Berliner Schloss

  • Aktuelle Ansicht der weitgehend gereinigten Fassaden am Portal I:


    dsc01842gyj1z.jpg


    dsc01843aljx0.jpg


    Und die Ansicht von Nordost:


    Schön ist das, was ohne Begriff allgemein gefällt.
    (Immanuel Kant)

  • Aktuelle Ansicht der weitgehend gereinigten Fassaden am Portal I:

    Lieber Mantikor ,

    ich korrigiere leicht...

    Tatsächlich sauber ist nur der Sturz des unteren Fensters.

    Vieles ist entweder noch garnicht abgezogen oder noch garnicht eingesprüht.

    Teilweise ist die Pelle abgezogen - man sieht Fetzen an der rechten Fenstersäule - und es gibt da noch leichte Restverschmutzung. Da muss wohl nochmal eingesprüht werden.


  • Es ist kaum in Worte zu fassen, wie unglaublich heilsam Rekonstruktionen für geschundene Stadträume sein können.. Berlin hat damit ein Teil des alten Zentrums, sein wichtigstes Gebäude, sein Herz, wiedererhalten. Bald schlägt es wieder, wenn auch einen anderen Takt als annodazumal.

  • Hallo Forum,


    vor Portal 3 wird der Bauzaun umgebaut.

    Es kann nicht mehr lange dauern bis zum Aufbau des "Riesenkrans".

    cclap:)

  • ... wäre zu schön, Weißenseeer.


    Leider soll die Laterne gemäß Link zur Herstellerfirma Fittkau in Beitrag 792 doch erst "Ende Mai" montiert werden...

  • 12_3.jpg


    Oh, hoffentlich wird das was, ohne den Sandstein zu schädigen!? Scheint hier und da recht hartnäckig zu kleben beim Abziehen. Braucht wohl eine zweite Reinigungsprozedur. Die kleinen Säulen sehen recht fleckig aus.

    Vielleicht wäre Omas Mittelchen mit Kernseife und Wurzelbürste doch besser gewesen, na ja, noch ein bissel Scheuersand dazu !?

    question:):zwinkern:huh:)

  • Russ ist natürlich nicht gleich Russ. Hätten da Papier- oder Holzbeigen gebrannt, hätte man den Russ wohl mit Hochdruckreiniger und Wasser entfernen können. Hier hat aber öliger, teerhaltiger Asphalt gebrannt, und ein Brand ist nie vollständig, vor allem während der Dauer des Löschvorgangs. So vermute ich, dass die Russpartilkel an den Fassaden sehr ölhaltig und dadurch hartnäckig sind.

  • Das ist wohl wahr. Offenkundig ist aber auch, dass sie es sehr ruhig angehen lassen - ob das wiederum aufgrund der Substanzeigenschaften und des Verschmutzungsgrades erforderlich ist, ist eine andere Frage. Die Pflasterer schaffen an einer Schmalstelle zu fünft ja auch nur wenige Meter in drei Wochen. huh:)


    Drei Bilder von Portal I von heute Abend:


    dsc0185262ktv.jpg


    dsc01853x9jb3.jpg


    Hochformatige Bilder werden beim Einbinden"autoscaled" und damit qualitativ verschlechtert - selbst wenn sie eine geringere Bildgröße aufweisen als ein entsprechendes Querformatbild. Daher muss ich diesbezüglich auf einen externen Dienst umsteigen.

    Schön ist das, was ohne Begriff allgemein gefällt.
    (Immanuel Kant)

  • So vermute ich, dass die Russpartilkel an den Fassaden sehr ölhaltig und dadurch hartnäckig sind.

    Der beim Brand entstandene Teer ist das Problem, das Zeugs klebt wie Honig. Die Teerrückstände von Holz und Papier sind schon nicht ohne, die von brennendem Asphalt immens. Halogenierte Kohlenwasserstoffe sind für eine solche Reinigung ideal, für eine solche Fläche allerdings kaum noch bezahlbar.

  • Offensichtlich hat man mit zwei Reinigungsgängen gerechnet, schließlich wird man das ja schon an dem abgeklebten Teststück auf dem Sims probiert haben, sonst wäre dieses ja kaum so sauber.

  • Ich finde,dass noch leicht verrußte Portal hat irgendwie etwas:wink:.Es errinert mich an das alte Schloss,da war ja der Marmor der Fassade auch nicht Blitz blank.Der jetzige Zustand ist wie ein Hauch Patina(auch wenn die schwarzen Teer/Rußstellen die extrem schwarz sind echt nicht so toll aussehen)

    Lübeck, mein Lübeck, an der Waterkant
    Königin der Hanse, Perle am Ostseestrand.

  • Was ist das eigentlich für ein Fundamentfragment auf der Freifläche vor Portal I?

    _______________________________________
    Gutmensch = Gut gemeint, nicht zuende gedacht, schlecht gemacht

  • Hoffentlich auch für eine schönere Ostfassade. :thumbsup:

    Diese Ostfassade ist doch schööön. So steht es jedenfalls in den meisten Veröffentlichungen.

    Wenn es jemals eine andere Ostfassade geben soll, dann kann das nur die historisch richtige sein, also mit Erasmuskapelle, Grünem Hut, Eishof und Kapellenhof...

    Im derzeitigen ausgeführten Entwurf der Rekonstruktion ist das alles nicht vorgesehen. Warum also alles nochmal mit was Schööönem aufpeppen, statt abzuwarten bis der Beton bröckelt und man sich ernsthaft Gedanken um eine richtige Gestaltung machen muss?

    Zwischen dem veröffentlichtem Schööönen, dem Schönen und dem Richtigen gibt es oftmals eine breite Kluft. Denken Sie nur an die einstmals gefeierten und heute vor sich hinrottenden Kaufhausfassaden mit Ein-Euro-Läden dahinter. Die waren schööön!

    Das Schöne und das Richtige ist dagegen oftmals miteinander identisch. Schööönbauer haben die Städte genug verschandelt. Mit dem Schutt der daraus bis jetzt entstanden ist, könnte man die Berge aus dem Weltkriegen locker toppen :(

  • Brand - Update heute 01.Mai


    Zuerst zum Vergleich das Foto von Snork vom 18. April.


    22093-dsc03825-autoscaled-jpg


    Und hier nun heute:


    Wohl doch eine ziemliche Popelei, die Pelle abzuziehen.

    Und direkt gleich sauber, ist es danach oft auch noch nicht. Also nochmal einsprühen... mühselig.






  • Wohl doch eine ziemliche Popelei, die Pelle abzuziehen.

    Und direkt gleich sauber, ist es danach oft auch noch nicht. Also nochmal einsprühen... mühselig.

    Ja, aber machbar und es wird nicht erst lange gefackelt. Später wird kaum ein Betrachter, der nicht ständig wie die Forenmitglieder hier jede Bewegung am Schlossbau akribisch registriert, wirklich bemerken, dass es hier ein Feuer gegeben hat. Ich bin jedenfalls anhand der Bilder beruhigt.




  • @ tachMarkus So garstig ist das doch gar nicht. Und ich hatte richtig gelegen. Belfor saniert:


    Die Firma, die dort arbeitet, ist "Belfor". Auf ihrer Website wird der selbst entwickelte "Rußentfernungsfilm" Soot Removal Film als "gelbliche hochviskose Dispersion" beschrieben, die auf die zu sanierende Oberfläche gespritzt wird. Nach der Trocknung lasse sich der Ruß mit dem Film abziehen.

    https://www.belfor.com/de/de/a…den/soot-removal-film-srf