Berliner Schloss - Aktuelles und Baugeschehen

  • Die haben ja viel Vertrauen in die Menschen.

    Ich hätte das erst in letzter Minute angeliefert.

    Bei den vielen Anfeindungen könnte doch eine Horde Chaoten auf die Idee kommen nachts einmal den Hammer zu schwingen solang es noch am Boden ist.

  • Solinger: kommen die 2 kleine Kuppel dann noch?

    Eine schöne Kuppel hat einen disproportionelle Ausstrahlung, deswegen möchte ich auch so gerne die originale zierliche Domkuppeln in der Mitte zurück sehen. Ganz Berlin kann die dann sehen und bewundern........

  • Ich glaub nicht, dass das Kreuz so sehr im Focus irgendwelcher Chaoten oder Antifanten steht. Die mögen eher das Ganze nicht und sind noch mehr auf die GK focussiert. Die Kreuz-Debatte wurde eher von der indellegduellen Schickeria geführt, vulgärmarxistische Einschläge à la Ludergeruch der Reaktion sind auf die Qualitätspresse beschränkt geblieben.

    Dazu noch in eigener Sache: Ich bin für die Verwendung des Begriffes Alpen-Prawda gerügt worden. Nichts Schlimmes, nicht etwa verwarnt oder so, und das ist auch diskutiert worden. Ich akzeptiere das auch so, es war wohl zurecht. Letztlich ist der Begriff von anderen zitiert worden und auch so stehengeblieben, und daher kann man ihn hier noch einmal zitierend verwenden. Was ich sagen will: Ich hab zwar keinen Wert auf Originalität gelegt, wobei mir letztlich aber nicht klar war, wie sehr dieser Begriff mittlerweile verbreitet ist und entsprechend politisch problematisiert, ja einer bestimmten Partei zugeordnet wird. In diesem Fall hätte ich ihn nicht verwendet. Deshalb erkenne ich diese Kritik als berechtigt an. Interessant ist, dass, wenn ich den Begriff google, komme ich, gleich an 2.Stelle, nach der sowj. Prawda, auf das hier: https://www.derstandard.at/sto…-die-sueddeutsche-zeitung

    In diesem Zusammenhang ist bemerkenswert, dass niemand bei uns auf die Idee käme, den eindeutig links-liberalen österr. Standard auf diese Weise zu apostrophieren. Ich halte aber auch nicht für möglich, im Standard in diesem Zusammenhang so etwas wie "Ludergeruch d. R." noch dazu in einem solchen Zusammenhang zu lesen.

    Kurzum; Der Begriff Alpen-Prawda ist in dieser Form im Forum nicht zu verwenden, da eindeutig parteipolitisch konnotiert. Das akzeptiere ich, und werde es nicht mehr tun. Parteipolitik hat hier nichts verloren. Allerdings geht damit keineswegs das Eingeständnis einher, dass die Verwendung dieses Begriffes von der Sache her verfehlt gewesen sei, es sei denn, man betrachtet ihn als Beleidigung der "richtigen" Prawda.

    Augustinus (354-430) - Zweiundzwanzig Bücher über den Gottesstaat
    14. Buch 9. Kapitel
    Der Staat oder die Genossenschaft der nicht gottgemäß, sondern nach dem Menschen wandelnden Gottlosen dagegen, die eben infolge der Verehrung einer falschen und der Verachtung der wahren Gottheit Menschenlehren anhangen oder Lehren der Dämonen, er wird von den bezeichneten verkehrten Gemütserregungen geschüttelt wie von Fieberschauern und Stürmen.

  • Bin gerade mit dem Rad dran vorbeigefahren. Weiß nicht, ob man es auf der Webcam sieht, aber die sind gerade emsig dabei, das Gerüst abzubauen. Vielleicht schafft man bis morgen Abend noch die ein oder andere Etagecclap:)

  • Die haben ja viel Vertrauen in die Menschen.

    Ich hätte das erst in letzter Minute angeliefert.

    Bei den vielen Anfeindungen könnte doch eine Horde Chaoten auf die Idee kommen nachts einmal den Hammer zu schwingen solang es noch am Boden ist.

    Keine Sorge, unser heutiges Sicherheitspersonal ist hervorragend ausgebildet und hoch motiviert. Ich kenne das vom Grünen Gewölbe in Dresden. Undenkbar, dass da jemals etwas passieren könnte.

  • ... die sind gerade emsig dabei, das Gerüst abzubauen. Vielleicht schafft man bis morgen Abend noch die ein oder andere Etage cclap:)

    Ich bin super gespannt, wie das Portal letztendlich aussehen wird. Es ist ja sicher nicht vollständig geschmückt. Die vier Figuren über den Säulen, scheinen schonmal zu fehlen. Zumindest sieht es durch das Baugerüst so aus. Das wird den Eindruck der Fassade deutlich beeinträchtigen.


    Also Leute:


    Spendenkonto

    Förderverein Berliner Schloss e.V.
    Deutsche Bank AG, Berlin
    BIC: DEUTDEBB
    IBAN: DE41 1007 0000 0077 2277 00

    Verwendungszweck: Balustradenfiguren

  • Keine Sorge, unser heutiges Sicherheitspersonal ist hervorragend ausgebildet und hoch motiviert.


    Das wurde hier in Dresden auch behauptet und dann dieser furchtbare Raub im November. Dazu diese lächerliche Überwachungskamera, alles ganz schlimm! Hoffe sehr, das diesmal alles gut geht und das Kreuz unbeschädigt oben drauf kommt. Bin selber immer noch PdR Fan, will das nicht leugnen, aber das Schloß hat schon was! Nun mit Kuppel und Kreuz, toll!:applaus:

    In der Architektur muß sich ausdrücken, was eine Stadt zu sagen hat.
    Eine Stadt muss ihren Bürgern gefallen, nicht den Architekten

  • Die haben ja viel Vertrauen in die Menschen.

    Ich hätte das erst in letzter Minute angeliefert.

    Bei den vielen Anfeindungen könnte doch eine Horde Chaoten auf die Idee kommen nachts einmal den Hammer zu schwingen solang es noch am Boden ist.

    dieses unangenehme Gefuehl habe ich auch:


    es gibt Genuegend ""Autonomen"" oder ""Anti Faschisten"" oder aehnliches ( Kreuzberg laesst gruessen) , die dieses Kreuz, los werden moechten…

    vielleicht soll die Polizei ab jetzt, inbesondere , dieses Kreuz, ueberwachen?

  • 2_4.jpg
    2_5.jpg


    https://cam01.berlinerschloss-webcam.de/


    Nur mal als Gedanke: im Humboldtforum werden umfangreiche Sanmmlungen mit religiösen Artefakten, Symbolen und Skulpturen aus allen Religionen gezeigt. Man beachte einmal nur die exzellente Sammlung von Buddhas. Oder die schamanistischen Objekte, oder das Höhlenoratorium mit seinen Fresken.

    Das rekonstruierte Schloß selbst ist Ausstellungsobjekt und Hülle zugleich für die Sammlungen. Das Kreuz Teil der Symbolik einer der Weltreligionen im KReis aller anderen. Punkt!

    Also was haben die Herrschaften mit dem Kreuz.? Sollen Sie doch ihr eigenes Kreuz auf sich nehmen. Dann haben sie genug an sich zu tun und müssen nicht mehr mit Fingern auf andere zeigen, die das Kreuz noch würdigen!

    (Es kommt auf die rechte Weise an!)

  • wird es jetzt einen moeglichen Angriff der Anti Faschisten oder ""sonstige" Faschisten geben ( das kann ja aus jeder politischen Ecke kommen..)

    oder irgend jemand der jetzt schwerz irritiert oder provoziert worden ist von gerade diesem Kreuz, wir haben noch zwei Naechte:

    binn gespannt wie dass bis Freitag aussieht, hoffe aber dass am 29.05 alles klappt...und dass es keine Zwischenfaelle geben wird

  • Warum wird hier für das längst unumänderlich beschlossene Anbringen des Kreuzes so wild politisch und polemisch argumentiert? Um sich künstlich untereinander aufzuregen?

    Im Forum herrscht doch weitgehend ein Konsens, dass wir alle das Kuppelkreuz wünschen (sollten). Und der Wunsch wird gerade erfüllt.

    Dass der Begriff Alpen-Prawda hier unangebracht ist, ist richtig. München ist nicht in den Alpen, und die SZ ist keine Ostblock-Staatszeitung, sondern ein weitgehend seriöses Blatt. Es hatte schon immer eine linksliberale Tendenz, aber niemand zwingt einen, es zu lesen. Ich kenne den Begriff "Alpen-Prawda" aus ideologisch rechts-populistischen Kreisen. Wirsind hier kein politisches Gesinnungsforum, sondern versuchen nur die Politik von unseren Zielen zu überzeugen, und Menschen aller Lager für ein ästhetisches Stadtbild zu sensibilisieren.

    van Dyk Was soll also der Kommentar mit einer "antifaschistischen" Sabotage?

    Selbst Aiman Mazyek, Präsident des Zentralrates der Muslime, hat sich für das Kuppelkreuz ausgesprochen, weil es zur richtigen Rekonstruktion und zur Identität (!) des Landes dazugehört.

  • Touranglou,


    ich meine nur dass es in der Gesellschaft viele Gruppierungen gibt die ein haben Problem haben mit Religion im allgemeinen.

    und nein , dass hat nichts mit Politik zu tun, denn Menschen die sich nicht mit irgendeiner Religion ""beschaffen"" findet man, wie schon gesagt in allen Schichten unserer Gesellschaft

  • Touranoglou


    Was München/Alpen und Ostblockzeitung angeht, hast Du natürlich Recht, aber in Potsdam wurden leider tatsächlich regelmäßig Anschläge auf die christlichen Symbole des in Rekonstruktion befindlichen Garnisonskirchenturms verübt und von Linksextremisten sogar die "Open-Air-Messe" versucht zu verhindern bzw zu stören. Potsdam ist nicht weit und es wäre wirklich sehr traurig und würde ein schlechtes Bild auf Berlin werfen, wenn auch genau in diesem kurzen Zeitfenster nicht auch ein ähnlicher Anschlag aus dieser Ecke erfolgt. Da dieser Platz aber recht offen ist, die Baustelle überwacht wird, sollte das Risiko hoffentlich überschaubar sein.

    „Dekoration ist der wichtigste Teil der Architektur“ (Sir William Scott)

  • Selbst Aiman Mazyek, Präsident des Zentralrates der Muslime, hat sich für das Kuppelkreuz ausgesprochen

    Find ich echt super. Dann kann eigentlich eh nix mehr schiefgehen. Abgesehen davon, dass vor Alman Mauyek in diesem Zusammenhang wohl die wenigsten Angst hatten bzw dass die in Betracht gezogenen Krawallbrüder nicht unbedingt auf ihn hören werden.

    Augustinus (354-430) - Zweiundzwanzig Bücher über den Gottesstaat
    14. Buch 9. Kapitel
    Der Staat oder die Genossenschaft der nicht gottgemäß, sondern nach dem Menschen wandelnden Gottlosen dagegen, die eben infolge der Verehrung einer falschen und der Verachtung der wahren Gottheit Menschenlehren anhangen oder Lehren der Dämonen, er wird von den bezeichneten verkehrten Gemütserregungen geschüttelt wie von Fieberschauern und Stürmen.