Stadttheater Landshut

  • Hallo,


    ich möchte gerne ein neues Thema für Landshut aufmachen, da es mich doch sehr bewegt! Es geht um die Erweiterung des Bernlochner bzw. des Stadttheaters, für die sich die Stadt Landshut derzeit ausspricht. Geplant ist ein moderner Anbau ,der das denkmalgeschützte Gebäude zur Grieserwiese, deutlich erweitern soll. Hier der Siegerentwurf, schon das Modell lässt Schlimmes erahnen, leider ist die Diskussion auf Facebook nicht zielführend gewesen und auch der Bürgermeister Herr Putz (ein Anhänger der Moderne) favorisiert diesen Entwurf und lehnt einen historisierenden Anbau als unpassend ab.


    Klick mich


    Ich habe einen Gegenentwurf im Köcher den ich von einem sehr bekannten Architekten bekommen werde, ich suche nun Unterstützer in Landshut und Umgebung um so einen Entwurf an der richtigen Stelle zu platzieren! Ich werde den Entwurf hier bei Gelegenheit vorstellen......es dauert aber noch ein paar Tage.

  • Eine richtige Stelle wäre doch der Architektenwettbewerb sicher gewesen. Etwas demokratisch sollte es ja wohl schon zugehen.

  • Meistens wird man erst über Wettbewerbe als Normalbürger informiert, wenn Ergebnisse feststehen! Jetzt ist das Ergebnis derart ernüchtern das man nicht einfach bis zur Umsetzung warten kann! Ich würde gerne einen Gegenentwurf ins Spiel bringen und dazu gerne die Menschen der Stadt befragen! Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ein Moderner Entwurf zum Tor der Stadt passt. Das Karstadtgebäude sollte eigentlich eine Ausnahme und Sünde der 70er bleiben, dann kam das Stadtarchiv und jetzt soll das Ganze auch noch durch diesen Theateranbau gekrönt werden. Landshut hat sich fast ein halbes Jahrtausend gegen Veränderungen behaupten können aber jetzt scheinen so langsam alle Dämme zu Brechen!

  • Eine richtige Stelle wäre doch der Architektenwettbewerb sicher gewesen. Etwas demokratisch sollte es ja wohl schon zugehen.

    Ein demokratischer Wettbewerb der nur durch Jurymitglieder entschieden wird? Das Teil soll durch Steuergelder gebaut werden, ich finde da sollte die Bürger auch ein Wort mitreden können. Zumal wir ja alle wissen aus was so eine Fachjury zumeist besteht!

  • alles einsichtig, wenn aber jetzt jemand was im Köcher hat wissen die Landshuter genausowenig davon und es hat den Anschein als wenn damit alles gebypasst werden soll, nur weil er besser ist

  • Eigentlich sollte so was über einen Bürgerentscheid entschieden werden, es geht ja nicht um die Frag ob ein Theater gebaut werden soll, sondern wie! Dieses Jahr ist Europawahl, vielleicht könnte man einen Bürgerentscheid im Windschatten mitlaufen lassen. Zum Gegenentwurf: Der wird von Herrn Alexander Spellenberg zur Verfügung gestellt, man kann ja über einen Infostand in der Altstadt beide Entwürfe gegeneinander antreten lassen und eine Unterschriftenliste auslegen! Um es noch mal klar zu stellen, ich möchte dass das eine reine Bürgerentscheidung ist, anders wird es auch nicht gehen weil die Verantwortlichen sich ja schon für einen modernen Entwurf festgelegt haben.

  • Wie gesagt ich stelle den Entwurf sobald er mir vorliegt und mit freundlicher Unterstützung von Herrn Spellenberg hier ins Forum. Ich suche halt auf diesen Weg Mitstreiter und hoffe einfach auf ein wenig Unterstützung, da ich derzeit selber baue habe ich situationsbedingt wenig Zeit!

  • Ich poste hier derzeit nicht mehr, weil ich nicht möchte das Informationen zu früh und vielleicht an die falsche Stelle geraten, ich würde gern eine Strategie entwickeln wie man mit einen wirklich genialen Gegenentwurf an die Öffentlichkeit herantritt. Ich brauche Helfer, Unterstützer und Gleichgesinnte die Herrn Spellenberg und mich dabei unterstützen können.