Berliner Schloss

  • Der "Farbklecks" war schon öfter da! Der kommt bei einem bestimmten Stand der Sonneneinstrahlung.


    Ich war auch schonmal drauf reingefallen und hatte bereits schockiert einen Post hier entworfen.


    Als ich den Link vor dem Absenden nochmal aufrief, war der Fleck spurlos verschwunden :) , da hab ich es wieder gelöscht.

  • der weiße Kasten auf dem Dach ist der Maschinenraum der Aufzugsanlage, irgendwo musste er ja hin, vom Strassenniveau ist er aber Gott sei Dank nicht zu sehen !

  • Also wirklich... in meinem Alter kann so ein Schreck :--) ernsthafte Folgen haben.:opa: Ich war schon ernstlich beunruhigtsad:) bis fuchsteufelswild,:wuetenspringen: habe dann aber eine halbe Minute später erleichtert aufgeatmet... cool:)

  • hmm, der rote Fleck der da ist und nach dem entfernen wieder auftaucht ...huh:)


    Kennt jemand "das Gespenst von Canterville? Vielleicht spukt ja hier E. Mielke? :biggrin:

  • Könnte bitte jemand die Tür vom Dixie- Klo zumachen, es müffelt!

    Danke!8o

    In der Architektur muß sich ausdrücken, was eine Stadt zu sagen hat.
    Eine Stadt muss ihren Bürgern gefallen, nicht den Architekten

  • Mit der Reinigung der Brandspuren am Portal 1 tut sich weiterhin garnichts.

    Mittlerweile wird vor dem Portal schon gepflastert.


    Übrigens...

    Wird der Mittelstreifen Unter den Linden nur an Rändern gepflastert und die tatsächliche Mitte bleibt sandig ?

  • Ihr habt alle recht. Aber, tut mir leid, ich freu mich einfach unbändig drauf, bis ich zum ersten Mal da oben sitze!

    Alles prüfe der Mensch, sagen die Himmlischen,

    Daß er, kräftig genährt, danken für Alles lern‘,

    Und verstehe die Freiheit,


    Aufzubrechen, wohin er will.


    Hölderlin

  • Das Schloss ist einfach nur wunderschön! Aber der Lustgarten sieht auf dem Foto sehr mitgenommen aus...von ihm gab es definitiv schon schönere Varianten ?

  • Vielleicht wäre es optisch günstiger in der Betrachtung, wenn der Baukörper des Dachrestaurants ebenfalls einen Risaliten in Höhe des Nordwestrisaliten ausbilden würde. Also sozusagen den Vorsprung der Schloßfassade nachvollziehen würde. Das würde den Baukörper des Restaurants mehr in das Strukturprinzip der Fassade einbeziehen. Optisch ist jetzt das Problem, daß auf dem Dach der Gebäudeaufsatz eine gerade Dachkante durchzieht, aber Hauptgesims, Balustrade und Fassade vorspringen und einen rechten Winkel ausbilden. Das harmoniert nicht miteinander, ja beißt sich gar. Man müßte das mal visualisieren!

  • Wenn mans wenigstens auf die andere Seite gebaut hätte...

    Jaaaaaaa.... Das sagst DU. Aber die gewünschte Rendite brachte es mit sich, dass es zu den Linden - wegen des eindrucksvolleren Blickes - hin liegen musste.


    Also ich finde es schlimm und verantwortungslos von denjenigen, die das genehmigten. Ich krieg mich gerade gar nicht mehr ein....

  • Nun kriegt euch mal ein, es gibt schlimmeres als diese Fressbude auf dem Dach. Wir alle sollten froh sein, dass es das Schloss überhaupt wieder gibt! Das war wahrlich keine Selbstverständlichkeit. Müsste der Bundestag heutzutage die Grundsatzentscheidung über einen Schlosswiederaufbau treffen, dann wäre die Entscheidung vermutlich nicht so eindeutig wie 2002, denn der Zeitgeist hat sich seitdem erheblich gewandelt (was ich jetzt nicht weiter ausführen möchte, denn wir wollen ja restlos unpolitisch sein...)

  • Aber der Lustgarten sieht auf dem Foto sehr mitgenommen aus...von ihm gab es definitiv schon schönere Varianten ?

    Schau dir mal an wie grausig zugerichtet er auf diesen aktuellen Luftbildern des Areals aussieht:

    https://www.skyscrapercity.com…3/page-230#post-169357858

    Fast als wären da ein paar Minen explodiert und als hätte er teilweise Feuer gefangen. Ganz schön peinlich für eine Rasenfläche im kulturellen Herzen einer Hauptstadt.