New York City (Galerie 2)

  • Verschandelungen an den historischen Gebäuden sind auch eher selten, wie ich beobachtet habe. Vom Sockel bis zur Dachspitze wird i.d.R alles originalgetreu erhalten. Da kann sich die denkmalschutzpraxis in Deutschland durchaus was abgucken, die fordert, jede Hinzufügung müsse man deutlich sehen, was immer darin mündet, dass das Gesamtbild unansehnlich und das Denkmal dadurch immer entbehrlicher wird (in Wirkung beeinträchtigt). Die Amerikaner sind da unkompliziert und machen es instinktiv richtig.


    Richtig, Chicago ist ebenfalls ein Architektur-Eldorado. Ich kann auch für besonders neugierige Detroit empfehlen. Wir haben da mal eine Hausführung durch das Guardian-Building, Bj. 1929, mitgemacht. Das war sehr erhellend. Die Architektur ist der hergebrachten europäisch geprägten Gestaltung und Ausschmückung deutlich abgewandt worden, auch als Nachwehe des 1. WK., und hat sich der indianischen Tradition verpflichtet, mit beeindruckendem Ergebnis. Die amerikanischen Hochhauslandschaften sind bedingt durch ihre über 100-jährige Tradition der modernen Gigantomanie in Asien und dem Nahen Osten doch um Jahrzehnte voraus und optisch ein Leckerbissen.






  • Ruine des Smallpox Hospital auf Roosevelt Island:



    Die Queensboro Bridge:




    Östlich des Central Parks hat man manchmal auch eher das Gefühl, in London zu sein:



    Das "San Remo":


  • Tolle Fotos! Mehr fällt mir dazu nicht ein. In Berlin regen wir uns immer auf, wenn mal wieder von Kontrasten geredet wird. Aber dort ist dieses ganze Chaos einfach klasse. Liegt vielleicht auch daran, dass Deutschland keine interessanten Hochhäuser kann.

  • Interessante Hochhäuser gibt's auch in Deutschland, nur leider zu wenige, zu versprenkelt und meist auch zu niedrig. Siehe Potsdamer Platz, Frankfurter Messeturm, Main Plaza, Kronenhochhaus, ... Wobei Frankfurt sich diesbezüglich schon krass entwickelt.


    Richtig herrliche Bilder nochmal! Gerade in der blauen Stunde und abends/nachts toll eingefangen. NYC ist halt auch unglaublich fotogen. Welches Equipment nutzt du aktuell Aviller? (alle zwei Jahre muss ich das mal fragen :D )

  • Grandios! Deine Bilder haben durch die spannende Perspektivwahl oft was Surreales. Toller Blick für Details und Sichtachsen.


    Festivitäten zum St. Patrick's Day

    Ach du bist aktuell noch in NYC? Dann genieß doch die Zeit statt dich mit den Foren rumzuschlagen! :D
    Oder vom letzten Jahr? Aber da stand ja das Hudson Yards Memorial noch nicht glaube ich...

  • Bin jetzt wieder zurück in der Heimat. Ein bisschen Bilder bearbeiten zwischendurch geht doch immer. :D


    Das "Vessel"...Treppenhaus? Skulptur?




    Triumphbogen für George Washington:









  • Ein beeindruckendes Stadtbild. Nicht sehr schön, aber durchaus beeindruckend. Die neuen Hochhäuser gefallen mir aber nicht, im Gegensatz zu den teilweise wunderschönen Hochhäusern des frühen 20. Jahrhunderts!

  • Sehr geehrter Aviller, Ihre Fotos sind ein wahrer Augenschmaus. Es macht einfach Spaß diese hochwertigen Bilder anzusehen...


    Bei ihnen würde vermutlich sogar unsere ungeliebte Klötzchen- und Bauhausarchitektur in Deutschland noch gut aussehen. ;)