Berliner Stadtschloss (Aktuelles und Baugeschehen)

  • Weiß eigentlich jemand, was es mit der einen Bahn auf sich hat, wo das Ochsenauge fehlt? Befindet sich da auf der Innenseite was besonderes, oder hat die andere Abmessungen, weshalb man da aktuell "drumherumbaut". War mir schon vor längerer Zeit auf den Bildern aufgefallen...

  • https://www.berliner-zeitung.d…s-humboldt-forums-li.3304


    (...) Zum offiziellen Schloss-Budget von 644 Millionen Euro kommen etwa 20 Millionen Euro für Extras wie die komplette Rekonstruktion der Kuppel. Die Extras sowie die Rekonstruktion der Fassade für 80 Millionen Euro sollen aus Spenden finanziert werden. Laut Bericht fehlen noch 7 Millionen Euro Spendengeld.

    Ist die Kuppel nicht auch spendenfinanziert? Irgendwie stimmen die Zahlen nicht ganz, oder?

  • @Hessen-Darmstädter
    Das Thema Schlossterrassen gehört in den Strang "Berliner Stadtschloss - Umfeld". Dort findest du die Antwort in meinem letzten Beitrag (vom 14. Dezember).


    @Neußer
    Ja, die Kuppel ist spendenfinanziert und so steht es doch auch da. Am Montag fehlten noch 8 Millionen Euro an Spenden, am Mittwoch nur noch 7 Millionen (danke für deine beiden Beiträge). Das ist wirklich eine tolle Leistung von Boddien und dem Schlossbauverein. Den Rest bekommen sie sicher auch bald zusammen. Die Unkenrufe der Schlossgegner, dass der Bund die Fassaden vorfinanziert und dann auf den Kosten sitzen bleibt, bewahrheiten sich nicht.

  • Ich glaube, ich habe noch nie ein Bild von der fertigen Kuppellaterne gesehen. Ich denke, es befindet sich bereits im Aufbau und wird Anfang 2020 mit einem großen Kran hochgeladen. Wird es für die letzte Überraschung geheim gehalten?

  • Es ist geradezu zum Verzweifeln. Nicht einmal 10 Bauarbeiter rund ums Schloß; und das nach zwei Wochen Arbeitspause.

    Wie soll das bis September etwas werden?

    Ernsthaft? Ich weiß zwar nicht wie es im Haus aussieht, aber aussen gibt es wirklich nicht mehr viel zu tun. Auch Kuppeleindeckung plus Laterne würde man in 4 Wochen locker fertig bekommen. Den jetzigen Stand mit den Kupferplatten hat man ja auch in 2-3 Wochen im Herbst so hinbekommen und man ist praktisch zur Hälfte fertig. Die Bäume sind gepflanzt, die Pflasterung hat begonnen. Also auf mich wirkt das so, als sei man voll im Plan.

  • Laut den bei Facebook verlinkten Artikeln soll auch die Schlosskuppel inklusive Laterne und Kreuz spätestens im Mai fertig gestellt werden. Na dann wollen wir mal sehen... :)

  • Immer wieder in hohem Maße inspirierend und sympathisch.

    Herr von Boddien, ich ziehe meinen Hut und danke abermals allen Beteiligten.



    Gruß aus Berlin.

  • Mein Vorschlag für seine Bemühungen zum Aufbau des Schlosses sollte Herr von Boddien unbedingt zum Ehrenbürger von Berlin erklärt werden. Er hat es mehr als verdient !

    Und Herrn Dr. Brinkmann (Interviewer im Video mit Boddien) bitte auch gleich! Denn Herr Brinkmann hat damals zum raschen Fall der Mauer mitbeigetragen: Dr. Brinkmann fragte Schabowski bei der in den Medien live übertragenen Pressekonferenz bzgl dem Inkrafttreten der neuen Verordnung zu den neuen Ausreisebestimmungen: „Wann tritt das in Kraft?“ Schabowski antwortete „Das tritt nach meiner Kenntnis … ist das sofort, unverzüglich.“ :biggrin:


    Das Leben spielt halt die besten Geschichten! Der Verbrecherstaat fiel auseinander und das bis dato einmal nur äußerlich rekonstruiere Stadtschloß heilte die schlimmste Wunde dieser so arg verwundeten Stadt!

    „Dekoration ist der wichtigste Teil der Architektur“ (Sir William Scott)