Berliner Schloss

  • Der Punkt ist natürlich, dass eine bereits laufende Spendenmaschine auch weiter sammeln kann. Dafür muss aber was da sein, das man finanzieren kann, und die Mission etwas flexibler gefasst sein. Rossebändiger und Neptunbrunnen haben politische Widerstände, keine finanziellen. Die Rossebändiger sind wegen ihrer traurigen Lokalität als erstes zu knacken. Da wäre vielleicht die bessere Frage, was Schönes in den Kleistpark soll, wenn die Rossebändiger als Tristesse von dort verschwinden.


    Freitag soll die U5 in Betrieb gehen.

  • Dort steht:

    Damit dürfte die Gigantentreppe aber doch noch sehr weit in die Zukunft verschoben werden. Denn wenn Neptunbrunnen und Rossebändiger die "Ziele" sind, die ich derzeit für illusorisch halte, dann ist die Gigantentreppe als "Fernziel" nun wirklich noch ein sehr langer Weg. Schade, denn das klang schon anders.

    Die Formulierung "Fernziel" würde ich nicht auf die Goldwaage legen, das hätte der Förderverein nicht alles in einen Satz packen sollen. Die Dinge sind voneinander zu trennen. Fakt ist dass für die Gigantentreppe schon sehr gewichtige Spendenzusagen vorliegen und - dem Vernehmen nach - auch der entsprechende Rückenwind seitens der Bundespolitik vorhanden ist. Beim Schlossumfeld ist die Ausgangslage völlig anders, weil hier ausschließlich ein im Kern schlossfeindlicher Senat das Sagen hat.

    .

    "80 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs wiederholen Politiker jedes Jahr die Worte 'Nie wieder'. Und nun sehen wir, dass diese Worte wertlos sind." (Wolodymyr Selenskyj)

  • Beim Schlossumfeld ist die Ausgangslage völlig anders, weil hier ausschließlich ein im Kern schlossfeindlicher Senat das Sagen hat.

    Natürlich wird sich auch nach den nächsten Abgeordnetenhauswahlen vermutlich wenig an den Machtverhältnissen ändern, aber schließlich hatte vor über 30 Jahren auch niemand wirklich gedacht, dass kurz danach über Nacht die Mauer mal verschwinden könnte.
    Tatsache ist nun mal, dass der Neptunbrunnen so oder so demnächst abgebaut werden muss, um ihn gründlich instand zu setzen. Ein günstiger Zeitpunkt, da noch einmal anzusetzen. Und die Rossebändiger sind schließlich auch vorhanden und sicherlich mit kleinem Aufwand für die Lustgartenterrasse fit zu machen.

  • Könnte man die Rossebändiger nicht neu gießen? Dann bleiben eben die Originale im Kleistpark, und die Kopien vors Schloss. Oder ist das viel zu kostspielig?

  • niemand wirklich gedacht, dass kurz danach über Nacht die Mauer mal verschwinden könnte.

    Naja, so über Nacht ward das ja nun auch wieder nicht geschehen - zwar wurden die Zugangswege recht zügig wieder durchlässig gemacht, aber bis das Bollwerk des Grauens vollständig verschwunden war - das hat schon noch ein paar Tage gedauert.


    Aber gut - vielleicht wird man auch in der Zukunft sagen ; " Nach der Wende erhob sich daß Schloß wie Phönix aus der Asche" :thumbup:

  • Könnte man die Rossebändiger nicht neu gießen? Dann bleiben eben die Originale im Kleistpark, und die Kopien vors Schloss. Oder ist das viel zu kostspielig?

    Gute Idee! Noch besser wäre es, wenn man die zwei anderen Rossebändiger (es sind ja im Original in St. Petersburg 4 Skulpturen) für den Kleistpark nachgießen würde

    "Mens agitat molem!" "Der Geist bewegt die Materie!"

  • Portal IV.

    img_1166qbjxt.jpg


    Die elektronische Spender-Ehrentafel ist bereits in Betrieb. Danke schön, Herr Straub!

    img_1168j7j6m.jpg


    Portal V.

    img_1170qik1t.jpg


    img_1171wzj1x.jpg


    img_1176z8kun.jpg


    Welche Original-Famen sind das noch mal?

    img_1178n2kd0.jpg


    Portal II.

    img_1181m4jpr.jpg


    Zum Abschluss.

    img_118858kx4.jpg

    Schön ist das, was ohne Begriff allgemein gefällt.
    (Immanuel Kant)

  • Hier die angekündigten Fotos, Teil I:










    Nimm das Recht weg, was ist der Staat dann noch anderes als eine große Räuberbande? (Augustinus von Hippo)

  • Das Graue ist der ursprüngliche Anstrich, das Weiße sind die ergänzten Putzflächen, die noch nachgestrichen werden müssten. Das Foto ist insgesamt etwas zu dunkel an dieser Stelle.

    Nimm das Recht weg, was ist der Staat dann noch anderes als eine große Räuberbande? (Augustinus von Hippo)

  • Lieber Seinsheim,


    hab vielen, vielen Dank für die - auch in fotografischer Hinsicht! - unglaublich schönen Bilder des BS.

    Es ist ja absolut zum Niederknieen und man bekommt Tränen in die Augen.


    Kommt denn nun auch der Windmesser oben auf dem Innenportal V wieder? :tongue:

  • Okay, ich werde es gerne weiterleiten....

    Nimm das Recht weg, was ist der Staat dann noch anderes als eine große Räuberbande? (Augustinus von Hippo)

  • Noch ein kleines Wortspiel zum Thema Schlosskuppel:


    Bekanntlich steht die Kuppel im christlichen Sakralbau für Erleuchtung, weshalb die obere kleine Kuppel auch Laterne heißt. Ein besonderes Sinnbild der Erleuchtung ist das, was der Kunsthistoriker als Hängekuppel bezeichnet (Bild 1).

    Das Berliner Schloss verfügt zumindest neuerdings zumindest wieder über eine Hängelaterne. (Bild 2) ...



    Nimm das Recht weg, was ist der Staat dann noch anderes als eine große Räuberbande? (Augustinus von Hippo)

  • Der oft gescholtene Historiker Bisky sagt in der ARTE-Doku über die Entwicklung der Architektur, er halte "Ornamentfreiheit nicht für einen Fortschritt".


    Diese Erkenntnis hat er geschätzten 90 Prozent aller heutigen Architekten voraus.

    _______________________________________
    Gutmensch = Gut gemeint, nicht zuende gedacht, schlecht gemacht

  • War heute noch ein wenig (photo-)shoppen....





    Nimm das Recht weg, was ist der Staat dann noch anderes als eine große Räuberbande? (Augustinus von Hippo)