongbai Song » Yanko Design


    Einzige Wermutstropfen: Es ist ein massiver Eingriff ins Landschaftsbild und sie sehen wie gigantische Weisheitszähne aus.

    In der Altstadt die Macht, im Kneiphof die Pracht, im Löbenicht der Acker, auf dem Sackheim der Racker.


    Hätt' ich Venedigs Macht und Augsburgs Pracht, Nürnberger Witz und Straßburger G'schütz und Ulmer Geld, so wär ich der Reichste in der Welt.